···Home ··· News ··· Neuer Ikea-Katalog fokussiert sich auf das Wohnzimmer

Neuer Ikea-Katalog fokussiert sich auf das Wohnzimmer

23. August 2017, 14:06

Urbanisierung und neue Technologien

Das Wohnzimmer sei der Raum, in dem am meisten passiere. Den ganzen Tag würden hier unterschiedlichste Aktivitäten stattfinden wie beispielsweise Essen, Feiern, Fernsehen, Sport, Arbeiten, Spielen, Schlafen oder einfach Entspannen. Deshalb müsse das Wohnzimmer den unterschiedlichsten Bedürfnissen entsprechen, heißt es bei Ikea Deutschland.

Der schwedische Möbelreise verweist hierbei auf das veränderte Umfeld. So sei der Platz von Wohnungen in der Stadt oftmals geringer und hätten neue Technologien wie zum Beispiel Sprach- und App-Steuerungen Einzug gehalten. „In den vergangenen 20 Jahren hat sich unser Leben zu Hause stark verändert. Urbanisierung und neue Technologien haben erhebliche Auswirkungen auf unser Leben und führen dazu, unser Wohnzimmer neu zu definieren“, betont Tanja Dolphin, Katalogverantwortliche Ikea Retail Services Schweden:

Um die Bedeutung des Wohnzimmers für die vielen Menschen in Deutschland zu beleuchten, hat das Unternehmen eine repräsentative Umfrage zusammen mit dem Marktforschungsinstitut Forsa durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen demnach: Das Wohnzimmer ist der wichtigste Raum im Zuhause und das Zentrum des sozialen Lebens.

Veränderte Verkaufspräsentation

Dementsprechend baut Ikea Deutschland nach eigenen Angaben die Ausstellungsflächen seiner derzeit 52 Einrichtungshäuser um und will die Präsentationsflächen neben Sofas oder Sesseln vermehrt mit integrierten Lösungen bestücken. Dazu zählen etwa ein Sofa in Kombination mit passenden Kissen, Teppich und Couchtisch.

Darüber hinaus hebt das Unternehmen die Zusammenarbeit mit externen Designern hervor und hier besonders die Kooperation mit dem britischen Designer Tom Dixon für die Produktreihe Delaktik. Als flexible Basis dient laut Anbieter eine neue Art von Rahmengestell für Sitzmöbel. so dass sich Armlehne, Rückenlehne und Ablage  individuell platzieren und die Leuchte für das Sofa überall am Gestell befestigen ließen.

Das Grundmaterial basiert auf einem robusten Aluminium-Profil und einem Mix „mit bis zu 40 Prozent aus recyceltem Material.“ Die Produktlinie soll aber erst im Februar 2018 in die hiesigen Einrichtungshäuser kommen.

www.forsa.de/ www.ikea.com/ms/de_DE