···Home ··· Trends ··· Trendseller – PurPur in Salzburg

Trendseller – PurPur in Salzburg

November 2021

Die beiden Geschäfte „PurPur – aus purer Lust am Schenken“ und „PurPur – aus purer Lust am Leben“ in der Salzburger Altstadt haben sich auf die schönen Dinge des Lebens spezialisiert. Und genau das ist das Konzept!

„Wir sind kein Concept Store … denn wir wollen uns nicht in eine Schublade stecken lassen. Concept Stores gibt es zurzeit mehr als genug! Das einzige ‚Konzept‘, das wir haben, ist, schöne Dinge anzubieten, welche die pure Lust am Leben wecken!“, erklärt die Inhaberin von PurPur Gerda Buttenhauser.
Vor zehn Jahren eröffnete sie ihren ersten Laden in der Kaigasse 27 der Salzburger Altstadt. „Damals bin ich angetreten, um im ‚PurPur‘ die pure Lust am Schenken zu wecken. Mein Credo: Nichts in meinem Laden zu führen, das ich nicht auch selbst kaufen oder schenken würde“, berichtet sie über die Anfänge und erläutert die Idee für ein zweites Geschäft, das im Corona-Jahr 2020 eröffnet wurde: „Auf diversen Messen haben wir immer wieder Produkte gesehen, die wir so gerne auch unseren Kunden präsentiert hätten. Doch leider wurde der Platz in den vergangenen Jahren immer knapper! Mit meinem neuen zweiten Geschäft ‚PurPur – aus purer Lust am Leben‘ in der Kapitelgasse 9, habe ich nun die Möglichkeit, auch noch die Produkte mit anzubieten, für die es im Stammhaus keinen Platz mehr gab. Mit dem Entschluss, unser Ladengeschäft flächenmäßig zu verdoppeln, sind nun auch beide Töchter mit an Bord. Ohne dass wir Druck auf sie ausgeübt hätten, sind sie mit ihrem Interesse an uns herangetreten, mitzuarbeiten. Sie bringen sehr viel Energie mit ein, und so versuchen wir in Teamarbeit, unsere Geschäfte voranzutreiben.“ Die beiden Töchter Marlene und Lucia Buttenhauser verfügen über eine hohe Affinität zu modischen Produkten. Als gelernte Köchin und Sommeliere ist es Marlene Buttenhauser gewohnt, ihren Gästen das Beste vom Besten zu offerieren. Lucia Buttenhauser dagegen hat alles Modische bereits mit dem Studium in ihr Leben integriert. Das sind beste Voraussetzungen.

Auch Kinderherzen schlagen bei einem Besuch bei PurPur höher (Foto: ©Andreas Kolarik)

(Foto: ©Andreas Kolarik)

Im Hintergrund agiert auch Gerda Buttenhausers Ehemann Thomas. Er bringt seine langjährige Erfahrung als Handelsvertreter von hochwertigen Papeterie-Produkten und Markenartikeln wie Artebene, Moleskine sowie dem Coppenrath Verlag/Die Spiegelburg – ein großes Buchprogramm mit vielen Merchandising-Produkten – mit in das PurPur ein und bekommt darüber hinaus einen Eindruck, wie sich der Handel in Österreich entwickelt.

Qualitäts-Versprechen

Den drei engagierten Frauen stehen nun mit den beiden Geschäften rund 140 Quadratmeter Fläche für all die schönen Dinge zur Verfügung, die sie sich gerne selbst am liebsten kaufen oder an andere verschenken würden. Das Angebot, welches von feiner Papeterie, Fashionartikeln, Schmuck, Taschen, Baby- sowie Kinderspielsachen, Tischkultur bis hin zu Gourmetgeschenken reicht, wurde nach Themenbereichen auf die beiden Standorte, die in unmittelbarer Nachbarschaft liegen, aufgeteilt. Kompromisslos ist man lediglich bei dem Anspruch an die Qualität: Das gilt sowohl für die Zusammenstellung der Sortimente sowie deren Präsentation, als auch für das allgemeine Ambiente und die Atmosphäre im Geschäft.

Jedes Regal stellt eine Anleitung zum schönen Leben dar / Bei PurPur gibt es auch ausgewählte Gourmetprodukte und Spirituosen

Marlene und Lucia Buttenhauser (von links) / Die Tore zur Welt der schönen Dinge in der Altstadt von Salzburg / Die Gründerin und Inhaberin von PurPur, Gerda Buttenhauser

Die Auswahl der Möbel und die Präsentation der Produkte machen die besondere Atmosphäre von PurPur aus

Neben fantasievoll gestalteten Verkaufsflächen hat man in dem neuen Geschäft in der Kapitelgasse eine kleine Bar eingerichtet, in der man sich bei einem heißen oder kalten Getränk sowie der passenden Hintergrund-Musik einen Moment der Ruhe gönnen kann.
Das ist auch gut so, denn man braucht seine Zeit, um die vielen kleinen und großen Produkte alle zu erfassen.
ZukunftS-Ausrichtung
Auch wenn PurPur in bester Salzburger Innenstadtlage von seinen Kunden lebt, stellt man sich den aktuellen Anforderungen: „Seit sich die beiden Töchter mit engagieren, passen wir uns den neuen Zeiten an. So haben wir ein digitales Kassensystem, betreiben einen Onlineshop und kommunizieren über soziale Medien, um mit den Herausforderungen zu wachsen!“, erläutert Gerda Buttenhauser. Wie wichtig eine digitale Erweiterung der Ladentheke ist, hat man durch die Eröffnung des zweiten Geschäftes im Corona-Lockdown bei PurPur am eigenen Leib gespürt: „Nun hoffen wir, dass die positive Stimmung des Festspielsommers weiter anhält und sich die Pandemie nicht negativ auf die zukünftige Saison auswirken wird, damit sich der zweite Standort etablieren kann. Dazu benötigen wir kaufwillige Salzburger und Gäste unserer schönen Stadt.“
purpur-shop.at

➤ Alle Trends


Zu sehen in

No items found

Produkte kaufen

No items found

Hersteller

No items found