···Home ··· News ··· Vorwerk will Wachstumsgewinne in Firmenübernahmen stecken
Anzeige
Dehli Fair 2023

Vorwerk will Wachstumsgewinne in Firmenübernahmen stecken

12. November 2016, 11:36

Demanch ist der bergische Konsumgüterkonzern Vorwerk auch im Jahr 2016 mit der kochenden Küchenmaschine Thermomix TM5 weiter auf Erfolgskurs. Dem Vernehmen nach rechnet der deutsche Hersteller beim Thermomix-Bereich mit einem Absatz von 1,35 Millionen Küchenmaschinen und einem Umsatzwachstum von 20 Prozent sowie bei den Konzernerlösen mit einem Überschreiten der Rekordmarke von vier Milliarden Euro. Im Vorjahr hatte sich der Thermomix-Umsatz in Deutschland gegenüber dem Vorjahr fast verdoppelt. 

Die Gewinne aus dem Verkauf von Thermomix-Küchenmschinen und Kobold-Staubsaugern will Vorwerk überwiegend in Firmenübernahmen investieren, sagte der Geschäftsführende Gesellschafter Reiner Strecker der WiWo. Im Fokus stehen ausdrücklich Hersteller aus dem Umfeld Haushalt und Wohnen sowie Familienbetriebe, deren Eigentümer zum Beispiel wegen Nachfolgeprobleme an einen Verkauf denken. Laut Rainer Strecker können die akquirierten Unternehmen auch über indirekte Vertriebskanäle wie Einzel- und Großhandel verfügen. 

 

 

 

corporate.vorwerk.de/home/ www.wiwo.de