Anzeige
···Home ··· News ··· Sustainability-Auszeichnung für 14 Aussteller

Sustainability-Auszeichnung für 14 Aussteller

16. Dezember 2021, 10:12

Die Christmasworld 2022 führt erstmalig das Special Interest Sustainability mit einer kuratierten Auswahl ein. Jetzt hat eine unabhängige Jury internationaler Experten über die Einreichungen der Aussteller entschieden. Das Ergebnis sind 14 beispielhafte Produkte von nachhaltig orientierten Unternehmen.

Nachhaltigkeit ist heute ein weltweites, gesellschaftliches und wirtschaftliches Kernthema. Immer mehr Menschen werden achtsamer und kritischer beim Einkauf, sie fragen nach Herkunft, Herstellungsbedingungen sowie Materialien der angebotenen Produkte. Das gilt zunehmend auch für festliche Dekorationen. Ob Bänder aus Biobaumwolle oder Christbaumständer aus recyceltem Plastikmüll – die Nachfrage nach diesen Produkten steigt. Deshalb sind auf der Christmasworld nachhaltige festliche Dekorationen zukünftig mit Special Interest Sustainability gekennzeichnet. Aus den Bewerbungen der Christmasworld-Aussteller hat eine unabhängige Jury internationaler Experten 14 besonders überzeugende Firmen und ihre Produkte ausgewählt. Dazu zählen 8 seasons design, Drechslerei Kuhnert, formes Berlin, Gebr. Steinhart, GMC, Graupner Holzminiaturen, Graziani, Kleinkunst aus dem Erzgebirge Müller, Koza Dereza Manufacture, Krinner, S L Packaging, Sopp Industrie, Vers Deko und Wunderle.

„Der grüne Weg in die Zukunft ist auch die Devise vieler unserer Aussteller. Ich freue mich über diese Premiere, denn die Zeit ist reif, nachhaltige festliche Dekorationen über eine kuratierte Auswahl prominenter hervorzuheben. Dieses zukunftsweisende Thema wollen wir auch in den kommenden Jahren weiter vorantreiben“, sagt Eva Olbrich, Leiterin Christmasworld, Messe Frankfurt Exhibition GmbH.

Die Jury setzt sich zusammen aus Christina Bocher (DEKRA Assurance Services GmbH), Kees Bronk (CBI, Center for the Promotion of Imports from Developing Countries), Lutz Dietzold (Rat für Formgebung), Max Gilgenmann (Experte für textile Nachhaltigkeitskriterien), Sabine Meyer (Side by Side, Caritas Wendelstein Werkstätten) sowie Mimi Sewalski (avocadostore.de). Nachhaltig orientierte Aussteller mussten mit ihren Produkten eine oder mehrere der folgenden sechs Anforderungen erfüllen: umweltfreundliches Material, ressourcenschonende Herstellung, faire & soziale Produktion, Re-/Upcycling Design, Handarbeit sowie nachhaltige Innovation. 

Zum Familienunternehmen aus Krumbach sagt Jurymitglied Christina Bocher: „Gebr. Steinhart zeigt, dass Kerzenschein auch innovativ und nachhaltig geht: neben Bienenwachs und 100 Prozent RSPO-zertifiziertem Palmöl, setzen sie mit der „Nature“-Linie auf heimischen Raps, als alternativen nachwachsenden Rohstoff für die Wachsherstellung.“

Juror Lutz Dietzold hebt die Drechslerei Kuhnert hervor: „Dass eine manufakturielle Produktion, die sich aus Passion entwickelt hat, sowohl regionale Traditionen aufnimmt, als sich auch regionaler Rohstoffe bedient, zeigt gerade in der aktuellen Situation eine beispielgebende nachhaltige Handlungsoption auf.“

Alle Unternehmen erhalten einen Sustainability-Hinweis an ihren Ständen, die die Aufmerksamkeit ganz gezielt auf Anbieter lenkt, die Beachtliches im Bereich Nachhaltigkeit leisten. Auch online sind alle als nachhaltig kuratierten Hersteller in der Ausstellersuche über die Filterfunktion Sustainability zu finden, sodass Facheinkäufer schnell die entsprechenden Geschäftspartner finden. Die Ausstellersuche ist unter folgendem Link zu finden: christmasworld.messefrankfurt.com/ausstellersuche

christmasworld.messefrankfurt.com

Gebr. Steinhart: Natürlich schön! Kerze mit natürlichen nachwachsenden Rohstoffen. Die Verpackung wurde nicht nur auf ein Minimum reduziert, sondern ist komplett plastikfrei