···Home ··· News ··· Douglas-Holding: E-Commerce trägt zunehmend zu Umsatzplus bei
Anzeige
Dehli Fair 2023

Douglas-Holding: E-Commerce trägt zunehmend zu Umsatzplus bei

27. November 2014, 14:04

„Wir wollen weiter wachsen“, erklärte Douglas-Chef Dr. Henning Kreke gestern in Düsseldorf. Bücher, Kosmetika und Parfüms stünden „weit oben auf den Wunschzetteln“ der Verbraucher, so Kreke. Demnach hat die Douglas Holding AG im Ende September abgeschlossenen Geschäftsjahr 2013/14 einen vorläufigen, währungsbereinigten Netto-Umsatz von 3,3 Milliarden Euro und damit ein Umsatzplus von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr erzielt. Außerdem kommen noch rund 500 Millionen Euro durch die Übernahme der französischen Parfümeriekette Nocibe dazu. Im vorangegangenen Geschäftsjahr hatte Douglas einen Umsatz von rund 3,5 Milliarden Euro generiertt, wobei hier aber auch noch die mittlerweile verkaufte Süßwarenkette Hussel zum Umsatz beigetragen hatte. 

„Gruppenweit sind im vergangenen Geschäftsjahr insbesondere die Umsätze im Bereich E-Commerce stark gestiegen. Diese tragen inzwischen rund ein Zehntel zum Gesamtumsatz der Gruppe bei. Die Ertragslage der Unternehmen der Douglas-Gruppe hat sich ebenfalls verbessert und liegt erneut über den Erwartungen“, heißt es in der Konzernzentrale in Hagen.

Auch der Schmuckhändler Christ soll an einen Finanzinvestor verkauft werden, der Deal ist aber noch nicht vollständig vollzogen. Neben der Buchhandelskette Thalia, deren Verkaufsprozess nach Insider-Informationen von der australischen Investmentbank Macquarie organisiert werden soll, gehören derzeit auch noch der Modehändler AppelrathCüpper und eben die Parfümeriesparte mit dem Markenunternehmen Douglas sowie Nocibe zur Douglas-Holding. 

 

 

www.douglas-holding.com