···Home ··· News ··· CPS GfK: Investitionen
Anzeige

CPS GfK: Investitionen

4. Juni 2024, 8:00

Die Consumer Panel Services GfK (CPS GfK) gibt die umfangreiche Investition in ihr Haushaltspanel in Deutschland bekannt. Von 30.000 auf 50.000 Haushalte soll dieses bis Ende 2025 wachsen – ein Wachstum um 67 Prozent. Für Panelisten reduziert sich der Arbeitsaufwand deutlich. Justus Gentner, Vice President Operations bei CPS GfK kommentiert: „Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit YouGov intensiv in unser Haushaltspanel investieren zu können. Der Fokus liegt für uns dabei klar auf dem Mehrwert für unsere Kunden.“

Zweistufiger Prozess für reibungslosen Ablauf

Um eine reibungslose Wachstumsphase zu ermöglichen, stockt CPS GfK sein Quality and Methods Team sowie das Panel Development Team um insgesamt acht Vollzeitstellen bis Ende 2024 auf. Die tatsächliche Vergrößerung des Panels läuft dann in einem zweistufigen Prozess ab. In einer ersten Phase werden bis Ende 2024 10.000 Haushalte mittels der neuen Methode YouScan hinzukommen. Panelisten müssen die eingekauften Produkte dabei nicht mehr einzeln abscannen und händisch Menge und Preis eingeben, sondern lediglich den Kassenbeleg abfotografieren und die Barcodes der Produkte scannen, ohne weitere Daten manuell zu hinterlegen. Im Hintergrund werden die Daten übereinandergelegt und kombiniert, was für Panelisten eine deutliche Aufwandsreduktion bedeutet. In der zweiten Welle, die bis Ende 2025 abgeschlossen sein soll, werden weitere 10.000 Haushalte mittels QuickScan hinzukommen. Bei dieser Methode ist nur das Einscannen des Kassenbelegs nötig.

„Mit dem zweistufigen Prozess können wir den Herausforderungen, die hinsichtlich der Vergleichbarkeit und Detailtiefe der Daten während der Umstellung entstehen, gut begegnen und eine nahtlose Integration der Daten ermöglichen. So können wir die erste Welle der Vergrößerung direkt vollumfänglich nutzen und gleichzeitig insbesondere jüngere Panelisten durch den geringeren Arbeitsaufwand besser ansprechen und halten“, erklärt Justus Gentner.

Vereinfachter Datenzugang für Kunden

Zusätzlich zum Panelausbau investiert CPS GfK in einen leichteren Zugriff für Kunden auf die CPS-Daten. „Wir gehen weg von der bisher recht fragmentierten Tool-Landschaft und hin zu einer nutzerfreundlichen, integrierten und vereinheitlichten Plattform, über die Kunden effizient auf die benötigten Daten zugreifen können“, so Stefan Schemann, Product Director bei CPS GfK. Über die Web-Plattform sollen Data Analytics mit Datenvisualisierungen integriert angezeigt und sogar mit Daten Dritter kombiniert werden können. „Mit einem deutlich geringeren Zeitinvest passt die neue Plattform viel besser in den Arbeitsalltag unserer Kunden“, ergänzt Schemann. Noch im Jahr 2024 wird der Relaunch von SimIT (Shopper Insights Monitor) auf die neue Plattform, die auf der Circana Liquid Data Technologie beruht, erfolgen.

YouGov und CPS GfK: Gemeinsam neue Standards setzen

Seit Januar 2024 ist die CPS GfK, etablierter Marktführer für Kaufdaten von Haushalten in Europa mit Panels aus 18 europäischen Ländern und Daten von mehr als 100.000 Haushalten und 18 Millionen Einkäufen, Teil von YouGov, Marktführer im Bereich der Messung von Meinungen, Motivation und Mediengewohnheiten von Verbrauchern. Seit dem Zusammenschluss arbeiten die Unternehmen gemeinsam an einer nahtlosen Integration mit dem klaren Ziel, die Benefits für Kunden zu erhöhen. Den 1.100 Kunden von CPS GfK steht über YouGov nun eine ständig wachsende Quelle an Verbrauchererkenntnissen und Zielgruppenforschung mit mehr als 27 Millionen registrierten Panelmitgliedern in 55 Märkten zur Verfügung.

„Wir sind stolz darauf, den Konsumenten durch unsere Daten eine Stimme zu geben und den Handel wie auch Unternehmen zu datenbasierten, zukunftsweisenden Entscheidungen zu befähigen. Zusammen mit YouGov konnten wir unser Angebot nochmal deutlich verbessern“, kommentiert Felipe Alonso, Country Manager Germany der CPS GfK. „An unserem bekannten Service- und Beratungslevel wird sich nichts ändern, die Ansprechpartner bleiben die gleichen. Wir können aber verbesserte, sich ergänzende Lösungen bieten und haben uns – international wie national – zu umfangreichen Investitionen und einer Ausweitung unseres Angebots entschieden.“

Die Fusion der zwei führenden Unternehmen vereint die neuen Standards der Marktforschung im Bereich Kaufverhalten und Konsumenteneinstellungen und eröffnet neue Möglichkeiten für Unternehmen, aktuelle Trends zu beobachten und auf diese zu reagieren. Kunden können so jeden Schritt des Einkaufserlebnisses kennenlernen – vom „Was und wo“ bis zum „Warum und wie“ die Verbraucher einkaufen.

Anmerkung: Die Marke CPS GfK wird von YouGov unter Lizenz von GfK verwendet. Eine Marke von YouGov wird die Marke CPS GfK ersetzen. GfK und ihre verbundenen Unternehmen besitzen keine YouGov-Marke und sind nicht damit verbunden.

gfk-cps.com

Justus Genter, VP Operations bei CPS GfK
Stefan Schemann, Product Director bei CPS GfK
Felipe Alonso, Country Manager Germany bei CPS GfK

­­­­

Schon Teil des Trendwelten-Kosmos?

Unser Newsletter navigiert Sie im zweiwöchigen Turnus durch wichtige Branchen-News und Trends! Gehen Sie jetzt an Bord!

Ich stimme zu, dass ich 14-tägig den Newsletter von Trend&Style zum Thema Trends erhalte. Ich kann meine Einwilligung jederzeit kostenfrei für die Zukunft per E-Mail an info@goeller-verlag.de widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.