···Home ··· Trends ··· Rosenthal: Blütenreich
Anzeige
Dehli Fair 2023

Rosenthal: Blütenreich

Der neue florale Dekor „Grand Air“, den die Schweizer Textildesignerin Regula Stüdli für Rosenthal entworfen hat, ist so leicht und frisch wie ein Naturerlebnis in frischer Bergluft.

Wie vom Winde verweht und von der Natur zu einem vielfarbigen Blumenensemble kombiniert, verbinden sich würzige Kräuter und essbare Blüten in kleinen Bündeln arrangiert, lose hingestreut oder kreisförmig zu Ornamenten angeordnet, auf der Form Brillance und verschmelzen mit ihr zu einer sinnlichen Einheit.
Der beinahe transparente Porzellanscherben unterstreicht die Eleganz und Leichtigkeit des grazilen Blütendekors. Duftende Kräuter wie Rosmarin, Thymian und Lavendel, leuchtende Wiesenblumen wie Kapuzinerkresse und Ringelblume kombiniert mit der filigranen Schönheit von Cosmea, finden sich mit anderen, essbaren Wildblüten wie Kornblume, Stiefmütterchen und Gänseblümchen im malerischen Blumenbeet zusammen. Leicht giftige Blüten, die als Heilmittel eingesetzt werden, leuchten in einem zarten Pink. Platz-, Speise- und Brotteller sowie Untertassen in sanftem Salbeigrün spenden Frische und Ruhe und setzen einen Kontrast zum weißen Bone China. Grand Air ist ein reizvolles Spiel mit der Natur und ein Fest für alle Sinne.

Die Designerin Regula Stüdli zählt zu den bekanntesten Textilgestalterinnen der Schweiz. Nach dem Studium an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Zürich war sie über zehn Jahre beim renommierten Schweizer Textilunternehmen Jakob Schlaepfer in der Kreation tätig. Seit Juli 2012 arbeitet Regula Stüdli selbständig und kreiert für Modeunternehmen und den Interieur- sowie Architekturbereich Motive, Symbole und Dekore von sprühender Lebenskraft. Für Rosenthal hat sie unter anderem die Dekore Brillance Fleurs Sauvages, Fleurs des Alpes, Maria Pink Rose, Sanssouci Chambre Bleue und Maria Winter Rose entworfen.

Blüten und Kräuter wurden für „Grand Air“ von Rosenthal traumhaft arrangiert

Kurzinterview

Was hat Sie bei der Entwicklung des Dekors „Grand Air“ inspiriert? 
Die Idee, mit frischen Kräutern und essbaren Blüten eine Kreation zu machen, begleitet mich schon länger. Ich liebe den Geruch von Kräutern und ihre Vielfalt, die den Gerichten eine spezielle Note verleihen. Um in die richtige Stimmung zu kommen, habe ich frische Kräuter und leuchtende Blüten gepflückt und diese in Bündeln und kleinen Arrangements in unserem Garten unter freiem Himmel fotografiert. 

Welche Blumen und Pflanzen waren für Sie von besonderer Bedeutung? 
Ich kombinierte klassische Kräuter wie Thymian, Minze, Rosmarin, Lavendel und Salbei mit leuchtenden Ringelblumen, Kapuzinerkresse, Veilchen und Kugelamarant. Wilde Malve und die weiße Cosmea verleihen den Arrangements einen eleganten Touch. 

Was waren die besonderen Herausforderungen bei der Komposition? 
Spannend bei der Entwicklung von Grand Air war die Idee, bei einigen Serviceteilen einen feinen Grünton als Fondfarbe zu legen. Diese Entscheidung prägt die Ästhetik von Grand Air und verleiht der Kollektion Leichtigkeit und Natürlichkeit. Brillance hat unglaublich viele Serviceteile, da die Kundschaft aus Coup- und Fahnenformen auswählen kann. Für jedes Teil eine Variation des Designs zu entwerfen war aufwendig, aber auch sehr interessant. Gerade diese Vielfalt innerhalb einer Kollektion zeichnet Rosenthal aus und macht Grand Air einzigartig.

rosenthal.de

Regula Stüdli, Atelier Stüdli, Amriswil

Aus dem Magazin

KitchenTrend Sommer 2022