Anzeige
···Home ··· News ··· Rosenthal: Neue Vertriebsstruktur soll Fachhandel stärken

Rosenthal: Neue Vertriebsstruktur soll Fachhandel stärken

30. November 2016, 13:55

Als neuer Head of National Sales Premium verstärkt Christoph Stöhrle, zuvor unter anderem bei Nymphenburg, Lumas und im LVMH-Konzern tätig, das Rosenthal-Team mit seinem umfassenden Know-How im Luxussegment. Die Premium Division umfasst die Marken Rosenthal und Rosenthal meets Versace sowie die im Jahr 2015 von der Arcturus Gruppe erworbenen Marken Ercuis und Raynaud, deren Vertrieb jedoch über die Zentrale in Frankreich gesteuert wird. Zur Daily Division gehören die Marken Hutschenreuther, Thomas, Arzberg und Sambonet. Sie wird von Rainer Wagner, Head of National Sales Daily geleitet. 

Ziel der Änderung ist es, die Markenkompetenz stärker in den Mittelpunkt zu rücken und die Betreuung des Fachhandels weiter auszubauen. „Wir möchten gemeinsam mit dem Handel, unsere Markenbekanntheit und –stärke potenzieren. Zufriedene Kunden haben für uns oberste Priorität“, erklärt Gianluca Colonna, Geschäftsführer der Rosenthal GmbH. 

Die Strukturänderung geht mit einem überarbeiteten Konditionensystem für den Premium-Bereich einher, das über qualitative Merkmale zusätzliche Boni ermöglicht. Damit untermauert die Rosenthal GmbH ihren hohen Qualitätsanspruch. 

Das Unternehmen, seit dem Jahr 2009 Teil der Arcturus Gruppe, gehört mit seinen Marken Rosenthal, Rosenthal meets Versace, Hutschenreuther, Thomas und Arzberg zu den modernsten Porzellanherstellern weltweit. Mit 800 Mitarbeitern sitzt die 1879 gegründete Rosenthal GmbH im oberfränkischen Selb und produziert in zwei Werken in Selb und Speichersdorf hochwertiges Porzellan, exklusive Designobjekte und stilvolle Accessoires für Endverbraucher und die anspruchsvolle Gastronomie. 

Christoph Stöhrle (links) und Rainer Wagner werden zum neuen Jahr die neuen Divisionen Premium und Daily der Arcturus Gruppe in Deutschland leiten (Foto: Rosenthal GmbH)

  

www.rosenthal.de/de/