···Home ··· News ··· PBS-Markenhersteller legen Bilderbuch-Start hin
Anzeige
Dehli Fair 2023

PBS-Markenhersteller legen Bilderbuch-Start hin

8. Juni 2016, 9:02

Konjunktur und einzelne Booms

Wie der Verband nach seiner Frühjahrs-Konferenz 2016 vom 4. Juni in Berlin jetzt mitteilte, tragen sowohl der Boom beim Erwachsenen-Malen, als auch die gute konjunkturelle Lage zur positiven Umsatzentwicklung zu Jahresbeginn 2016 bei. Das Deutschlandgeschäft zeigte ein robustes Wachstum von durchschnittlich 6,7 Prozent gegenüber 3,9 Prozent im Jahr 2015 und blieb damit in etwa auf dem Niveau eines erneut erfreulichen Wachstums im Exportgeschäft.

„Wenn wir auch zuversichtlich sind, dass sich diese positive Entwicklung über’s Jahr fortsetzt, hatte dennoch etwa jedes siebte Unternehmen über stagnierende oder leicht rückläufige Umsätze berichten müssen“, sagte Thorsten Streppelhoff, der gemeinsam mit Horst-Werner Maier-Hunke dem Verband der PBS-Markenindustrie vorsteht. So planten die PBS-Markenfirmen für den weiteren Jahresverlauf 2016 Umsatzsteigerungen von durchschnittlich 5,1 Prozent, im Deutschland- ebenso wie im Exportgeschäft. Thorsten Streppelhoff: „Die Einführung neuer Sortimente und Produkte, das anhaltende Trendthema ‚Malen für Erwachsene‘, weiteres Wachstum im Online-Handel sowie positive Erwartungen an die Back-to-School Saison beflügeln die Geschäftsaussichten der Verbandsmitglieder.“

Bereich entwickeln sich verschieden

Dabei sind die Bereiche Papier (P), Büro (B) und Schreiben (S) weiterhin unterschiedlich zu betrachten. Nur jeder zweite Hersteller im Bereich Papier konnte über Wachstum in den ersten vier Monaten berichten. Hier werden viele Produkte durch die zunehmende Digitalisierung verdrängt, Malvorlagen sowie handgefertigte Papiere aber widersetzen sich erfolgreich diesem Trend. Die durchschnittliche Umsatzsteigerung lag hier bei unterdurchschnittlichen ein Prozent, in Deutschland bei 1,2 Prozent.

Im Bereich Büro, der 2,5 Prozent (Deutschland 3,8 Prozent) zulegen konnte, profitierten die Hersteller von der positiven Lage auf dem Arbeitsmarkt, Produktinnovationen sowie dem positiven Image deutscher Markenprodukte. Die Markenfirmen aus dem Bereich Schreiben erklärten die zum Teil bemerkenswerten Umsatzsteigerungen einerseits mit dem anhaltenden Trend „Malen für Erwachsene“, als auch mit dem hohen Nachfrageniveau designorientierter, qualitativ hochwertiger Schreibgeräte. Hier lagen die Zuwächse bei durchschnittlich 13 Prozent, in Deutschland sogar geringfügig darüber.

Stationäre Handel stützt PBS-Hersteller

Wie der Verband der PBS-Markenindustrie weiter berichtet, ist der stationäre Handel unverändert eine wesentliche Säule der Vermarktung von PBS-Produkten. Während sich für den stationären Handel insgesamt eine uneinheitliche Umsatzentwicklung der PBS-Markenfirmen zeigte, konnten einzelne Hersteller auch für diesen Kanal über ein zufrieden stellendes Wachstum berichten.

Um den konstruktiven Austausch mit dem Handel auch weiterhin zu fördern, engagiert sich der Verband in unterschiedlichen Arbeitsgruppen gemeinsam mit Verantwortlichen aus den Handelsunternehmen. Dabei geht es um die Herausforderung, das gemeinsam über Jahre erarbeitete hohe Leistungsniveau beim Verkauf und Vertrieb von PBS-Markenprodukten im Interesse der Kunden aufrecht zu erhalten.

Mit dem Forum Bürowirtschaft verfügen die Industrie- und Handelsunternehmen zudem über eine etablierte Plattform, um zukünftige Marktentwicklungen sowie die sich daraus ergebenden Handlungsmöglichkeiten zu diskutieren. „Ich freue mich, dass wir mit dem langjährigen Sprecher des Altenaer Kreises und Faber-Castell-Vorstand, Rolf Schifferens, einen weiteren überaus erfahrenen Kollegen gewinnen konnten, sich in den kommenden Monaten verstärkt für die Neuausrichtung des Forum Bürowirtschaft einzusetzen, um die Attraktivität dieser Kommunikationsplattform für einen breiten Kreis aus Industrie und Handel weiter zu erhöhen,“ so Thorsten Streppelhoff.

Der Verband der PBS-Markenindustrie mit Sitz in Düsseldorf vertritt die Interessen der 45 marktrelevanten Markenfirmen der Papier-, Büro- und Schreibwaren-Industrie. 

+++ Lesen Sie zum Boom der Erwachsenen-Malbücher die am Montag, 20. Juni, erscheinende Ausgabe 3/2016 von Trend and style. Hier berichten wir unter anderem über die Suche der Verbraucher nach einem entspannenden Ausgleich zum immer durchdigitalisierteren Lebensalltag +++     

www.pbs-markenindustrie.de