Anzeige
···Home ··· News ··· Nordlichter locken die Besucher
Anzeige

Nordlichter locken die Besucher

8. Juni 2015, 13:01

Ganz oben auf der Liste der Fachbesucher steht mittlerweile das Förderareal „Nordlichter – Manufakturen & Design“ in der Halle A4. Hier präsentieren sich knapp 50 ausgewählte Hochschulabsolventen, Designer, Start-ups und kleine Manufakturen. „Das Sonderareal kommt hervorragend an. Händler, die ihre Sortimente für die umsatzstarke Saison mit außergewöhnlichen Ideen aufpeppen möchten, sind bei den Nordlichtern genau richtig,“ betont Philipp Ferger, Leiter Konsumgütermessen regional bei der Messe Frankfurt.

Peter de Vries, der die Ausstellung kuratiert und gestaltet, sagt: „Den Besuchern geht diesmal quasi nicht nur ein ‚Nordlicht‘ auf, denn es bewerben sich immer mehr europäische Aussteller. Das spricht für das Konzept des Areals, ideenreiche Trendprodukte von Newcomern zu bündeln.“ Der freischaffende Textildesigner und Dozent an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) freut sich über Teilnehmer aus Dänemark, Deutschland, Irland und Italien.

Internationale kreative Eigengewächse 

Natürlich ist die Hansestadt mit Eigengewächsen wie Clavo, Dreckstückchen, Edition Gute Geister, Käselotti oder Von Lani stark vertreten. Hinter dem Label Käselotti verbirgt sich beispielsweise die Diplom-Designerin Kathrin Wessel, die ihre Leidenschaft für Textildesign mit einer Vorliebe für lustige Tierchen koppelt. Das Ergebnis: drollige Broschen, Buttons und Kissen – auch als Nähpakete zum selbermachen. In der Hamburger Dreckstückchen-Manufaktur werden im Siebdruckverfahren humorvolle Fußmatten für jede Lebenslage gefertigt – auf Wunsch auch ganz individuell. Die Fußmatte wird zur Alltagskunst. Der Kopf hinter den Dreckstückchen hat einst sogar seine Diplomarbeit an der Hochschule für bildende Künste Hamburg über „Die Fußmatte im öffentlichen Raum“ verfasst.

Hinter dem Projekt „Silenzio Stampa“ – zu deutsch: Nachrichtensperre – steckt Alice Visin aus Italien. Aus kulturellem Abfall wie zum Beispiel alten Zeitungen kreiert sie Schmuckstücke. Sie formt Elemente, taucht sie in Wachs und lässt sie zu neuen Produkten werden: handgefertigte Unikate, die Geschichten erzählen.

„Nordic Coolness“ ist das Leitmotif für die Produkte des dänischen Designers Torben Bjerregaard. Sein Label „Bjerregarden“ steht für zeitgenössisches Design, bei dem natürliche Materialien im Mittelpunkt stehen. Seine Kissen entsprechen dem Oeko-Tex® Standard 100, für seine Poster verwendet er Recyclingpapier. Zudem werden alle Produkte vor Ort in Dänemark gefertigt.

Nordstil – Regionale Ordertage Hamburg

Die Nordstil (25. bis 27. Juli 2015 und 16. bis 18. Januar 2016) ist die regionale Orderplattform für den Norden. Sie verfügt über ein umfassendes Produktangebot gegliedert in die Produktbereiche Einrichtung & Dekoration, Stil & Design, Geschenke & Papeterie, Küche & Genuss, Garten & Saisonales, Entspannung & Pflege sowie Schmuck & Mode. Für den Einzelhandel zwischen Weser, Elbe, Harz und dem Öresund ist die Nordstil der regionale Ordertermin für das Frühjahr- und Sommergeschäft, sowie für das Herbst-, Winter- und Weihnachtsgeschäft.

nordstil.messefrankfurt.com/hamburg/de/besucher/willkommen.html