Anzeige
···Home ··· News ··· Vorstandschef Feld verlässt WMF, Lixfeld soll übernehmen
Anzeige

Vorstandschef Feld verlässt WMF, Lixfeld soll übernehmen

30. November 2016, 20:44

Unter der Führung Peter Felds habe sich das Unternehmen in den vergangenen Jahren „hervorragend entwickelt“ und sei „bestens gerüstet für eine erfolgreiche Zukunft“, lobt Johannes Huth, bisheriger Aufsichtsratsvorsitzende der WMF.

WMF sei in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen und das Unternehmen habe insbesondere das Geschäft mit Profi-Kaffeemaschinen stark ausgebaut und seine Weltmarktposition gestärkt, heißt es in einer Pressemitteilung, die die weiteren Verdienste Felds auflistet: die Übernahme von Schaerer USA, das Joint Venture mit Indiens größter Kaffeehauskette Coffee Day und das deutlich ausgebaute Umsatzvolumen in China sowie die Auszeichnung des Unternehmens mit dem „Best Brand Award 2016“ in der Kategorie „Beste Wachstumsmarke“. 

Neben der Personalie hat auch die neue WMF-Konzernmutter, die französische Groupe SEB, die Finalisierung der im vergangenen Mai angekündigten Übernahme der WMF Group bekannt gegeben. Zuvor hatte die Europäische Kommission am 22. November 2016  grünes Licht für die Akquisition gegeben. Zugleich kündigte die Groupe SEB an, am 5. Dezember 2016 dem Aufsichtsrat Volker Lixfeld als Nachfolger von Peter Feld vorzuschlagen. Der derzeitige Senior Vice-President Western Europe ist seit mehr als 15 Jahren bei der Unternehmensgruppe aus der Nähe von Lyon tätig.  

 

 Dr. Volker Lixfeld, Fotonachweis:obs / Groupe SEB

www.groupeseb.com/en-en www.wmf.com/de/