···Home ··· News ··· Mehr Angebot, Qualität und internationale Teilnehmer auf der Domotex

Mehr Angebot, Qualität und internationale Teilnehmer auf der Domotex

30. Januar 2017, 20:15

Besucherqualität steigt

Wie die Deutsche Messe AG mitteilt, haben 1.409 Aussteller aus mehr als 60 Ländern auf dem Messegelände in Hannover einem Weltpublikum ihre neuesten Entwicklungen präsentiert und eindrucksvoll die Innovationskraft und Leistungsfähigkeit der Bodenbelagsbranche demonstriert.

„Die Domotex hat mit ihrer hohen Ausstellerbeteiligung, Innovationsdichte sowie ihrer einzigartigen Internationalität ihre Position als führender globaler Marktplatz und als Neuheitenmesse für Bodenbeläge weiter ausgebaut. Die Aussteller lobten insbesondere die hohe Qualität der internationalen Besucher, die sich von der Vielfalt des weltweit einmaligen Angebots begeistert zeigten“, sagte Dr. Andreas Gruchow, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG. „Insbesondere Innovations@Domotex und der neue Young Designer Trendtable haben für frische Impulse gesorgt und den Charakter der Messe als Schaufenster für Innovationen gestärkt.“ 

Die Messe überzeugte laut Veranstalter zudem mit einer starken Fach- und Entscheiderkompetenz bei den Besuchern (91 Prozent). Um 15 bis 20 Prozent gestiegen sind die Besucherzahlen aus dem Handwerk – vor allem aus dem Bereich Parkett- und Bodenleger – aber auch aus dem Großhandel gab es entsprechende Besuchergewinne. Darüber hinaus nutzten mehr Innenarchitekten, Objektausstatter und Raumausstatter das Informationsangebot auf der Fachmesse. 

Trends für den Boden

Mit Kreativität, neuartigen Materialien und intelligenten Lösungen bewies die Branche, dass sich auch im Jahr 2017 ein Blick auf den Boden lohnt. Nachhaltigkeit und Natürlichkeit stehen in diesem Jahr hoch im Kurs. Gefragt sind umweltfreundlich gefertigte Designbeläge und authentische Oberflächen bei Laminat und Designböden, die kaum noch von Echtholz zu unterscheiden sind. Holzböden zeigen sich im Used Look und mit lebendigen Maserungen und begeisterten zudem durch eine unerschöpfliche Vielfalt an Farben, Formen und Formaten. Auch Fischgrätmuster sind wieder aktuell. Teppichböden in Form von Fliesen und Planken sind weiterhin auf dem Vormarsch. Bei Teppichen geben dezente Farben wie Sand und Stein den Ton an, aber auch leuchtende Farben und extravagante Muster sind en vogue. Gleichzeitig ermöglichen innovative Verlegesysteme eine einfache, flexible und umweltfreundliche Verarbeitung.

Erneuter Besuchermagnet

Ein besonderer Besuchermagent waren erneut die Innovations@Domotex Areas in den Hallen 6, 9 und 17, auf denen herausragende Neuheiten aus den Bereichen textile und elastische Bodenbeläge, Parkett und Laminat sowie moderne handgefertigte Teppiche in Szene gesetzt wurden. Die Areas boten Orientierung und gaben Besuchern einen Überblick über Produkte und Trends der Branche. 

Im Rahmen der Guided Tours führten Architekturexperten die Teilnehmer zu ausgewählten Neuheiten der Aussteller. Bei den Innovations@Domotex Talks bereicherten international bekannte Designer wie Alfredo Häberli sowie Gestalter vom Büro Caramel, Wien, Sauerbruch Hutton, Berlin, Peter Haimerl.Architektur, München, Plajer & Franz Studio, Berlin das Format mit Diskussionsrunden, Vorträgen sowie Führungen. Die Experten erörterten unter anderem, wie das Wohnen menschlicher gestaltet werden kann, welchen Boden die Welt von morgen braucht, welche Umgebung Dienstleister für ihre Arbeit benötigen und wie optimierte Räume innenarchitektonische Maßstäbe setzen können.

Bodenbeläge von morgen

Auf der Fachmesse war neben den Bodentrends für die kommende Saison auch die Bodengestaltung der Zukunft ein spannendes Thema. Im Rahmen des neuen Young Designer Trendtable haben aufstrebende Jung-Designer aus fünf europäischen Ländern ihre Visionen für den Boden der Zukunft erarbeitet. Auf individuell gestalteten Ausstellungsflächen ließen die Talente ihre Visionen in Form einer Installation Wirklichkeit werden. Sie zeigten, wie sich traditionelles Handwerk in moderne Fertigungsprozesse integrieren lässt, wie Materialien wie Marmor oder Stein ungewöhnlich eingesetzt oder harte und weiche Oberflächen miteinander kombiniert werden können und welche Lösungen es für temporär genutzte Räume gibt. Der Trendtable war somit nicht nur Hotspot für Fachbesucher, sondern ebenso für Aussteller, die sich von diesen Ideen inspirieren lassen konnten.

„Formate wie der Young Designer Trendtable eröffnen neue Perspektiven. Mich überrascht die Spannbreite, die man entdecken kann. Sie reicht vom handwerklichen Unikat bis zum hoch industriell gefertigten Produkt,“ würdigte Alfredo Häberli.

In der Halle 17 präsentierten innovative Designer wie Creative Matters, Hossein Rezvani, Rug Art, Rug Star, Wool & Silk Rugs und Zollanvari kostbare handgefertigte Teppichkreationen, die neue Maßstäbe und zukunftsweisende Trends setzen. Die weltweit schönsten Teppiche wurden im Rahmen der Carpet Design Awards ausgezeichnet. Der Preis gilt als „Oscar“ der internationalen Teppich-Avantgarde und wurde bereits zum zwölften Mal auf der Domotex verliehen.

www.domotex.de