Anzeige
···Home ··· News ··· Fresher Restart der spoga+gafa
Anzeige

Fresher Restart der spoga+gafa

31. März 2022, 14:53

Nachdem die spoga+gafa pandemiebedingt zwei Jahre aussetzen musste, präsentierten die Verantwortlichen der Koelnmesse und der Branchen-Verbände voller Enthusiasmus das Konzept für einen erfolgreichen Restart im Juni 2022. Im Rahmen einer europäischen Pressekonferenz in Wien erläuterte der Geschäftsführer der Koelnmesse, Oliver Frese: „Drei Monate vor der Messe ist die Anzahl der ausstellenden Länder ähnlich dem Niveau des Rekordjahres 2019. Einige Aussteller haben ihre Standfläche sogar deutlich vergrößert. Damit setzen die Hersteller ein Zeichen, wie wichtig die spoga+gafa im Marketingmix ist. Die Entscheidung, die spoga+gafa in den Juni zu verlegen, war also genau richtig.“
Die Detailplanung stellte Stefan Lohrberg, Director Koelnmesse GmbH vor: „Auf einer Fläche von rund 200.000 Quadratmetern wird sich vom 19. bis 21. Juni 2022 alles um das Thema Gartenlifestyle drehen. Wir freuen uns schon jetzt auf rund 1.500 Aussteller aus 65 Ländern und ein überaus spannendes Rahmenprogramm. Die Messe steht – wichtiger denn je – unter dem Motto ‚Sustainable Gardens‘. Über das eigentliche Messegeschehen hinaus arbeiten wir an einer ganzjährigen Digitalplattform der spoga+gafa, welche an 365 Tagen Produkte und Menschen einander vorstellt und damit den Orderprozess einleitet. Eine erste Test- und Bedarfsabfragephase war erfolgreich und stieß bei Ausstellern und Handel auf großes Interesse – Details werden in Kürze bekanntgegeben.“
In einem von Judith Leyendecker von der Koelnmesse moderierten Podiumsgespräch drehte sich alles um die Situation der Hersteller und des Handels. Anna Hackstein, Geschäftsführerin Industrieverband Garten e.V. (IVG), John W. Herbert, Generalsekretär European DIY Retail Association (EDRA) / Global Home Improvement Network (GHIN) und Martina Mensing-Meckelburg, Präsidentin Verband Deutscher Garten-Center (VDG) tauschten sich über die aktuellen Herausforderungen der Branche aus. Man war sich einig, dass es wichtiger denn je sei, flexibel auf die aktuellen Probleme zu reagieren. Das bedeutet unter Umständen auch, Lagerbestände aufzubauen und sich von der Just-in-time-Lieferung zu verabschieden. Positive Impulse ergeben sich für die Branche aus dem Trend zur Begrünung, der Verlagerung des Lebens nach draußen und natürlich ganz allgemein dem Thema Nachhaltigkeit. John Herbert betonte noch einmal ausdrücklich, wie wichtig es sei, dass Menschen Menschen treffen und sprach damit allen Anwesenden aus dem Herzen.

Auf der spoga+gafa treffen sich im Juni auch die Indoor- und Outdoor-Dekorations-Welten in perfekter Harmonie. In Zusammenarbeit mit dem Europäischen Verband Lifestyle (EVL) präsentieren in Halle 9 fünfzehn neue Marken sowie themennahe Unternehmen die Bereiche Wohnaccessoires, Leuchten, Textilien sowie Geschenkartikel.

Um für die Aussteller abermals eine gesteigerte Qualität der Messeteilnahme zu garantieren, versprachen die Verantwortlichen der spoga+gafa neue und vertiefte Besucherkooperationen: So wurde die Zusammenarbeit mit dem BHB – Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten e.V. ebenso ausgeweitet, wie die mit dem Verband Deutscher Garten-Center e.V. (VDG). Erstmalig besteht eine Kooperation mit den Garten-Centern der egesa-zookauf eG, der Einkaufs-, Werbe- und Marketinggenossenschaft für den Zoo- und Gartenfachhandel. Neben dem Zuwachs deutscher Gartencenter dürfen sich bei Austeller auch auf neue Gartencenter-Besucher aus den Niederlanden freuen. Eine erstmalige Kooperation mit der Tuinbranche Nederland lädt deren Mitglieder zu einem intensiven Besuchsprogramm der spoga+gafa ein. In Erwartung qualitativ hochwertiger Besucher haben sich in allen Segmenten diverse Unternehmen sich für eine erstmalige Teilnahme an der spoga+gafa 2022 entschlossen. Darunter unter anderem Bosch, Florensis, G. Wurm, Greenworld, Hamson, Heinje, Heissner, Hörmann, Ikono, Karasek, Otto Wilde, Rabensteiner, Segway, Vondom.
Ein neues Hallensetup im Bereich Möbel, ein „Dreieck der kurzen Wege“, aus den Hallen 3.1, 11.1 und 11.2 sowie der unique-Halle 10.2 schafft eine neue Dynamik und garantiert beste Frequenzen in allen Furniture-Hallen der größten Messe für Außenmöbel- und Dekorationen weltweit. Einmalig in 2022 ergänzt das Pop-up Event „Home meets spoga+gafa“, welches sich der Interior-Möbelwelt widmet, das Möbelsegment der spoga+gafa. Vereint werden damit in Halle 4.2 Indoor- und Outdoorkräfte an einem Ort gezeigt. Das Pop-Up Event ermöglicht effiziente Ordertätigkeiten zum bestmöglichen Termin für Einkäufer und Händler, die ihren Kunden Outdoor- wie Indoor-Möbel anbieten und an einem Ort ordern möchten.
Aufgrund noch immer geltender Ein- und Ausreiseregularien in Asien bleibt die Seite Teilnahme asiatischer Aussteller erwartungsgemäß zurückhaltend. Asiatische Hersteller mit europäischen Dependancen werden dennoch ein aktiver Bestandteil der Messe sein und zeigen, ebenso wie ihre weltweiten Mitbewerber, Interesse an zusätzlichen Ausstellungsflächen.
Das Eventprogramm der spoga+gafa setzt neue Akzente, wie beispielsweise im Vortragsprogramm mit klarem Fokus auf aktuelle Herausforderungen der Branche (Stichwort Lieferketten, eCommerce). Sonderschauen zur Hervorhebung einzelner Produkte bieten der Boulevard of Ideas und die Trendshow Outdoor Lifestyle mit den Schwerpunkten Nachhaltigkeit, Urbanisierung, Silver Society und Individualisierung. Auch in diesem Jahr ist die Teilnahme für Aussteller mit den besten Innovationen der Saison kostenlos möglich. Ein neues Abendprogramm lädt Aussteller wie Besucher in die Rheinterrassen ein. Hier werden sich die BBQ-Aussteller den anderen Aussteller-Segmenten und ihren eingeladenen Gästen, den Handelsentscheidern aller Branchen, aktiv präsentieren.

spogagafa.de