···Home ··· News ··· Kahla & Co. unterstützen Keramik-Forum

Kahla & Co. unterstützen Keramik-Forum

17. Januar 2017, 15:28

Breite Kooperation 

Die Ausstellung zeigt Ergebnisse aus dem gleichnamigen Projektmodul des vom Creative-Europe-Programm geförderten internationalen Kooperationsprojektes „Ceramics and its Dimensions“. Nach einer ersten Ausstellungsstation in Fiskars, Finnland, wird die Ausstellung vom 20. Januar bis 26. März im Porzellanikon Selb zu sehen sein. Die gezeigten Arbeiten von Studierenden und Lehrenden von vier europäischen Hochschulen und eingeladenen Gästen repräsentieren einen gemeinsamen kreativen Prozess und den Austausch von Ideen und Erfahrungen zur Zukunft der Keramik.

Kick-off für Shaping the Future war ein einwöchiger Workshop bei der Kahla/Thüringen Porzellan GmbH im April 2016. Ein über dreißigköpfiges Team aus Lehrenden, Studierenden und Gästen, Fachleuten auf dem Gebiet der Keramik, der digitalen Entwurfs- und Fertigungstechniken und des Kochens, setzte sich mit Themen wie der Verknüpfung industrieller Techniken mit digitalen, mit besonderem Fokus auf dem keramischen 3D-Druck, der Beziehung von Porzellan und Esskultur und der Weiterentwicklung der gestalterischen Ausbildung auseinander. Auch die Verwendung lokaler Materialien und die experimentelle Arbeit mit traditionellen Motiven und kulturellen Mustern spielten eine Rolle. Der Workshop wurde unterstützt von der Günther Raithel Stiftung – Bildungsinitiative Kahla-Kreativ. Die Kahla/Thüringen Porzellan GmbH ist assozierter Partner des EU-Projekts.

Ein Teil der im Porzellanikon ausgestellten Arbeiten entstand bereits während dieses Workshops oder wurde durch den Workshop initiiert. Weitere Exponate wurden von der Kuratorin, der finnischen Künstlerin Riikka Latva-Somppi, unter Arbeiten von Studierenden und Lehrenden der vier beteiligten Hochschulen ausgewählt und ergänzt um Werke eingeladener Künstler und Designer.

Keramik-Dachprojekt

Das Dachprojekt Ceramics and its Dimensions vereint 21 Partnerinstitutionen aus elf europäischen Ländern: Materialforschungsinstitute, Hersteller, Museen und Hochschulen. In zehn Projektmodulen werden mit unterschiedlichen Methoden verschiedene Aspekte von Keramik erforscht und beleuchtet. Das Projektmodul Shaping the Future, in dem Vorschläge für die Zukunft der Keramik entwickelt werden, wird getragen von der Aalto University, School of Art, Design and Architecture, Department of Design (Helsinki, Finnland), der Kunsthochschule Berlin Weißensee (Berlin, Deutschland), der University of Ulster, Belfast campus (Belfast, Nordirland), und der Royal Danish Academy of Fine Arts (Kopenhagen, Dänemark).

Nach den ersten beiden Ausstellungsstationen in Fiskars (Finnland) und dem Porzellanikon Selb (Selb, Deutschland) wird die Ausstellung Shaping the Future an sechs weiteren Orten in Europa zu sehen sein: Belfast (Nordirland), Stoke-on-Trent (England), Berlin (Deutschland), Ljubljana (Slowenien) und Ende 2018 in Prag (Tschechische Republik).

Das Projekt wird kofinanziert vom Programm Creative Europe der EU von 2014 bis 2018. Der Workshop in Kahla wurde nach eigenen Anagaben großzügig unterstützt von der Günther Raithel Stiftung – Bildungsinitiative Kahla-Kreativ.

Ausstellung:
Shaping the Future – Neue Technologien für neue Gestaltung
vom 21. Januar bis 26. März 2017 
Porzellanikon – Staatliches Museum für Porzellan Selb, Germany
Eröffnung Donnerstag, 19. Januar

 

 

www.kahlakreativ.com kahlaporzellan.com