···Home ··· News ··· Creativeworld: Steigende Ausstellerzahlen stehen für Do-it-Yourself-Boom
Anzeige
Dehli Fair 2023

Creativeworld: Steigende Ausstellerzahlen stehen für Do-it-Yourself-Boom

29. Januar 2016, 13:33

Passend zum Kreativtrend Street-Art und zum wachsenden Produktbereich mit Sprühfarben sind in diesem Jahr international bekannte Street-Art-Künstler auf der Creativeworld vertreten. An den vier Messetagen lassen sie in einer Live-Kunstaktion Werke entstehen und produzieren kleine Exponate für Besucher zum Mitnehmen: Dazu gehören die Weltstars der Graffiti- und Street-Art-Szene Loomit und Cantwo. Aus der Region kommt mit Cantwo RZM, ein bekannter Airbrush-Künstler aus Wiesbaden. Spannend werden die internationalen Stile im Vergleich – aus Russland, Mexico, Korea oder Japan.

„Gemeinsam mit der Branche haben wir die Creativeworld international zur angesagtesten Business-, Trend- und Orderplattform für die kreative Szene etabliert“, sagt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. Das von Beginn an qualitativ hochwertige Konzept der Creativeworld hat sich bei Ausstellern und Besuchern gleichermaßen bewährt und wird sowohl vom Handel als auch von der Industrie sehr positiv angenommen.

„In den letzten Jahren ist die Zahl der Aussteller aus dem Ausland auf gut zwei Drittel gewachsen – die Top five sind USA, Italien, Großbritannien, Niederlande und Frankreich. Auch aus Japan haben wir deutlich mehr Hersteller zu Gast“, ergänzt Cordelia von Gymnich, Bereichsleiterin Consumer Goods & Leisure der Messe Frankfurt Exhibition GmbH. Auch bei den Besucherzielgruppen, die aus rund 80 Ländern nach Frankfurt am Main reisen werden, hat sich einiges getan: Nicht nur Fachhändler besuchen die Creativeworld; gewerbliche Endverbraucher und Großabnehmer wie Kunstschulen und Anbieter von Kunstreisen oder Kreativseminaren haben die Creativeworld ebenfalls als wichtige Inspirationsplattform für sich entdeckt.

Den kreativen Möglichkeiten, die den Hobby-Gestaltern und -Künstlern heute in aller Welt geboten werden, sind quasi keine Grenzen gesetzt. Der Do-it-yourself-Trend und auch das große Bedürfnis der Verbraucher nach Individualität und Selbstverwirklichung geben weiter den Takt an. Vom Gestalten mit Papier, Farbe, Perlen, Filz oder Kork über Textilien, Holz, Wachs oder Modelliermasse hin zu Upcycling alter Gegenstände oder Kleidung – für den Kreativmarkt bedeutet die große Nachfrage: Wachstum! Die Hersteller und Produzenten von kreativen Produkten überbieten sich ergo weiterhin mit neuen Produktideen, die vom Fashion Spray für Textilien, Lederfarbe über Kreativ-Beton-Sets bis hin zur Gel-Druckplatte reichen.

Das beste Zeugnis für die Kreativität der Branche ist allerdings die Messe selbst mit ihrer Trendschau, den Creative Awards, Fachvorträgen und Workshops sowie den zahlreichen Live-Präsentationen und Kreativkursen, die von den Ausstellern an ihren Ständen angeboten werden.

www.initiative-hobby-kreativ.de creativeworld.messefrankfurt.com