···Home ··· News ··· Kaufhof baut riesiges E-Commerce-Lager

Kaufhof baut riesiges E-Commerce-Lager

7. Juni 2017, 12:46

„Wir planen ein rund 40.000 Quadratmeter großes E-Commerce Lager in Zülpich. Diese Fläche entspricht etwa der Größe von sechs Fußballfeldern – vollgepackt mit hochautomatisierter und flexibel skalierbarer State of the Art-Lagertechnik“, sagt Klaus Hellmich, Geschäftsführer Digital und Logistik der Galeria Kaufhof GmbH.

Unterstützt durch die landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft „NRW.Invest“ hat Galeria Kaufhof in den vergangenen Monaten überregional zahlreiche Standorte sondiert. In diesem Wettbewerb haben sich die Vorzüge des Zülpicher Gewerbegebietes „An der Römerallee“ durchgesetzt. „Wir sind froh, dass sich Galeria Kaufhof als eines der europaweit führenden Warenhausunternehmen mit diesem arbeitsplatzintensiven Großvorhaben – dem die Zülpicher Politik im Übrigen bereits am vergangenen Donnerstag einstimmig zugestimmt hat – in Zülpich niederlässt“, betont Ulf Hürtgen, Bürgermeister der Kleinstadt in der Voreifel. „Erfreulich ist auch, dass das Unternehmen die am Wirtschaftsstandort Zülpich für weitere Logistiktätigkeiten bestehenden Möglichkeiten erkannt hat“, so Ulf Hürtgen.

„Wir freuen uns, dass wir Galeria Kaufhof einen passenden Standort in NRW anbieten konnten. Diese Ansiedlung unterstreicht auch die Bedeutung NRWs als herausragender E-Commerce- und Logistikstandort“, sagt Petra Wassner, Geschäftsführerin NRW.Invest.

Der erste Spatenstich soll im Sommer 2017 erfolgen. Im Frühjahr 2019 soll das Lager in Betrieb genommen werden. „Damit schaffen wir in Zülpich bereits zu Beginn mehr als 250 Arbeitsplätze – bei Vollauslastung sogar bis zu 600 – und können für unsere Kunden die Geschwindigkeit und Qualität der Lieferungen auf hohem Niveau halten“, so Klaus Hellmich. Mit dem neuen e-commerce Lager setzt die Galeria Kaufhof GmbH einen weiteren wichtigen Meilenstein beim kontinuierlichen und kundenorientierten Ausbau ihrer Logistik- und Omnichannel-Kompetenz. Das Unternehmen Fiege Logistik konnte als Partner für die schlüsselfertige Realisierung von Gebäude und technischen Anlagen gewonnen werden.

„Größe und Lage des neuen Standorts – auch mit Blick auf unsere europäischen Märkte in Belgien und den Niederlanden – garantieren kurze Lieferzeiten und bieten die perfekten Rahmenbedingungen, um dem Onlinegeschäft noch mehr Impulse zu geben und das digitale Wachstum weiter voranzutreiben“, betont Klaus Hellmich.

Als  bietet Galeria Kaufhof ihren Kunden kanalübergreifende Services wie zum Beispiel Click & Reserve, Click & Collect sowie eine mobile App mit Shoppingfunktion. Beratungsgespräche in den Filialen werden mithilfe von Tablets mobil ergänzt. Artikel, die in einer Filiale nicht vorrätig sind, können über das Tablet in die Filiale oder direkt zum Kunden nach Hause geschickt werden. „So verbinden wir das Beste aus beiden Welten – online und stationär – und schaffen damit für unsere Kunden einen echten Mehrwert“, heißt es beim Unternehmen Galeria Kaufhof, das seit dem 30. September 2015 zur kanadischen Hudson’s Bay Company gehört.  

www.nrwinvest.com/de/home/ www.galeria-kaufhof.de