···Home ··· News ··· IFA 2023 mit mehr Ausstellern

IFA 2023 mit mehr Ausstellern

3. Mai 2023, 14:18

Die IFA 2023 hat bereits Ende April, wie auf einem Presse-Briefing bekannt gegeben wurde, die Zahlen des Vorjahres getoppt: Vom 1. bis 5. September 2023 werden auf der IFA in Berlin mehr Aussteller als im Vorjahr dabei sein und auch die zugeteilte Fläche wird wieder größer sein als noch 2022. Rund 78 Prozent der Aussteller waren bereits auf der IFA und etwa 22 Prozent werden erstmals in Berlin dabei sein. Alle relevanten, großen Kunden seien mit an Board, verspricht Oliver Merlin, Management Consultant der IFA.

Und wie wird sich die IFA entwickeln? Es sollen neue Inhalte präsentiert werden, Marketing und Data verbessert werden, der Bereich IFA Next soll wachsen und der Fokus wird künftig noch stärker auf Innovationen liegen. Die Qualität und Quantität der B2B-Besuche soll gesteigert und auch die Anzahl der B2C-Besuche erhöht werden. Ein umfassendes VIP-Programm mit zahlreichen Veranstaltungen wird entwickelt. Die Berichterstattung soll verstärkt werden und es soll mehr internationales Publikum denn je zur IFA kommen. Die IFA habe bereits enorm in den Datenaufbau investiert: Es bestünden 110.000 B2B-Handelskontakte in 142 Ländern, 1.500 Presse- und Medienkontakte sowie 10.800 Aussteller & Start-up-Kontakte. Weitere Vorteile: Die IFA arbeite eng mit allen großen Einzelhändlern und Einkaufsgemeinschaften zusammen und werde das Netzwerk noch weiter ausbauen.

Der Händler ist König auf der IFA 2023

„Wir haben ein kuratiertes Programm für Einzelhändler zusammengestellt, damit sie ihre Zeit auf der Messe optimal nutzen können“, erläuterte Merlin und beschrieb die Einzelheiten: “ Es wird eine bevorzugte Badge-Abholung über eine Fastlane am Eingang Süd eingerichtet, es gibt geführte Touren zu den Hauptattraktionen und Ausstellern auf der Ausstellungsfläche. Händler haben Zugang zur Fachbesucher-Lounge, gefüllt mit Arbeitsbereichen und Catering ausschließlich für Einzelhändler. Es besteht ein Shuttle-Service zwischen den Hallen der Messe Berlin. Es werden private Mittagessen und Networking-Aktivitäten am Abend angeboten sowie kuratierte Vorträge in den Hotels.“

Was wird es Neues geben auf der IFA 2023?

Die IFA wird ein an den Konsumenten ausgerichtetes inhaltliches Programm bieten, darunter mit Themen wie beispielsweise Gaming, Nachhaltigkeit, KI, Frauen in der Technik und mehr. Diese Themen manifestieren sich außerdem in physischen Räumen und Interaktionen, die auf der Messe zu erleben sein werden:
Gipfeltreffen der IFA-Führungskräfte, eine Spiel- und eSports-Arena, ein Nachhaltigkeitsdorf, ein Haus der Roboter und einen wachsenden Bereich IFA Next.

Exklusive Vorträge

Auf der Hauptbühne werden einflussreiche Persönlichkeiten der Branche zusammenkommen (darunter Ivana Bartoletti, AI-Expertin, YouTuber Jodie van den Bussche bekannt als Kwebblekop, Professor Chris Miller, Autor der Financial Times, Angie Gifford, Vizepräsidentin EMEA, Meta, Stewart Miller, Chief Executive Officer, the National Robotarium in Scotland) um kritische und bedeutsame Themen zu erörtern, welche die Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte heute prägen. „Ob Technologen, Innovatoren, Erfinder oder Führungskräfte im Einzelhandel, Vordenker und Influencern – wir bringen die radikalsten Denker zusammen“, so Merlin. Besprochen werden sollen neueste Entwicklungen in der Technologie der nächsten Generation, die Zukunft von Smart Homes, IoT-Trends, KI-gestützte Geräte, Robotik, Cloud-Gaming, das sich wandelnde Gesicht des Einzelhandels und vieles mehr. Oliver Merlin hat große Vorsätze: „Die IFA 2023 soll die beste IFA in der Geschichte werden.“ 

https://www.ifa-berlin.com/de/willkommen