···Home ··· News ··· EK auf der IFA
Anzeige
Dehli Fair 2022

EK auf der IFA

4. September 2022, 17:23

„Wir haben drei Jahre auf die Rückkehr dieser inspirierenden Messe gewartet und freuen uns, dass wir uns wieder im internationalen Kontext mit Handels- und Industriepartnern aus der Hausgeräte- und Küchenbranche austauschen können. Gesprächs- und Handlungsbedarf zu Themen wie Beschaffung und Vermarktung gibt es angesichts der aktuellen Krisenlagen mehr als genug“, blickte der für das entsprechende EK Geschäftsfeld verantwortliche Vorstand Jochen Pohle auf die kommenden Tage.

Im Rahmen des IFA-Pressegesprächs der EK am 2. September 2022 konkretisierte der CRO (Chief Retail Officer) zum Auftakt die Messeziele der EK: Neben einem „Heimathafen“ für die angeschlossenen Händler soll der Standort 104 in Halle 3.1 attraktive Anlaufstelle für potenzielle Handelspartner sein. „Wir wollen bestehende Kontakte pflegen, neue Verbindungen zu Handel und Industrie aufbauen und natürlich unsere eigene Leistungsstärke demonstrieren“, so Pohle beim erstmaligen externen Messeauftritt der EK unter der neuen Dachmarke mit neuem Logo, Claim („EK – retail in motion“) und Corporate Design.

Premium-Updates im Ladenbau und im Marketing

Ein echter Blickfang am Messestand ist das Premium-Update des electroplus-Ladenbaus, das für eine noch überzeugendere Präsentation der Top-Industriemarken sorgen soll. Und die konsequente Weiterentwicklung des EK Erfolgskonzeptes zahlt sich offensichtlich aus: „Der electroplus Markenstore wurde bundesweit bislang 65 Mal umgesetzt und die Liste der geplanten Neueröffnungen ist noch lange nicht abgearbeitet“, berichtet Martin Wolf. Letzteres gilt nach Aussage des EK Vertriebs- und Marketingleiters Elektro, Küche und Licht übrigens auch für das küchenplus-Konzept, das bisher 35 Mal – in Kombination mit electroplus und als Stand-alone-Lösung – realisiert wurde.

Ein weiteres „Schwergewicht“ im Portfolio der EK Hausgeräte- und Küchenspezialisten ist das permanent aktualisierte 360-Grad-Marketing-Konzept. „Die personalisierte Umsetzung sämtlicher Offline- und Online- Aktivitäten, gerade auch im Social-Media-Bereich, bringt nachweislich mehr Frequenz und höhere Umsätze bei den Händlern“, sagt Wolf. Genauso wie die hochwertigen Exklusivgeräte, die gleichzeitig durch attraktive Margen überzeugen.

Gute Partnerschaften und eine Einladung

Enge Beziehungen pflegen die Ostwestfalen aber nicht nur zu ihren Händlern. Am IFA-Stand ist neben der Online-Marketing-Agentur oncliQ (Münster) auch die Firma Graef vertreten. Der Arnsberger Küchen- und Haushaltsgerätehersteller präsentiert eine exklusive Weltneuheit im Bereich Küchenmaschinen, die anschließend auch auf der EK LIVE vom 14. bis 16. September in Bielefeld zu sehen ist.

Das Team der EK lädt alle Interessierten zu einer EK Herbstmesse der Superlative mit vielen neuen Ausstellern, IFA-Neuheiten und dem gesamten Leistungsspektrum des EK Mehrbranchenverbundes ein. Eine Messe, die auch für die Hausgeräte-Branche durch Sortimentsgrenzen überschreitendes Cross-Selling zusätzlichen Mehrwert bietet. Anmeldungen sind unter www.ek-messen.de möglich! 

ek-retail.com