···Home ··· News ··· Küchenbranche wächst um fünf Prozent und ist optimistisch

Küchenbranche wächst um fünf Prozent und ist optimistisch

8. Mai 2017, 22:26

Wie AMK-Geschäftsführer Kirk Mangels und Markus Wittmann, Head of POS Measurement Germany bei der GfK Retail and Technology GmbH erläuterten, geht die Erfolgsgeschichte der deutschen Küchenindustrie weiter. Diese konnte im Jahr 2016 ihren Gesamtumsatz gegenüber dem Vorjahr um fast fünf Prozent von 11,03 auf 11,58 Milliarden Euro steigern. Damit konnte das starke Wachstum von sieben Prozent aus dem Vorjahr nicht ganz wiederholt werden. Allerdings erfolgt das Wachstum auch auf sehr hohem Niveau.

Damit habe der Gesamtumsatz der Hersteller von Küchenmöbeln, Elektro-/Einbaugeräten, Spülen und Zubehör damit ein neues Rekordniveau erreicht, so Kirk Mangels: „Neben der guten Baukonjunktur ist hierbei sicherlich die Zins- und Geldpolitik der EZB hilfreich. Dies führt nicht nur zu einer Erholung der meisten EU-Mitgliedsstaaten, es sorgt auch dafür, dass Sparen für die Bürger der EU kaum An reize liefert. Da ist das Geld in eine neue Küche deutlich besser angelegt.“

Man könne es nicht oft genug betonen: Die Küche würde zum Mittelpunkt des Zuhauses und einmal mehr auch zum Statussymbol der Deutschen, sagte der AMK-Geschäftsführer. Synchron sieht die Herstellerinitiaitive den Trend zur Individualität und zu einem neuen Lebensgefühl. Das Inlandgeschäft ist mit 3,7 Prozent gewachsen, was den zweitstärksten Wert in den vergangenen vier Jahren bedeutet. „Das Inlandsgeschäft war und ist geprägt durch eine positive Konsumneigung auf hohem Niveau“, resümiert Kirk Mangels. 

Im neuen Jahr verzeichnet der Verband der Deutschen Küchenmöbelindustrie einen starken Jahresstart im Januar und einen kleinen Dämpfer im Februar. „Man kann also von einem etwas durchwachsenen Jahresstart sprechen, der jedoch immer noch zu einem kleinen Wachstum führt“, deutet der AMK-Manager an. Er spricht trotz der politischen Herausforderungen wie etwa dem Brexit davon, dass „die deutsche Küchenindustrie mit viel Zuversicht in die Zukunft blickt. Zumindest aus heutiger Sicht erscheint ein Wachstum in 2017 ebenfalls als realistisch. Die Branche ist auf dem richtigen Weg.“

In der AMK sind die Hersteller von Küchenmöbeln, Einbaugeräten, Spülen und Zubehör, ferner die führenden Handelskooperationen für Küchen sowie Dienstleister der Küchenbranche – insgesamt 142 Unternehmen – vertreten.

www.amk.de