Anzeige
···Home ··· News ··· Amazon testet Paketautomaten bei Shell-Tankstellen
Anzeige

Amazon testet Paketautomaten bei Shell-Tankstellen

22. August 2016, 15:07

Während Amazon Deutschland aktuell keine Pressemitteilung zur Kooperation mit der britisch-niederländischen Tankstellen-Kette Shell veröffentlicht hat, gibt mit Istvan Kapitany der Vorsitzende des Aufsichtsrats Shell Deutschland GmbH und Konzernverantwortliche für das weltweite Tankstellengeschäft die Zusammenarbeit bekannt.

Wie Istvan Kapitany in einem Interview mit der Publikation „Handelsblatt“ mitteilt, testen die beiden Partner bereits seit Juli so genannte Amazon Locker an zehn Shell-Stationen in München. Demnach können Amazon-Kunden, die bei der Zustellung nicht zu Hause sind und einen langen Arbeitstag haben, das Paket bei einer der teilnehmenden Shell-Tankstellen abholen und dort auch noch im Shop Lebensmittel einkaufen. Dort stehen die Automaten mit Schließfächern zur Verfügung. Während Shell also auch von Zusatzkäufen profitieren kann, will Amazon unabhängiger von den Deutsche Post Standorten oder Paketdiensten wie DHL, Hermes oder UPS werden.

Übrigens betreibt Shell allein als Nummer 2 im deutschen Markt rund 2.000 Tankstellen und kommt weltweit auf 43.000 Tankstellen. Nach Informationen des „Handelsblatts“ aus Branchenkreisen ist zunächst geplant, hierzulande eine dreistellige Zahl von Shell-Stationen mit Paketautomaten auszustatten. 

www.shell.de www.handelsblatt.com/