Anzeige
···Home ··· Trends ··· Trend 2024: Küchenholz
Anzeige

Trend 2024: Küchenholz

Holz gehört als wichtiges Material in der Küche schon immer dazu. Holzschneidebretter, Holzlöffel und Messer mit Holzgriffen begleiten uns bereits lange im Kochalltag. Nun zeigen sich aber auch andere Produkte für Zubereitung und Genuss vermehrt komplett aus oder mit Holz. Von daher lohnt sich ein Blick auf den natürlichen Werkstoff in der aktuellen Küchenwelt.

Die OXO „Good Grips Tools“ aus Buchenholz liegen angenehm in der Hand
Bei Goldbach gibt es einen Kuchenteller auf Fuß aus Mangoholz

Küchen werden wieder gerne in Holz gekauft, da wir uns damit eine warme gemütliche Natürlichkeit ins Zuhause holen. Aber auch bei anderen Küchenprodukten wie Schneidebrettern findet sich Holz wegen der antibakteriellen Wirkung des Naturmaterials. Seine hygienischen Eigenschaften erhält es durch die natürlichen Polyphenole sowie seine hygroskopische, also Feuchtigkeit anziehende, Eigenschaft. Dadurch wird den Bakterien die Feuchtigkeit entzogen, die sie zum Überleben brauchen. Auch Bakterien, die sich ins Innere des Holzes zurückziehen, können sich nicht vermehren sondern sterben ab.

Vollholz
Schneide- und Anrichtebretter aus Holz gibt es viele. „Fifty shapes of Wood“ ist eine außergewöhnliche Serie von größeren Schneidbrettern, die die Schmuckdesignerin Diane Christine Dille aus Overath anbietet. In aufwendiger Handarbeit sägt sie in der Schreinerei eines guten Freundes die Umrisse von Ländern und Inseln aus wie Italien, Mallorca und Frankreich. Hierfür verwendet sie Platten aus drei kreuzweise verleimten Massivhölzern aus Fichte und Tanne. Die Weichhölzer erhalten ihre Härte durch Brennen und Bürsten, wodurch die schnell gewachsenen, weichen Frühjahrsringe entfernt werden und die harten, langsam gewachsenen Herbstringe übrig bleiben. Die Oberfläche wird so verdichtet und es entsteht ein gewollt sichtbares Relief. Je nach Intensität des Brennens entstehen dunklere oder hellere Farbtöne beim Schneidbrett. Auf Wunsch können auch andere Umrissformen im Atelier Schmuckzeichen angefertigt werden. Im modularen Buffetsystem „Valo“ von Assheuer + Pott gibt es Etageren und Serviergestelle aus massiver europäischer Eiche. Sie werden von Hand mit hochwertigem Öl behandelt und sind damit vor Feuchtigkeit geschützt und für den Kontakt mit Lebensmitteln geeignet.

Das „Käse Raclette Gourmet 2er“ von Spring sorgt für einen gemütlichen Abend
Ogo entwirft nützliche und langlebige Produkte, die möglichst nachhaltig sind
Eine andere Art der Präsentation der Alltagsgewürze bietet Rivsalt mit „Salt & Pepper“
Wie wäre es mit einem Leuchtturm als Gewürzmühle? Von Räder

Mehrheitlich
Für alle, die den intensiven und köstlichen Geschmack frisch gemahlenen Kaffees lieben und dabei gerne wieder im wahrsten Sinne des Wortes Hand anlegen möchten, ist die Kaffeemühle „Giro“ von Gefu das Richtige. Hinter dem Retrodesign aus Akazienholz in Walnussoptik verbirgt sich als Herzstück ein hochmodernes, leichtgängiges Keramikmahlwerk mit elf individuell einstellbaren Mahlstufen. Im Vorratsbehälter ist Platz für 50 Gramm Kaffeebohnen. Die herausnehmbare Auffangschublade kann Kaffeepulver für bis zu sieben Tassen aufnehmen. Bei Räder bringt eine Gewürzmühle in Leuchtturm-Form optisch eine erfrischende Meeresbrise in jedes Zuhause. Die Mühle besteht aus unbehandeltem Gummibaumholz mit gelasertem Motiv und hat ein Keramikmahlwerk. Sie ist 15,5 Zentimeter hoch. Mit „Salt & Pepper“ von Rivsalt wird dagegen gerieben statt gemahlen. Dieses Set ist eine Hommage an die meistverwendeten Gewürze der Welt und beweist, dass Salz und Pfeffer mehr sein können als gewöhnliche Tischgewürze. Hier werden Salzsteine aus dem Himalaya sowie Langpfeffer aus Java mit einem eleganten Halter aus Eichenholz und eine Reibe aus Edelstahl im japanischen Stil zu einem skandinavischen Designprodukt kombiniert. Der an den Enden gerundete Holzständer hat eine Größe von 21,5 auf 5 Zentimetern. „Salt & Pepper“ ist nicht nur ein toller Eyecatcher auf dem Tisch sondern auch ein sinnlicher Genuss. Ebenfalls schön auf dem Tisch macht sich „Miley“ von Wenko“. Heiße Töpfe, Pfannen, Auflaufformen und mehr können auf dem praktischen Topfuntersetzer abgestellt werden. Er besteht aus vier nachhaltigen Bambusstreben in dunklem Braun, die mit hitzebeständigem, cremefarbenem Silikon miteinander verbunden sind. Bei Nichtgebrauch lässt er sich dadurch platzsparend zusammenfalten und verstauen.

Der Topfuntersetzer „Miley“ von Wenko ist aus Bambusholz mit Silikonverbindung
Die Aluminium-Töpfe der „Ector“-Kollektion von Ogo haben Eichenholzgriffe.
Der „Alpine Caquelon“ von Kuhn Rikon ist aus 100 Prozent recyceltem Aluminium
Die „Eco Logic QXR Gusspfanne“ von Woll gibt es mit FSC zertifiziertem Holzgriff

Griffig
Die Töpfe und Pfannen der „Ector-Kollektion“ von Ogo tragen Griffe aus rohem Eichenholz am Topf und Deckel. Der Behälter ist aus geschmiedetem Aluminium mit einer Whitford Fusion Keramikbeschichtung, die eine äußerst robuste Oberfläche mit hervorragenden Antihafteigenschaften hat. Die Kollektion ist neben Schwarz in Gelb, Grün und Paprikarot erhältlich. Auch die „Eco Logic QXR Gusspfanne“ von Woll ist optional mit einem FSC zertifizierten Holzgriff verfügbar. Durch Einsatz neuester Technologie wurde eine PFAS-freie Diamond-QXR-Beschichtung made in Germany entwickelt. Die Pfanne ist Spülmaschinenfest und für alle Herdarten inklusive Induktion geeignet. In der Serie „Loqy“ von de Buyer kann man zwischen Edelstahl-, Eisen- und beschichteter Pfanne wählen. An diesen kann ein ergonomischer Stiel aus Edelstahlguss angebracht werden oder zwei Griffe aus gewachstem Buchenholz. Durch die Abnehmbarkeit wird der Stauraum im Schrank deutlich reduziert. Die in Frankreich gefertigten Produkte sind für alle Herdarten inklusive Induktion und Backofen verwendbar. Beim „Alpine Caquelon“ von Kuhn Rikon sorgt ein hochwertiger Buchenholzgriff für eine angenehme Haptik und ein ansprechendes Design. Ansonsten besteht das Fodue aus 100 Prozent recyceltem Aluminium, wodurch bis zu 95 Prozent Energie eingespart und somit die CO2-Emission reduziert wird. Dabei wird das Material durch die Wiederaufbereitung sogar noch widerstandsfähiger und langlebiger als neues Aluminium. Eine Keramik-Beschichtung ermöglicht ein angenehmes Fondue-Erlebnis und einfaches reinigen. Das „Alpine Caquelon“ besteht aus Caquelon mit 20 Zentimeter Durchmesser, Rechaud, Pastenbrenner gefüllt mit Brennpaste und vier Gabeln mit Buchenholzgriff.

Bei „Loqy“ von de Buyer können die Griffe abgenommen beziehungsweise gewechselt werden
Die „Master-Serie“ von Microplane verbindet hochwertige Materialien mit edlem Design
Die Knoblauchpresse „RoccaAlio“ von Adhoc hat Griff und Brett aus Akazienholz
„Käselyra“ von Triangle schneidet Weichkäse und Pasteten

Anpackend
Als Hommage an die Anfänge von Microplane, als das US-Unternehmen ausschließlich Reiben für die Holzverarbeitung herstellte, wurde die „Master-Serie“ heraus gebracht. Die robuste Konstruktion und der stabile, massive Edelstahlrahmen sowie der Griff aus erlesenem Walnussholz aus Kentucky sorgen für eine elegante Optik bei den Reiben. Zur Wahl stehen fünf Reiben mit den messerscharfen, photo-geätzten Edelstahlklingen made in USA, mit denen die Lebensmittel beim Reiben ohne viel Kraftaufwand sauber geschnitten und nicht zerrissen werden, so dass sich das natürliche Aroma optimal entfalten kann. Die Knoblauchpresse „RoccaAlio“ von Adhoc kommt mit Schneidebrett und Griff aus robustem, edlem Akazienholz daher. Die formschöne Presse mit der lasergeschnittenen Edelstahlklinge „GridCut“ presst den Knoblauch statt ihn zu zerquetschen. Bei der „Käselyra“ von Triangle wird durch das Verschieben eines Pflaumenholz-Einsatzes die Drahtstärke eingestellt. Der scharfe Draht, der zwischen den zwei Edelstahlenden gespannt ist, sorgt für einen sauberen Schnitt ohne Ankleben bei Weichkäse und Pasteten. Der Drahtschneider made in Solingen ist in zwei Größen erhältlich.

Gedeckelt
Sollen ganze Gewürzmischungen selber erstellt werden, steht die extra breite „Gewürzreibe XL“ von Zassenhaus beiseite. Dank eines Durchmessers von elf Zentimetern können in der Reibe aus massivem Gusseisen die Zutaten für das Curry nach Madras Art oder der feurige Rub zum BBQ einfach gerieben und gemischt werden. Das Vorratsfach mit dicht schließendem Deckel aus Buche verwahrt die Zutaten oder fertigen Kreationen Aroma frisch. Ein Deckel aus Akazienholz schützt den Inhalt der Butter- wie Marmeladendosen in der Geschirr-Serie „Hey!“ von ASA. Liebevolle Botschaften auf den Behältern sorgen für gute Laune auf dem Tisch und machen aus den Dosen tolle Geschenke. So eignen sich die Marmeladendosen mit „made by heart“, „made with love“ und „home made“ wunderbar für das Überreichen selbst gemachter Marmelade. Die Statements werden per Sandstrahl-Technik aus den Bone China-Produkten herausgearbeitet. Die Dosen für Marmelade haben einen Durchmesser von 10 Zentimetern bei einer Höhe von 8,4 Zentimetern und damit ein Füllvolumen von 0,25 Litern. Die Butterdosen eine Größe von 15 auf 10 Zentimetern mit einer Höhe von 7,8 Zentimetern.

In der „Gewürzreibe XL“ von Zassenhaus lassen sich ganze Gewürz-
mischungen reiben
Die Serie „Hey!“ von ASA ist eine Kombination von Bone China und Akazienholz
brotformen.com bietet Gärkörbe mit Motiv- und Schriftzug-Holzböden an

Fundamental
Manches Mal macht ein Boden aus Holz bei einem Produkt Sinn. Gärkörbe für das Brotbacken werden traditionell aus Peddigrohr hergestellt. Der Teig kann in den Formen gut Luft ziehen und bleibt nicht haften. Bei Brotformen.com gibt es eine Variante mit Holzboden, in dem spiegelverkehrt ein Motiv oder ein Schriftzug als Vertiefung eingebracht wurde. Reift der Teig nun in diesem mit Mehl bestäubten Gärkorb, zeichnet sich nach dem Backen deutlich das Bild auf dem Brot ab, was zu einer ganz besonderen Optik führt. Beim „Käse Raclette Gourmet“ von Spring erhöhen die Bodenplatte und Schaber aus Buchenholz die optische Wohlfühl-Atmosphäre. Die antihaftbeschichteten Pfännchen werden über Teelichtern erhitzt. Das Set ist als 1er Variante für Single-Haushalte und 2er für zwei Genießer erhältlich.

Das Raclette-Gerät „Wood elegance“ von Nouvel strahlt in Holzoptik

Optisch
Es muss nicht immer echtes Holz sein, auch eine Holzoptik sorgt für wohliges Flair in der Küche und auf dem Tisch. Das Raclette-Gerät „Wood elegance“ von Nouvel kombiniert erstklassige Funktionalität mit ansprechendem Design. Für vier Personen ausgelegt beinhaltet das 10-teilige Set vier antihaftbeschichtete Raclettepfännchen sowie die dazugehörigen vier Spachteln und eine Aluguss-Grillplatte für vielseitige Zubereitungsmöglichkeiten. Das Gehäuse mit großzügigen Abmessungen von 34 x 22 x 11,5 Zentimetern wird zum optischen Mittelpunkt auf der Esstafel. Auch die dunkelgrauen Produkte in der „Charcoal Collektion“ von Bergner erhalten als warmen Eyecatcher Holzdetails. Bei den Töpfen und Pfannen sind es die Griffe, bei den kleinen Elektrogeräten wie Toaster, Wasserkocher, Handmixer oder Stabmixer ist es mal ein hochgezogener Boden, mal ein Knopf oder Zierstreifen. Sehr modern kommt auch die Teekanne „Duet Design Boston“ von Bredemeijer daher. Hier werden matter Edelstahl mit einem glänzenden Deckel kombiniert sowie einem Henkel und Deckelgriff in Holzoptik, was dem ganzen einen warmen gemütlichen Touch verleiht. Mit einer doppelten Isolierwand aus hochwertigem Metall bleibt der Tee bis zu einer Stunde lang heiß und geschmackvoll.
In einem Umfeld mit Holz wirken Speisen und Getränke direkt noch natürlicher, gesünder und leckerer. Von daher lohnt es sich den Holzanteil in der Küche auch bei kleinen Produkten zu erhöhen.

TRENDagentur Gabriela Kaiser,
www.TRENDagentur.de

Holzoptik sorgt für eine gemütliche Teestunde bei „Duet Design Boston“ von Bredemeijer
„Charcoal Collektion“ von Bergner zeigt Holzdetails bei den dunkelgrauen Produkten

Aus dem Magazin

KitchenTrend Sommer 2024