···Home ··· News ··· Nordlichter und Village auf der Nordstil

Nordlichter und Village auf der Nordstil

11. Mai 2023, 12:21

Vom 22. bis 24. Juli findet die Sommer-Nordstil in Hamburg statt. Dort zieht die Halle A3 die Fachbesucher mit ihren inspirierenden Sonderarealen an: Die Nordlichter geben wegweisende Impulse, kreative Designs und innovative Produktwelten für die kommende Ordersaison mit auf den Weg. Auch diesmal wieder mit dabei: das Design Zentrum Hamburg mit nachhaltigen Kollektionen. Ein weiteres Messehighlight ist das Village: Hier liefern zehn attraktive Marken einfallsreiche Ideen für den Point-of-Sale und beweisen, wie stark die Community der regionalen Ordermesse ist.

Sie ist Ankerplatz für starke Marken, erfolgreiche Unternehmen, innovative Start-ups und kreative Manufakturen: Die Nordstil präsentiert auch in diesem Sommer wieder moderne Designs, individuelle Handwerkskunst sowie spannende Produktneuheiten und lockt namhafte Vertreter aus der Design-, Wohn- und Lifestylebranche nach Hamburg. Dort zieht als Publikumsmagnet vor allem die Halle A3 die Fachbesucher mit ihren inspirierenden Sonderpräsentationen an.

Innovativ und inspirierend setzen hier die Nordlichter richtungsweisenden Kurs: Im Nordlichter-Areal präsentieren 20 nationale und internationale Labels, Start-ups und Manufakturen, Handwerksbetriebe und junge Talente ihre Designs und Produktneuheiten. Mit ihren innovativen Ansätzen setzen sie die Segel Richtung moderner, zeitgemäßer Sortimente. Viele der ausgewählten Artikel sind handgefertigt, umweltfreundlich produziert oder aus regionalen Betrieben und sprechen ein nachhaltig orientiertes Publikum an. Die einzigartige Produktwelt reicht von Schmuck, Kosmetik und Accessoires über Papeterie und Gourmetgeschenke bis hin zu Textilien und Wohnaccessoires.

Nachhaltige Designs aus Hamburg

Vorbei segeln lohnt sich: Auch im Sommer präsentiert sich das Design Zentrum Hamburg mit einem Stand auf der Nordstil und bietet ausgewählten Designern und jungen Marken aus der Stadt die Chance, ihre nachhaltigen Produkte und Kollektionen erstmals einem Messepublikum zu zeigen. Das Label Potted Furniture verwandelt jeden Raum in eine kleine Oase: Die wellenförmigen Bänken integrieren Pflanzentöpfe und schaffen Raum für Privatsphäre oder für Meetings im Grünen. Die Holzbänke in bunten Farben werden in Deutschland hergestellt und sind zu 100% recyclingfähig. Durch die modularen Elemente können sie jederzeit umgebaut oder erweitert werden, ohne den Pflanzen zu schaden. Für gute Laune und bunte Designs sorgt Kitsch Kiosk: Das Label produziert handgefertigten, nachhaltigen Schmuck aus Glas. Die farbenfrohen Unikate stehen für kurze Transportwege, langlebige Materialien und einen respektvollen Umgang mit Mensch und Natur. Der Modedesigner Paul Kadjo ist auf Upcycling spezialisiert und macht aus Alt Neu: In seinem Atelier entstehen handgemachte, nachhaltig produzierte Kleidungsstücke und Accessoires mit Liebe zum Detail. Die unkonventionellen Unikate setzen ein Zeichen gegen Massenproduktion. Auch das Start-up Tentation lässt Kaputtes wieder zu neuem Leben erwecken. Das Label rettet alte, beschädigte Zeltplanen und recycelt diese zu modischen Fashion-Pieces, wie wasserfeste Regenmäntel und Hüte.

Kreatives Kollektiv

Als gemeinschaftliches Ausstellerkollektiv inszeniert sich das Nordstil Village: Auf dem Marktplatz bieten zehn kreative Marken Gestaltungskonzepte für den Point-of-Sale. Das Village lädt die Fachbesucher zum Verweilen, Netzwerken und Ordern ein und gibt konkrete Impulse, wie der Fach- und Einzelhandel Kunden zum Eintreten, Stöbern und Kaufen animieren kann. Die breite Produktpalette reicht von Dekorations- und Geschenkartikel, über Textilien und Schmuck bis hin zu Geschirr, Lampen und Möbeln. Die Marken Bluxe, Frohstoff, Gift Company, Good Old Friends, Mossapour Interior Designs, Paperproducts Design, Pink Stories und Sompex zählen zu den deutschen Village-Mitgliedern. Die dänischen Brands Bon Dep As No Filial und Piffany Copenhagen sind ebenfalls feste Bestandteile des kreativen Kollektivs. Das gemeinsame Ziel: den Kunden Inspiration und eine Auszeit vom Messetrubel bieten. Als eines der Village- Mitglieder betont Tobias Pommerich, Marketing Director Paperproducts Design, den von den Ausstellern selbst organisierten, gemeinschaftlichen Auftritt: „Die einzelnen, individuellen Kollektionen der Village-Mitglieder lassen sich am POS kombinieren. Die Kunden finden im Village somit eine breite Auswahl an ineinandergreifenden Designprodukten. Indem wir eine gemeinsame Fläche bespielen und innerhalb der Trendthemen die Produkte aller Mitglieder zusammen dekorieren, stellen wir neue Konzepte und frische Inspirationen für den POS vor. Wir freuen uns, dass wir zu mindestens 30 Prozent eine gemeinsame Zielgruppe ansprechen – die Tendenz ist steigend.“ Im Sommer erwarten die Besucher des Villages Designs und Produkte rund um die Trendthemen „Gold Rush“ und „Silver Mine“, die metallische Silber,- Grau- und Goldtöne in den Fokus rücken. Dem gegenüber sind in der kommenden Saison auch beruhigende Grüntöne und Materialien aus der Natur stark präsent. Monochrome Beige-, Weiß- und Schwarztöne sorgen für cleane Designs und stehen den knalligen
Kontrastfarben aus dem Trendthema „True Color“ gegenüber.

nordstil.messefrankfurt.com