···Home ··· News ··· Junges Branchennetzwerk besichtigt Ballarini-Stammwerk

Junges Branchennetzwerk besichtigt Ballarini-Stammwerk

14. Juni 2017, 8:57

Erster Höhepunkt des Treffens war der Besuch von Ballarini in Rivarolo, einer kleinen Gemeinde in Norditalien. Die Teilnehmer bekamen einen direkten Blick in die Produktion der Pfannen. Der stellvertretende Juniorensprecher Kevin Feierabend, Inhaber des Fachgeschäfts Brunner in Bassersdorf (Schweiz) betont den wichtigen Austausch zwischen Industrie und Einzelhandel: „Storytelling am Point of Sale funktioniert nur, wenn man auch etwas zu erzählen hat. Ballarini bietet mit der spannenden Produktion in Italien und der langen Firmentradition eine gute Grundlage für verkaufsfördernde Geschichten“.

Der zweite Tag stand unter dem Motto „Inspiration Italien“. Gemeinsam ging es in das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum der Region: nach Verona. Dort hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, sich von ausgewählten italienischen Handelskonzepten inspirieren zu lassen und Ideen mit nach Hause nehmen zu können. Fazit von Klaus Schmelzeisen, Geschäftsführer Ballarini, zu dem zweitägigen Juniorentreffen: „Beeindruckt hat mich der Zusammenhalt innerhalb des Young Network und das sehr freundschaftliche Verhältnis untereinander. Der offene Umgang untereinander auch mit geschäftlichen Details ist bemerkenswert.“

Der italienische Hersteller Ballarini gehört seit dem Jahresende 2015 zur Markengruppe des Solinger Unternehmens Zwilling J. A. Henckels.

+++ Lesen Sie hierzu auch den Bericht „Verheiratet mit … dem Kochgeschirr?“ in der aktuellen Ausgabe 02/2017 von Kitchen Trend. Dieser skizziert die wichtigsten Produktkriterien für Töpfe und Pfannen aus Sicht von Produkttestern und Verbrauchern. Die komprimierte Gratis-Version des Berichts steht in der Online-Rubrik Themen&Trends zur Verfügung. +++ 

Das Juniorennetzwerk „Young Network“ der EK/Servicegroup besuchte das Ballarini-Werk in Rivarolo (Foto: EK/Servicegroup eG)

www.ballarini.com/de www.ek-servicegroup.de/