Anzeige
···Home ··· News ··· Paperworld 2015: Struktur für gemeinsames Verbandsareal wird konkreter

Paperworld 2015: Struktur für gemeinsames Verbandsareal wird konkreter

19. März 2014, 13:40

Kern des Konzepts für die Paperworld 2015 ist das gemeinsame Areal der Markenhersteller in der Halle 3.1 mit dem Namen „Paperworld Plaza“.

Die Plaza soll Raum bieten für individuelle Messestände der Verbandsmitglieder, einen Bereich für Fachvorträge und Expertenwissen sowie eine Lounge für weitere Gespräche und zum Netzwerken. Bei diesem gemeinsamen Areal soll die bisherige Zuordnung der ausgestellten Produkte zu einer bestimmten Warengruppe aufgelöst werden, das bedeutet, dass sich auch verschiedene Sortimente an einem Platz finden werden und somit der Handel einen kompakten Anlaufpunkt auf der Messe hat.

Dazu äußert sich Cordelia von Gymnich, Bereichsleiterin Consumer Goods & Entertainment, Messe Frankfurt: „Mit dem von der Messe Frankfurt und den Verbänden Altenaer Kreis und PBS-Industrieverband gemeinsam entwickelten Konzept treten wir in eine neue Form der Partnerschaft ein. Die Struktur dieser exklusiven Ausstellungsfläche wird durch die Zugehörigkeit zu einem der beiden Verbände bestimmt. Das heißt, hier ist auf einer Hallenebene die komplette PBS-Produktpalette zu finden“.

Auch diejenigen Hersteller, die bereits seit einigen Jahren aus verschiedenen Gründen nicht mehr auf der Paperworld ausstellen, sollen mit der Option auf einen „normierten“ Stand innerhalb eines Business-Areals wieder in die Messehallen zurückgeholt werden.

Horst-Werner Maier-Hunke, Vorsitzender des PBS-Industrieverbands, begrüßt das neue Konzept: „Wir als deutsche PBS-Markenhersteller brauchen eine Branchenplattform, die uns moderne und zeitgemäße, dem Markt adäquate Präsentationsmöglichkeiten biete. Mit dem neuen Messekonzept werden wir das gemeinsam mit der Paperworld umsetzen“.

Alle Mitglieder beider Verbände haben detaillierte Informationen zum aktuellen Stand des Konzepts vorliegen. Beide Verbände werden auf ihren satzungsgemäßen Tagungen bzw. Treffen im Frühjahr das neue Konzept mit ihren Mitgliedern prüfen und sich anschließend entscheiden.

www.paperworld.messefrankfurt.com