···Home ··· Trends ··· Trendseller: Rüther in Papenburg
Anzeige

Trendseller: Rüther in Papenburg

Die Welt der schönen Dinge

Es ist schwierig, Rüther in Papenburg mit leeren Händen zu verlassen. Das Unternehmen, das in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag feierte, macht Einkaufen zu einem echten Erlebnis für alle Sinne.

Sinnlicher Einkauf im klassischen Fachhandel? Wer wissen will, wie das geht, ist bei Rüther im Herzen Papenburgs an der richtigen Adresse. Oliver Dassinger hat hier zusammen mit seinem Geschäftspartner Dennis Thrun in kürzester Zeit Bemerkenswertes auf die Beine gestellt. Lifestyle pur zum Anfassen, Erleben und Ausprobieren bei höchster Qualität rund um Sortimente, Service und Beratung: So könnte man die Neuausrichtung des Hauses beschreiben, das am 27. März 2023 den 80. Geburtstag feierte.
Nachdem im Dezember 2022 der 600 Quadratmeter große electroplus-Markenstore aus der EK Konzeptschmiede eröffnet wurde, legten Oliver Dassinger und Dennis Thrun knapp vier Monate später noch einmal nach. Der Abschluss des Umbaus der restlichen 400 Quadratmeter großen Fachhandelsfläche mit den Sortimentsfeldern „Licht“ und „Living“ sowie die Einweihung des neuen Kompetenz-Centers in direkter Nachbarschaft heben das Traditionshaus Rüther auf ein noch höheres Level der Kundenorientierung.

Eine echte Wohlfühl-Oase

Beim stylischen Ladenbau gab es keine Kompromisse: Highlight-Möbel im Corporate Design sorgen für eine klare Linie und rücken die starken Marken perfekt in Szene. Dazu zählen die Premium-Produkte von Miele mit dem größten Sortiment in der Region genauso wie die Marken-Shops. Gleichzeitig erhielt auch der Bereich Küchengeräte ein vollkommen neues, attraktives Gesicht, und im schicken WMF-Shop überzeugt eine vielfältige Qualitätsauswahl an Haushaltsartikeln und Küchenhelfern. Für den perfekten Genuss bietet die neue Kaffeewelt ein umfangreiches Repertoire an Vollautomaten und besonderen Kaffees. Das Segment der modernen Gas-Grills, seit Jahren Blickfang und Anziehungspunkt, beeindruckt unverändert mit der großen Auswahl an Zubehör.
Genuss steht auch im „Papenburger Weincomptoir“ im Mittelpunkt. Im neu gestalteten Weinkeller lagern edle Tropfen aus der ganzen Welt. Passende Events, wie die Grillseminare in der Alten Gärtnerei oder die Weinproben im Stammhaus, sind nach wie vor wichtige Elemente des Rüther-Kosmos. Mit dem Wohlfühl-Empfinden der Kunden spielt auch das neue Leuchten- und Wohnraum-Studio. Die Anregungen für die individuelle Raumgestaltung mit Licht, hochwertigen Leuchten, trendigen Dekorationsartikeln und Kleinmöbeln lassen keine Wünsche offen. Apropos Licht: Wie in allen anderen Aktionsfeldern bietet das Rüther-Team mit insgesamt 60 Mitarbeitenden auch hier das Full-Service-Paket inklusive Lichtplanung und Installation an. Weg vom „nackten“ Produkt, hin zur Komplettlösung, heißt die Devise!


„Kompetenz in der Sache setzen die Kunden genauso voraus wie Preisstellungen,
die auch Online-Vergleichen standhalten.“


Sichtbarkeit

Unterstützung kommt nicht nur im Hausgeräte-Sektor aus Bielefeld. Der EK Mehrbranchenverbund unterstützt das langjährige Mitgliedsunternehmen im Geschäftsfeld EK Home unter anderem im Living- und Leuchtenbereich, aber auch bei der Online-Positionierung des Fachgeschäfts. Für Oliver Dassinger eines der wichtigsten Aktionsfelder für die erfolgreiche Weiterentwicklung des Unternehmens. „Sichtbarkeit auf allen Kanälen ist der Schlüssel. Ein zeitgemäßer Webauftritt mit Online-Shop, die zielgruppenorientierte Präsenz auf Social Media oder gezielte Werbung über Google Ads sind ein „Muss“. Zurzeit befassen wir uns mit den Themen Web-Radio und Addressable TV“, gibt er die Richtung vor.
Beim Online-Thema geht es den Papenburger Unternehmern übrigens nicht allein um Umsatz und Ertrag, sondern auch um die Steigerung der Attraktivität als Arbeitgeber. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in allen Geschäftsfeldern der wichtigste Erfolgsfaktor. Deshalb arbeiten wir an einer tragfähigen Work-Life-Balance mit Instrumenten wie Teilzeitmodellen oder Sabbaticals. Eine wesentliche Voraussetzung, neue Kräfte für uns zu begeistern, ist eine positive Außenwirkung.“
Vor dem Hintergrund des großen Fachkräftemangels gerade im Handwerk, dem zweiten Geschäftsfeld der Papenburger, ein mehr als guter Ansatz.

Kompetenz

„Wir machen das Leben leichter“: Dieser Konzept-Slogan gilt über den electroplus-Markenstore hinaus. Rüther hat seine Wurzeln im Elektrohandwerk und über acht Jahrzehnte eine Expertise in der Elektro-, Kommunikations-, Sicherheits- und Haustechnik aufgebaut, die weit über die Grenzen der Region strahlt. Aber auch hier heißt es, Stillstand ist ein No-Go, denn der technische Fortschritt ist genauso rasant, wie die Veränderung der Kundenansprüche. Oliver Dassingers Credo passt deshalb für Handel und Handwerk gleichermaßen: „Es kommt darauf an, Traditionen zu modernisieren, um neue Geschäftsfelder und Zielgruppen zu erschließen. Und das, ohne unsere Stammkunden aus den Augen zu verlieren.“ In diesem Zusammenhang steht auch der Start des neuen Kompetenz-Center für Erneuerbare Energien in den ehemaligen Räumen der benachbarten Commerzbank. Hier stehen Beratungen und Dienstleistungen rund um eines der wichtigsten Zukunftsthemen im Mittelpunkt – von Idee und Planung bis zur Umsetzung aus einer Hand.

ruether.com


Interview mit Oliver Dassinger:

Welche Sortimentsbereiche stehen bei Ihnen im Fokus?
Neben der großen Auswahl an Elektrogeräten fokussieren wir uns auf attraktive Sortimente, die emotional aufgeladen werden können. Zum Beispiel Gasgrills inklusive passender Grill-Seminare in unserer Event-Location „Alte Gärtnerei“ und Inhouse-Events in unserem „Weinkeller“ mit Weinproben. Auch eine starke Kaffeevollautomaten-Präsentation mit erlesenen Kaffees aus aller Welt darf in unserem Sortiment natürlich nicht fehlen. In den klassischen Sortimenten wie Licht bieten wir das Komplettpaket inkl. Lichtplanung und Installation – also weg vom „nackten“ Produkt und hin zur Komplettlösung. Dies wenden wir auch in allen anderen Warenbereichen an – vom Schnellkochtopf bis zum Platzdeckchen.

Wie begeistern Sie Ihre Kunden?
Mit einem schlüssigem PoS-Konzept, dass emotional aufgeladen ist. Anfassen, erleben, ausprobieren, schmecken – gepaart mit der Fachkompetenz und Liebe unseres Fachpersonals sowie marktgerechten Preisen, die auch einem Onlinevergleich standhalten können. Bei uns bekommen Sie das „Rundum-Sorglos-Paket“, von der Idee bis zum Anschluss ihres Wunschgerätes – alles aus einer Hand von ausgebildeten Fachkräften.

Welche Kanäle muss man als Händler bespielen?
Das Zauberwort heißt Sichtbarkeit. Eine starke Webpräsenz mit Online-Anbindung, Social Media und natürlich Google Advertising. Aktuell testen wir das Thema Addressable TV und Webradio, um zielgerichtet sichtbar zu sein.

„Einkaufen muss sinnlich sein“

Oliver Dassinger

Seit der Neueröffnung ist ein halbes Jahr vergangen. Welches Resümee ziehen Sie?
Die ersten Monate sind wie im Flug vergangen und wir freuen uns über das positive Feedback unserer Kunden. Es war eine große Herausforderung 80 Jahre Tradition weiterzuentwickeln, ohne die „alte DNA“ zu verlieren. Umso mehr freut mich, dass wir stetig in allen Warenbereichen Wachstum erzielen.

Was sind Ihre Pläne für die Zukunft?
In direkter Nachbarschaft eröffnet in Kürze ein Wohn- und Geschäftshaus mit ALDI und in unmittelbarer Nähe ein Fachmarktzentrum mit Marktkauf. Gepaart mit unseren neuen Geschäftsfeldern im Bereich „Erneuerbare Energie“ wird dies eine deutliche Steigerung der Frequenz mit sich bringen. Also beste Voraussetzung den stetigen Veränderungswillen weiter und weiter voranzutreiben. Steve Jobs bringt es 2005 bei seiner Standford-Rede auf den Punkt: „Stay Hungry. Stay Foolish“.


80 Jahre Rüther

Alles begann in den 1920er-Jahren, als die Stromversorgungs-Gesellschaft mit dem Aufbau eines Stromnetzes in Papenburg startete und unter dem Namen „Elektrizitäts-Gesellschaft Papenburg“ auch ein Fachgeschäft für elektrische Artikel und Geräte betrieb. Gottfried Rüther war der erste Lehrling und übernahm in den 1930er-Jahren mit einem Geschäftspartner das Unternehmen, das fortan als „Elektrizitäts-Gesellschaft Papenburg Abrams-Rüther“ firmierte. In den 1940er-Jahren teilte sich das Unternehmen und die Firma Rüther zog an den Hauptkanal rechts 39, wo sie auch heute noch angesiedelt ist.
Rüther verstarb 1944 und seine Witwe Margret leitete den Betrieb erfolgreich weiter, bis ihr Sohn Hermann Nehe 1978 in die Firma eintrat, die er zur heutigen Unternehmensgröße ausbaute und 2022 an Oliver Dassinger übergab. Dieser startete gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Dennis Thrun im Oktober 2022 mit einer groß angelegten Renovierung und umfangreichen Neugestaltung der Ausstellungsräume.

Viele Gäste erschienen um mit dem Rüther Team zu feiern.
Das EK Team gratuliert zur Neueröffnung (v.l.): Martin Wolf (Head of Sales & Marketing Electro/Kitchen/Lighting), Tobias Frank-Weigel (Regional Sales Manager), Dennis Thrun (Inhaber), Christian Uredat (Store Designer electroplus), Rainer Herold (Regional Sales Manager), Oliver Dassinger (Inhaber), Dirk Krüger (Easy Systems GmbH), Susanne Heiduczek (Head of Category Management & Wholesale), Matthias Budde (Easy Systems GmbH)

Aus dem Magazin

Trend&Style Winter 2023