Anzeige
···Home ··· News ··· HDE sieht Rekorderwartungen bestätigt

HDE sieht Rekorderwartungen bestätigt

11. Dezember 2016, 11:07

Wie HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth noch vor dem dritten Adeventswochenende im Gespräch mit der „Passauer Neuen Presse“ betonte, geht der deutsche Einzelhandel von einem Umsatzrekord im laufenden Weihnachtsgeschäft aus. Laut Genth wird der Dezember „vermutlich der stärkste Umsatzmonat, den wir je erlebt haben – mit einem Umsatz von mehr als 50 Milliarden Euro“. 

Demnach sind derzeit besonders Uhren, Schmuck, Haushaltswaren und  hochwertige Lebensmittel als Weihnachtsgeschenke begehrt. Im Uhren- und Schmuckbereich lägen die Umsätze um 100 Prozent über den Vormonaten, so Genth. Zugleich zeigte sich der HDE-Geschäftsführer besorgt über die Auswirkungen des Online-Geschäfts auf den klassischen, stationären Einzelhandel.

„Wir stehen mit dem vierten Adventswoche und den Tagen vor dem 24. Dezember vor der traditionell stärksten Zeit im Weihnachtsgeschäft. Dann machen sich erfahrungsgemäß noch einmal viele Kunden auf den Weg in die Innenstädte“, so Genth in einer HDE-Mitteilung. In diesem Jahr fällt Heiligabend auf einen Samstag, so dass nach dem vierten Advent noch fast eine Woche für die Weihnachtseinkäufe zur Verfügung steht.

 

Schon Teil des Trendwelten-Kosmos?

Unser Newsletter navigiert Sie im zweiwöchigen Turnus durch wichtige Branchen-News und Trends! Gehen Sie jetzt an Bord!

Ich stimme zu, dass ich 14-tägig den Newsletter von Trend&Style zum Thema Trends erhalte. Ich kann meine Einwilligung jederzeit kostenfrei für die Zukunft per E-Mail an info@goeller-verlag.de widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

www.pnp.de/ www.einzelhandel.de/