Anzeige
···Home ··· News ··· Jura-Rekordjahr beweist: Weniger ist manchmal mehr

Jura-Rekordjahr beweist: Weniger ist manchmal mehr

8. März 2017, 10:49

Das sind laut Schweizer Hersteller 27.600 Stück mehr als im Vorjahr und entspricht einem Stückzahlenwachstum von 9,5 Prozent. Der Umsatz konnte sogar um 11,7 Prozent auf 421 Millionen Schweizer Franken gesteigert werden. „Wachstumstreiber sind neu lancierte Produktlinien sowie eine verstärkte Präsenz an unseren weltweiten Verkaufspunkten“, resümiert General Manager  Und auch für das laufende Jahr stehen alle Zeichen auf Erfolg. Jura strebt 2017 ein weiteres Wachstum an.

Wachstumsfaktoren 2016

Die Lancierung zweier neuer Produktlinien im Haushaltbereich (E-Linie und Z-Linie) sowie ein verstärkter Fokus auf den Office- und Professionalbereich (mit der GIGA-X- und der WE-Linie) zeitigten im vergangenen Jahr Erfolg. Die Produktinnovationen haben gezielt den Markenkern gestärkt. Jura konnte wie gesagt mit 321.000 Vollautomaten 27.600 Einheiten mehr absetzen als im Jahr 2015. Der konsolidierte Umsatz überstieg die 400-Millionen-Marke deutlich und liegt mit 421 Mio. CHF um 11,7 Prozent über Vorjahr. Dazu beigetragen haben weltweit prosperierende Märkte.

Die Premium-Vollautomaten des eidgenössischen Herstellers sind in rund 50 Ländern erhältlich. „In unseren grössten Märkten Deutschland und USA liegt das Wachstum im zweistelligen Prozentbereich“, erläutert Emanuel Probst. Starkes Wachstum stammt auch aus dem asiatischen Raum, aus Polen, den Niederlanden und Frankreich. Das weltweite Momentum liess im vergangenen Jahr einst kleinere Märkte richtiggehend aufblühen. Dazu gehören insbesondere das Baltikum, Schweden, Kanada und China.

Ein weiterer Erfolgsfaktor für das Schweizer Unternehmen sind die Investitionen in eine verstärkte Präsenz am Verkaufspunkt. In den vergangenen Jahren hat Jura die weltweiten Verkaufspunkte von 11.000 auf 7.000 drastisch reduziert. Gleichzeitig konnten Kompetenz und Effizienz stark gesteigert werden. Beispiele hierfür sind der im letzten Herbst neu eröffnete firmeneigene Store in der britischen Hauptstadt London oder neue Hospitality Centers im australischen Perth und in Singapur.

Hinzu kommt Jura Live. Im Jahr 2013 wurde die Live-Videoverkaufsberatung als innovative Dienstleistung auf der Internetseite des Unternehmens vorgestellt. Seit vergangenem Jahr werden nun schweizweit Tablets an Verkaufspunkten im Fachhandel platziert, über die jederzeit eine kompetente Fachberatung direkt vom Konzernhauptsitz erfolgen kann.

Zehn-Jahres-Jubiläen

Gleich zwei Jubiläen gab es am Stammsitz in Niederbuchsiten im abgelaufenen Jahr 2016 zu feiern. Über 7.000 begeisterte Fans jubelten Markenbotschafter Roger Federer am 22. Oktober zu, als er anlässlich der zehnjährigen Zusammenarbeit zu einem packenden Gespräch vor die Massen trat. Bereits seit 2006 agiert der globale Tennis-Superstar als Markenbotschafter für Jura. In dieser Zeit hat sich die Zusammenarbeit laufend vertieft und zu einer langfristigen, engen Partnerschaft entwickelt. Sie basiert auf gemeinsamen Werten wie der Schweizer Herkunft, harter Arbeit, Präzision, Qualität, Eleganz und dem Streben nach Perfektion.

Ebenfalls gefeiert wurde das zehnjährige Bestehen der Juraworld of Coffee. Über 300.000 Besucherinnen und Besucher liessen sich bereits von der Erlebnisausstellung begeistern. Sie lernten in der Produktewelt das aktuelle Sortiment kennen, schritten durch den weltweit ersten und einzigen Roger Federer Walk of Fame, liessen sich im Kaffeeladen inspirieren oder genossen Kaffeespezialitäten in der gemütlichen Kaffee-Lounge.

Ausblick 2017

Für das laufende Jahr strebt der Konzern weiteres Wachstum an. Ziel ist es, dass weltweit über 330.000 Vollautomaten aus dem Hause Jura den Weg zu Kaffeeliebhabern finden. Mit den Z- und E-Linien im Haushaltbereich und einer stark aufgestellten Professional-Division soll ausdrüklich das Momentum genutzt werden.

Der Ausbau des Verkaufspunkts der Zukunft wird 2017 weiter konsequent vorangetrieben. Der Live-Videoberatung kommt dabei eine zentrale Rolle zu. Auch soll die Zahl an Shop-in-Shops und Stores weiter steigen. Ende März steht mit der Eröffnung des Stores in der russischen Hauptstadt Moskau direkt am Roten Platz ein denkwürdiger Meilenstein an. „Mit einer hohen Innovationskadenz und einer aktiven Marktgestaltung“ nimmt das Markenunternehmen nach eigenen Worten „das Schicksal in die eigene Hand“.

In Niederbuchsiten werden die jüngsten Investitionen in den Service der Zukunft bald sichtbar sein. Hier laufen derzeit die Umbauarbeiten im Empfangsbereich der gläsernen Service-Fabrik. Mit einer vollkommen neuen Hospitality werden hier ab Juni Kundinnen und Kunden empfangen. „Und wie immer bei Jura haben die Innovationen am Hauptsitz internationalen Vorbildcharakter und weltweite Strahlkraft. Denn exportiert werden aus der Schweiz nicht nur Kaffeespezialitäten-Vollautomaten, sondern auch Dienstleistungskonzepte“, betont der Konzern abschließend.

de.jura.com/