Anzeige
···Home ··· News ··· Ikea fährt merkwürdige, aber clevere Marketingstrategie
Anzeige

Ikea fährt merkwürdige, aber clevere Marketingstrategie

16. Dezember 2016, 9:49

Demnach hat sich das Unternehmen einen ungewöhnlichen Verkaufstrick für Schweden einfallen lassen und hundert Produkte umgetauft. Diese heißen dann auf Deutsch übersetzt zum Beispiel „Meine Freundin wäscht nie ab“. Laut der Publikation hat die weltgrößte Suchmaschine Google dem weltgrößten Möbelhaus dafür die derzeit auf der Suchseite am häufigsten gesuchten Probleme zukommen lassen.

Der Trick: Die frühere Schreib- und Magnettafel „Luns“ heißt nun „Er kann nicht sagen, dass er mich liebt“, sodass der betroffene oder damit beschenkte Mann den Wink mit dem Zaunpfahl versteht und dann die gewünschte Botschaft an die Tafe schreibt. Das Konzept funktioniere, berichten die Stuttgarter Nachrichten und verweisen auf die Philosphie Ikeas als Problemlöser im Alltag der Menschen.  Es sei einfach gewesen aus den derzeit 9500 Ikea-Produkten 100 auszuwählen, die auf die am meisten gegoogelten Beziehungsprobleme passen würden, zitiert die Publikation den Pressechef von Ikea Schweden, Jakob Holmström: „Der Gedanke war, dass wir den Menschen sehr nahe sein wollen in ihrem Alltag.“ 

Dass das Konzept auch in den deutschsprachigen Raum kommt, schließt er nach Angaben der Stuttgarter Nachrichten nicht aus. Auch wenige weitere Medien wie etwa der TV-Sender CNN oder die „Kölnische Rundschau“ berichten über die clevere Marketingstrategie und betonen, dass es sich hierbei nicht um einen Scherz handelt. 

www.stuttgarter-nachrichten.de