···Home ··· News ··· Kuratorin sucht und zeigt spannende Nonbook-Neuheiten
Anzeige
Dehli Fair 2023

Kuratorin sucht und zeigt spannende Nonbook-Neuheiten

3. Oktober 2015, 13:20

Das Konzept der Sonderschau orientiert sich stark am aktuellen Buchangebot und setzt konsequent auf das emotionale Einkaufserlebnis der Kunden. Entscheidend sind dafür ein harmonisches Maß dieser Produkte, die richtige Auswahl und ein überzeugendes Gesamtkonzept, das die Identität der Buchhandlung als Fachgeschäft unterstreicht.

„Die Sonderschau bietet sowohl für Facheinzelhändler als auch für Hersteller von Bürobedarf nützliche Impulse, da aus der Verbindung Buchhandel und PBS neue Absatzkanäle entstehen“, sagt Michael Reichhold, Leiter der Paperworld. Die entscheidende Neuerung zum Vorjahr: 2016 werden Bücher zusammen mit Papier, Bürobedarf und Schreibwarenartikel in einer wohnlichen Situation dekoriert, die an den privaten Raum erinnert. Anders als die Verkaufstische vom letzten Jahr ist diese Bühne besonders geeignet, Inhalte und Produkte „wie beim Kunden zu Hause“ im monatlichen Wechsel zu inszenieren und ihn emotional anzusprechen.

Inspiration für den Buchhandel

„Was und wo wir einkaufen, ist zunehmend auch Ausdruck eines individuellen Lebensstils. Mr. Books & Mrs. Paper präsentieren deshalb ausgewählte Produkte in attraktiven privaten Szenerien – inspirierende Homestories, die spontane Wünsche wecken und gleichzeitig die Persönlichkeit des Geschäftes hervorheben“, erläutert Angelika Niestrath, Kuratorin der Sonderschau, die diesjährige Konzeption. Allen interessierten Fachbesuchern und ganz besonders den Buchhändlern wird mit dieser Schau gezeigt, wie sich das Produkt Buch so lebendig inszenieren lässt, dass für den Kunden eine verführerische Einkaufsatmosphäre entsteht.

Passend zum vielseitigen Angebot der Buchhandlung werden dazu auf der Sonderfläche von Mr. Books & Mrs. Paper thematische Erlebniswelten geschaffen, wie sie auch zuhause stattfinden könnten: mal mit aktuellen Romanen, gerahmten Fotos und persönlichen Schreibutensilien als privater Rückzugsort, mal mit Businesslektüre und stylischen Accessoires als Homeoffice, mal als DIY-Werkstatt, bestückt mit Masking Tapes, Bändern, Karten und Anhängern sowie einem Stapel Kreativratgeber. Ein großer Sessel, ein niedriger Tisch, schöne Beleuchtung und ein Buchregal bilden die Kulisse dazu. Diese wird insgesamt zwölfmal umgestaltet und liefert das perfekte Arrangement für passende PBS-Produkte.

Viel Praxisnähe für Ladenbesitzer

Mr.Books & Mrs. Paper präsentiert eine Raumsituation für den Buchhandel, wie sie am Point of Sale leicht herzustellen ist – auch auf kleinen Flächen im Laden oder im Schaufenster. Die Sonderschau macht damit die Alleinstellung des stationären Handels gegenüber dem digitalen Handel stark: Es geht um die persönliche Inspiration, Emotionalisierung und Abwechslung für den Kunden. Mit dieser Art der Wareninszenierung kann der Kunde „seine“ Bücher und PBS-Produkte nicht nur anschauen, sondern erleben. Mit der Originalität des Angebotes und der Qualität des Einkaufserlebnisses vor Ort wird die Persönlichkeit eines Ladens für den Kunden deutlich wahrnehmbar. Mr. Books & Mrs. Paper liefert dafür die passenden Anregungen.

Die Kuratorin wird an den ersten drei Tagen der Paperworld zweimal täglich jeweils um 11:30 und 14:00 Uhr persönlich über die Sonderschau „Mr. Books & Mrs Paper“ in Halle 5.1 führen. Am letzten Tag ist die Führung vormittags um 11.30 Uhr. Für ausstellende Unternehmen bietet die Sonderschau eine zusätzliche Gelegenheit, ihre Non-Book-Sortimente in passendem Ambiente zu platzieren. Die Kuratorin Angelika Niestrath sucht ab sofort spannende Neuheiten im Non-Book-Bereich und freut sich über Hinweise der Aussteller. Kontakt für Interessierte Hersteller: info@angelika-niestrath.de

Über die internationale Leitmesse

Die nächste Paperworld läuft vom 30. Januar bis 2. Februar 2016. Laut Messe Frankfurt ist die Fachmesse die weltweit wichtigste Informations- und Kommunikationsplattform für die nationale und internationale Papier-, Bürobedarf- und Schreibwarenbranche. Die internationale Leitmesse zeigt jährlich in Frankfurt am Main die neuesten Produkte und Trends der PBS-Industrie – zuletzt präsentierten sich 1.636 Aussteller aus 60 Ländern.

Die Paperworld liefert innovative Businessideen für den Groß-, Einzel- und Fachhandel, für Buchhändler, Internet- und Versandhandel sowie für gewerbliche Endverbraucher. Mit 39.287 Einkäufern und Fachbesuchern aus 148 Ländern (66 Prozent kommen von außerhalb Deutschlands) ist die Paperworld die internationalste Messe ihrer Branche. 

Mr.Books & Mrs. Paper mit einer praxisnahen Raumsituation für den Buchhandel (Foto: Messe Frankfurt Exhibtion GmbH)

www.nonbook.de www.paperworld.messefrankfurt.com