Anzeige
···Home ··· News ··· Red Dot Jury kürt die besten Produkte des Jahres
Anzeige

Red Dot Jury kürt die besten Produkte des Jahres

1. April 2022, 12:15

2022 meldeten Designer, Designbüros und Hersteller aus aller Welt Produkte zum Red Dot Award: Product Design an. Dem Leitmotiv „In search of good design and innovation” folgend, haben die 48 internationalen Mitglieder der Red Dot Jury jedes eingereichte Produkt fachgerecht, individuell und umfassend geprüft. Lediglich die Produkte, die die Experten mit ihrer herausragenden Designqualität überzeugt haben, wurden prämiert. 

Hochkarätiges Bewerberfeld

Die prämierten Unternehmen setzen mit ihren Einreichungen neue Standards in der Designbranche. Unter den Siegern finden sich bekannte große Marken wie auch Newcomer, die den Big Playern in nichts nachstehen. „Die Qualität der ausgezeichneten Produkte in diesem Jahr ist beeindruckend. Über alle Wettbewerbskategorien hinweg findet sich innovatives, hochwertiges und gut gestaltetes Industriedesign. Die Red Dot Jury hat erneut mit viel Fachwissen und Feingefühl die richtigen Entscheidungen getroffen und somit die Qualität des Red Dot Labels gesichert.“, so Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO von Red Dot zum Ergebnis des Red Dot Award: Product Design 2022.

Die Jury

Die Red DotJury ist ein unabhängiges Expertenpanel. Es setzt sich in diesem Jahr aus 48 Persönlichkeiten, die aus 23 Nationen kommen, zusammen. Sie alle vereint ihre Designexpertise, die sie während ihrer Karrieren als Professoren, Berater, Industriedesigner oder Journalisten aufgebaut haben.

Hybrider Jurierungsprozess

Das Anfassen und Ausprobieren der eingereichten Produkte sowie der direkte Austausch unter den Juroren bilden die Grundlagen der fairen Bewertungen, die die Red Dot Jury in jedem Jahr abgibt. Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO von Red Dot: „Eine Auszeichnung im Red Dot Design Award kann man nicht durch eine Bewertung, die ausschließlich anhand von Fotos gefällt wird, bekommen. Unser Anspruch ist höher.“  

Um dem auch in einem außergewöhnlichen Jahr wie diesem gerecht zu werden, waren die angemeldeten Produkte in der Red Dot Judging Hall im Original vor Ort. Der bereits im vergangenen Jahr etablierte hybride Jurierungsprozess kam erneut zum Tragen: Den Juroren wurden die Produkte in Videocalls vorgestellt, während derer sie sich intensiv über die Produkte beraten haben. „Die Basis des Red Dot Awards ist eine gute Bewertungsplattform. Diese war auch in diesem Jahr gesichert. Die Juroren konnten detailgenau alle Produkte begutachten. Allen Beteiligten war wichtig, dass das Niveau der Bewertung auch unter neuen Umständen dasselbe bleibt“, so Peter Zec. 

Für die Evaluierung der Autos und Motorräder stand der Flughafen Mülheim/Essen zur Verfügung. Zwei der Juroren konnten zudem vor Ort sein: Lutz Fügener, Professor für Ingenieurwissenschaften Design und Mobiltät und Vincent Créance, Head of „The Design Spot“ an der Université Paris-Saclay, fuhren und begutachteten die Fahrzeuge. Für die abschließende Beurteilung wurde ein Livecall mit Jury-Kollege Ken Okuyama nach Japan initiiert. 

Preisverleihung und Publikation aller Sieger am 20. Juni 2022

Nach zwei Jahren Zwangspause findet die Red Dot Gala in diesem Jahr wieder live und vor Ort in Essen statt. Am 20. Juni sind alle Sieger eingeladen, ihren Erfolg gemeinsam im Essener Aalto-Theater und im Red Dot Design Museum zu feiern. Am gleichen Tag werden die Sieger online, im Winners-Bereich unter red-dot.org veröffentlicht.