···Home ··· News ··· Paperworld geht mit neuer Hallenstruktur stärker auf Produkt- und Zielgruppen ein
Anzeige
Dehli Fair 2023

Paperworld geht mit neuer Hallenstruktur stärker auf Produkt- und Zielgruppen ein

26. Juni 2016, 16:43

Die Standbetreiber nutzen die Paperworld als wichtigste Branchenmesse für die Einführung ihrer Neuheiten und Innovationen. „Die Dynamik der globalen Wirtschaft und den Wandel in der Arbeitswelt hat längst auch die PBS-Branche zu spüren bekommen. Auf der Paperworld sehen wir, dass es den Unternehmen hervorragend gelingt, mit neuen Produkten und Lösungen auf diese Veränderungen einzugehen“, sagt Michael Reichhold, Leiter der Paperworld. Der Fachmesse vereint die beiden Warenschwerpunkte gewerblicher Bürobedarf und privatorientierter Papier-, Schreibwaren- und Schulbedarf unter einem Dach und bildet somit das größte PBS-Angebot in Breite und Tiefe ab. Für die kommende Veranstaltung im Januar 2017 stärken die Messeorganisatoren diese Ausrichtung mit einer leicht angepassten Hallenstruktur.

The visionary office: Welt des gewerblichen Bürobedarfs

Von Bürogeräten, Büroeinrichtung und -ausstattung über Organisations- und Präsentationsmittel sowie Büropapiere und Schreib- und Zeichengeräte bis hin zu EDV- und Druckerzubehör sowie wiederaufbereitete Druckermaterialien werden alle Produktsegmente ausgestellt, die den Arbeitsplatz von morgen zu einem visionärem Büro machen. In den Hallen 3.0, 3.1 (Paperworld Plaza), 4.0 und 6.0 finden Fachbesucher für den Bereich „Visionary office“ auf 45.000 Bruttoquadratmetern eine weltweit einmalige Auswahl. „Wer wissen will, was die Arbeit im Büro effizienter, gesünder und mobiler macht, der kommt an der Paperworld nicht vorbei. Nur hier erleben Händler und gewerbliche Einkäufer großer Behörden und Verwaltungen eine derartige Vielfalt und Konzentration technischer Innovationen live und in Farbe, wie sonst nirgends auf der Welt.“

Dafür sprechen auch die zahlreichen nationalen und internationalen Großhändler und Globals, die die Paperworld jedes Jahr als Order- und Sourcingplattform nutzen. Horst-Werner Maier-Hunke, Geschäftsführer der Durable sagt es so: „Die Paperworld in Frankfurt ist nach wie vor eine der wichtigsten Messen der Branche. Wir haben dort die Gelegenheit in einem sehr guten Umfeld unsere Kunden und Geschäftspartner zu treffen und zu informieren. Durable steht für innovative Produkte und dementsprechend werden wir auch 2017 wieder mit zahlreichen Neuerungen in unserem Sortiment in Frankfurt präsent sein.“

Ergänzt werden die Ausstellerpräsentationen im Office-Bereich im Januar 2017 durch eine hochwertige Sonderschau zum „Arbeitsplatz der Zukunft“ mit qualifizierten Fachvorträge und zusätzlichen Präsentationen mit innovativen Produkten zu Flexibilität, Mobilität und Workflow am Arbeitsplatz. Der Sustainable Office Day bleibt exklusiver Thementag für das nachhaltige Büro und die hochwertigen Fachbesucherprogramme wie Paperworld Procurement mit Ausstellung des Office Gold Club, Paperworld Insider und der Assistenztag sind weiterhin fester Bestandteil der viertägigen Messe. Einen Händlertreff sowie ein Business-Matchmaking-Service sollen die Kontaktanbahnung zwischen Angebot und Nachfrage zusätzlich unterstützen.

Papeterie, Accessoires, Geschenkartikel für modernen Lifestyle

Die deutschen und internationalen Aussteller mit Produkten rund um den privaten Papier- und Schreibwarenbedarf werden ihre neuen Ideen, Designs und Lifestyle-Sortimente für die kommende Saison auf dem größten Stationery-Marktplatz der Welt, der Paperworld, präsentieren. Neuheiten für trendbewusste Papeterie und Geschenkartikel – also die Themen rund um Schenken, Verpacken, Feiern sowie hochwertige Schreibgeräte, Taschen und Accessoires finden die Fachbesucher im Januar 2017 zielgerecht in den Hallen 5.1 und 6.1. Dort wird das Kompetenzzentrum Grußkarte noch weiter ausgebaut und gleichzeitig gestärkt mit den Produktsegmenten Geschenkpapiere, Schleifen, Bänder und Verpackungen. Uwe Ohnemüller, Sales Manager bei Hallmark Cards: „Wir nutzen vier spannende Tage, um über neue Ideen und weiterführende Strategien mit unseren Kunden zu sprechen. Die Paperworld ist außerdem in Bezug auf Neukunden im Key-Account und starke Partner im Facheinzelhandel für uns sehr interessant.“

Besser aufgestellt sind in 2017 zukünftig die Sortimente mit Schulbedarf und Schreib- und Zeichengeräten: Beide Warenbereiche werden künftig in Halle 4.0 zu finden und dort für nationale und internationale Einkäufer eine ideale Orderplattform sein.

Besonders der Einzelhandel kommt im Lifestyle-Bereich der Paperworld auf seine Kosten, wenn es um neue Impulse für Sortiments- und Ladengestaltung geht: Sowohl die Paperworld Trendschau im Foyer zwischen Halle 5.1. und 6.1, die Ausblicke auf die Farben, Formen und Materialien der nächsten Saison gibt, als auch die nicht nur für Buchhändler konzipierte Sonderschau „Mr. Books & Mrs. Paper“ in Halle 5.1 zeigen, wie Produkte der Aussteller auf frische Art und Weise kombiniert und so der Absatz gegenüber Endkonsumenten angekurbelt werden kann. Auch die jungen und innovativen Unternehmen im BMWi-Förderareal bieten neue Ordermöglichkeiten für den Handel. Und wenn es um Service geht, dann hält 2017 die Verpackungsshow „Let’s Wrap“ mit Arona Khan allerlei Kniffe bereit, wie der Geschenkeservice im Handel ausgebaut werden kann.

International Sourcing: gesamte Wertschöpfungskette in Frankfurt

Die Paperworld in Frankfurt am Main ist seit Jahren nicht nur das Drehkreuz für den nationalen und internationalen Handel mit PBS-Produkten. Hier finden Unternehmen auch Produzenten der Zulieferindustrie, Weiterverarbeiter und Hersteller von Handelsmarken. Volumeneinkäufer, Groß- und Außenhändler sowie Import-/Exportunternehmen  aus aller Welt finden hier die richtigen Partner ab sofort in Halle 1. Mit dem Umzug aus Halle 10 bündeln die Messeveranstalter die Paperworld nun im Osten des Frankfurter Messegeländes. „Wir wollen die Besucherführung für die Fachbesucher der Paperworld optimal gestalten und ihnen den besten Service bieten“, begründet Michael Reichhold. „Da wir von März 2016 und bis Ende 2018 in unmittelbarer Nähe zur Halle 10 die neue Messehalle 12 bauen, konnten wir das nicht mehr uneingeschränkt gewährleisten. Die Hallenebenen 1.1 und 1.2 bietet die besseren Voraussetzungen für unsere Ansprüche und die unserer Kunden.“

Neben einem zukunftsorientierten Rahmenprogramm auf der Paperworld ergänzen die gleichzeitig stattfindenden Fachmessen Creativeworld, Christmasworld und Floradecora das Kernangebot der Fachbesucher durch weitere passende Produkte. 

 

www.paperworld.messefrankfurt.com