Anzeige
···Home ··· News ··· Regionalmessen erfreuen sich großer Beliebtheit am Jahresbeginn
Anzeige

Regionalmessen erfreuen sich großer Beliebtheit am Jahresbeginn

1. Februar 2017, 11:42

TrendSet Themenareale gut besucht

Ein optimistisches Orderverhalten und die hohe Qualität der Besuche zur diesjährigen Trendset Winter 2017 machten die Aussteller zufrieden. Dazu beigetragen hat hier sicherlich auch der um gut zehn Prozent angestiegene Anteil ausländischer Fachbesuche. Mit insgesamt 34.891 Besuchen läutete die 109. Trendset die Ordersaison 2017 ein und setzt mit ihren vielen Neuheiten die Trends für die Branche. 

Pünktlich zum Start ins neue Jahr konnten die Fachbesucher aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Norditalien sowie den angrenzenden EU-Mitgliedsländern auf der Wintermesse vom 4. bis 6. Januar 2017 in München die Trends für die neue Saison entdecken. Von Mittwoch bis Freitag zeigten rund 2.500 Marken und Kollektionen Neues aus 15 Wohn- und Lifestylebereichen. In neun ausgebuchten Messehallen präsentierten Branchenführer, Nischenanbieter und Newcomer drei Tage lang auf rund 100.000 qm Ausstellungsfläche ihre Neuheiten. Es gab einiges zu sehen in den Bereichen Schönes rund ums Wohnen und Leben – drinnen wie draußen, Praktisches und Stilvolles für Küche, Esstisch, Bad und Schreibtisch sowie tolle Ideen zum Verschenken, Schmücken und Dekorieren. 

Auch die Themen-Areas der Trendset waren gut frequentiert. In der Trendset Bijoutex zeigten die Aussteller die neuesten Trends rund um Modeschmuck, Fashion und Beauty. Trendiges und Traditionelles aus den Bereichen Tracht, Landhaus und Country wurden in der Trendset Country & Style, der Themen-Area für Heimat-Kollektionen, präsentiert. Die Trendset Newcomer lockte die Besucher mit jungen und neuen Produkten vielversprechender Firmen.

Als erste Messe gibt die Trendset Winter 2017 dem Handel bereits Anfang Januar Einblicke in das neue Sortiment der Aussteller. Die TrendSet setzt sich aus einer Vielfalt an Branchen und Produkten zusammen. Das, durch den Messestandort München, sehr qualitative und kaufkräftige Messeklientel aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Norditalien und den angrenzenden EU-Mitgliedsländern kann sich hier auf kurzen Wegen über die neuesten Strömungen in den verschiedenen Bereichen informieren und frühzeitig ordern.“, kommentiert Trendset-Geschäftsführerin Tatjana Pannier die Position der TrendSet als eine der führenden Fachmessen für Wohnambiente und Lifestyle.

Beste Stimmung auch bei Nordstil

Die Frühjahrs- und Sommerkollektionen sorgten für Sonnenschein und beste Orderlaune auf der Nordstil im Gegensatz zu Schnee und arktischer Kälte vor den Hallen. Insgesamt 969 Austeller (Winter 2016: 975) waren Impulsgeber für 20.000 Einkäufer (Januar 2016: 19.9201). Auf 63.000 Bruttoquadratmeter präsentierten die Aussteller Design auf Topniveau. 176 Unternehmen aus ganz Europa, darunter schwerpunktmäßig die Marktführer aus Dänemark und Schweden sorgten für internationales und nordisches Flair. „Die vierte Winter-Nordstil hat ganz klar gezeigt: Hier ordert der norddeutsche Einzelhandel – und das nicht zu knapp. Das belegen sowohl die hohe Zufriedenheit der Aussteller als auch die hohe Qualität auf Besucherseite und damit deren Orderverhalten. Damit ist sie die verlässlichste Größe und der Ordertermin, um Sortimente für das kommende Frühjahr und die Sommersaison zusammen zu stellen und so dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein“, sagt Philipp Ferger, Group Show Director Nordstil.

Die Nordstil gibt wichtige Impulse für den Einzelhandel und zeigt die Trendströmungen das Nordens. Das sieht auch Thomas Grothkopp, Geschäftsführer Bundesverband Wohnen und Büro e.V. (BWB), so: „Die aktuellen Trends für die kommende Saison auszumachen ist für den Einzelhandel in diesem Jahr eine große Herausforderung. Hilfreich bei der Identifikation von Trends bei Produkt und Präsentation war für die zahlreichen Fachbesucher der Besuch der Messe Nordstil, die einen perfekten Überblick ermöglichte, was Lieferanten zu bieten haben.“

Ein großer Anziehungspunkt für den Fachhandel war das Rahmenprogramm der Nordstil mit zahlreichen Sonderarealen und Vorträgen. An allen drei Tagen hielten namhafte Referenten im Nordstil-Forum Vorträge, Workshops und Präsentationen zu Themen wie Onlinehandel, Warenpräsentation am PoS, Geschenkverpackungen oder Trends. Wer seine Bloggeraktivitäten ausbauen wollte, konnte am Bloggerstand “Blog ups – Blog up your Business“ live erleben, wie Blogger zu einem spannenden Marketing-Mix und damit zum Erfolg von Händler und Hersteller beitragen können.

Schon Teil des Trendwelten-Kosmos?

Unser Newsletter navigiert Sie im zweiwöchigen Turnus durch wichtige Branchen-News und Trends! Gehen Sie jetzt an Bord!

Ich stimme zu, dass ich 14-tägig den Newsletter von Trend&Style zum Thema Trends erhalte. Ich kann meine Einwilligung jederzeit kostenfrei für die Zukunft per E-Mail an info@goeller-verlag.de widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

www.bwb-online.de/bwb/