···Home ··· News ··· IAW-Herbstmesse thematisiert brisante Handelsthemen

IAW-Herbstmesse thematisiert brisante Handelsthemen

10. August 2017, 9:27

Breites Vortragsangebot 

„Nach der tollen Resonanz der vergangenen Messe versuchen wir dieses Mal wieder unsere Besucher mit dem maximalen Vortragsangebot zu versorgen. Bei Parallelveranstaltungen können sie so den Vortrag wählen, der am besten auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.”, fasst Messeorganisatorin Kerstin Manke das Vorgehen zusammen.

Das Programm des ersten Messetages, dieses Mal ein Mittwoch, findet noch ausschließlich im IAW Trendforum statt. Zunächst begrüßt Stefan Grimm, Mitbegründer des Internetportals Restposten.de, das interessierte Publikum zur Vortragsreihe der E-Commerce-Arena der dahinter steckenden GKS Handelssysteme GmbH. Mit seiner Eröffnung „Das ist relevant, wenn stationär digital wird!” zieht er einen roten Faden für die folgenden Referenten.

Handeln im Spannungsfeld

Im Spannungsfeld von stationär und digital referiert Dipl. Geogr. Oliver Brimmers, Senior Projektmanager am Institut für Handelsforschung (IFH), über „Entscheidende Erfolgsfaktoren, die Händlern helfen, den Kundenfokus zu behalten.” Zum wiederholten Mal dabei ist danach Rechtsanwalt Dr. Thomas Engels der Kanzlei Lexea. Er gibt einen Überblick zum Thema: „Wettbewerbsrecht konkret – Aktuelles zum Handel auf Marktplätzen”. Abschließend fragt Dipl. Kfm. Adrian Hotz, einer der führenden E-Commerce-Berater “Alles Amazon oder was? – Märkte werden im Sturm erobert – surfen Sie diese Welle oder lassen Sie sich überrollen?”.

Am späten Nachmittag reflektiert Ulrich Eggert von Eggert Consulting das Vorprogramm mit seinem Vortrag “Was ist stationär? – Antworten des Handels”. Den Schlusspunkt setzt die Verleihung des IAW Trendseller Product Awards. Eine Expertenjury um TV-Moderator Ralf Kühler prämiert hier die besten Produkte der Messe hinsichtlich Innovations- und Verkaufspotential.

Verschiedene Vortragsorte

Am Donnerstag, dem zweiten Messetag finden die Vorträge an zwei unterschiedlichen Orten statt, dem IAW-Trendforum (Halle 6, Stand A 46) und der separaten Bühne in der E-Commerce-Arena (Halle 9, Stand A 135). Durch die E-Commerce-Arena leitet erneut Stefan Grimm und präsentiert verschiedene Experten aus Theorie und Praxis, wie zum Beispiel Business Development Manager Rafael Yanouri von Bureau Veritas Industry Services GmbH Hamburg und seinem Vortrag „Import & Produktprüfung – So geht’s richtig”. Daneben referiert Diplompsychologin Kathrin Fervers über „Die Psychologie der Einfachheit 2.0 – Wie man Käufer im Internet begeistert, erfreut und nicht frustriert!”.

Martina Schimmel, Deutschland-Managerin von Zentrada führt im Trendforum parallel dazu durch ihre Vortragsreihe zum Thema: „Positionierung im Handel: So machen Sie sich als Händler unverwechselbar”. Zunächst zeigt zentrada-Geschäftsführer Ingo Schloo, wie das Internet dem Einzelhandel helfen kann, dann gibt Geschäftsführer Frank-Michael Spree Einblicke in den historischen Wandel des Händlers und seine modernen Anforderungen und letztlich fragt E-Commerce-Rockstar und Onlinehändler Michael Atug in seiner Performance: „Hat der Handel ohne Positionierung (k)eine Zukunft?“

Die IAW endet am Freitag, dem dritten Messetag mit Antje Paschen, Account Managerin Marketing & Vertrieb bei Restposten.de. Sie zeigt in der E-Commerce-Arena, wie man auf Marktplätzen richtig handelt und gibt Tipps für Angebote und Keywords.

Auf der IAW-Herbstmesse gilt es auch schon an Artikel für die die nächste Saison zu denken  (Foto: IAW-Messe/ Nordwestdeutsche Messegesellschaft Bremen-Hannover mbH)

www.restposten.de www.iaw-messe.de