Anzeige
···Home ··· Trends ··· Moderne Weihnachtstradition
Anzeige

Moderne Weihnachtstradition

Rice by Rice setzt auf Christmas Santa Print, Christmas All Over Print und Christmas Tree Print
Viel frisches Weiß und modern interpretierte Klassiker gibt es bei Inge´s Christmas Decor

Auch die traditionelle Weihnachtsdekoration entwickelt sich weiter und einige Firmen zeigen neben dem Klassiker zusätzlich eine moderne Interpretation desselben.

Weihnachten ist für viele gerne klassisch Rot mit Grün. Rote, glänzende Weihnachtskugeln machen da aus einer grünen Tanne einen Weihnachtsbaum und rote Kerzen aus einem Tannengrün-Ring den Adventskranz. Die Traditionen der Weihnachtszeit sind vielen Menschen sehr wichtig, da es wahrscheinlich die wichtigste Familienzeit im Jahr überhaupt ist. Da kommen wir zusammen und verbringen viel Zeit miteinander – beim gemeinsamen Plätzchen backen, festlichen Essen, abendlichen Geschenke-Austausch an gemütlichen Spielenachmittagen und mehr. Diese Weihnachts­rituale sind in uns mit der klassischen Rot-Grün-Farbigkeit und traditionellen Motiven wie eben dem Weihnachtsbaum, Adventskranz, Nussknacker, Hirschen und ähnlichem verknüpft. Deswegen ist es auch wichtig, zu Weihnachten ein Sortiment mit absoluten Klassikern anzubieten. Die Anzahl der Kunden nimmt aber zu, die zwar gerne die Weihnachtstradition pflegen möchten, aber etwas modernere, cleanere Interpretationen davon suchen. Die Christmas Trend Group greift dies auf, indem sie neben dem traditionellen „Christmas Classics“-Thema, bei dem es um die liebenswert vertraute Feststimmung mit „alten Bekannten“ geht, zudem das Thema „refreshed memories“ anbietet. Hier werden die geliebten Traditionen mit urbaner Modernität und jugendlicher Frische verbunden, indem Weiß und Schwarz als Farben dazu kommen und die klassischen Motive grafisch stilisierter gezeigt werden.

„Refreshed Memories“ der Christmas Trend Group setzt traditionelle Motive modern um

Aufgefrischt

Adventskranz, Tannenzweige, die Ilex mit ihren roten Beeren und viele andere Motive sind typisch für Weihnachten und lösen sofort wohlig heimelige Gefühle in uns aus. Ein „fresh up“ solch traditioneller Motive tut ihrer Wirkung keinen Abbruch sondern bietet einer erweiterten, moderner orientierten Klientel den Zugang auch zu diesen. Inge´s Christmas Decor dekoriert die Kugeln mit stilisierten Kränzen und Ilex Blättern sowie gerade sehr angesagten allover Minimustern. Besonders auf weißem Untergrund erhalten diese so ein buchstäblich frisches Update. Bei Goldbach zeigt das Thema „Holiday Trends“ eine festliche Gemütlichkeit in den traditionellen Farben Rot und Grün, die durch luftig moderne Holzlaternen und schwarze Akzente verjüngt wird. Statt Weihnachtsmann hält hier ein Weihnachtswichtel mit karierter Mütze und schwarzer Laterne die Stellung.

Goldbach kombiniert moderne Laternen zu klassischem Rot-Grün
Konert Home präsentiert das Duft Sachet „Wonderful“ von Fresh Scents
Ein malerischer Kranz auf viel frischem Weiß schmückt bei Zöwie die Geschenktasche
Cool präsentiert sich der Adventskranz Stylish in Matt Schwarz auf dem Dekokranz Alonsa bei Kaheku

Bekränzt

Nicht mehr jeder Haushalt stellt einen Weihnachtsbaum auf, aber einen Adventskranz in irgendeiner Art hat fast jeder. Kaheku verzichtet bei seinem Styling mit dem „Kranz Stylish“ einfach auf Grün und setzt ganz auf ein festliches Ambiente in rot-schwarz. Der Adventskranz aus Edelstahl ist matt schwarz lackiert und hat einen Durchmesser von 49 Zentimetern. Umranken kann man ihn mit dem 59 Zentimeter Durchmesser Dekokranz Alonsa aus Kunststoff, der komplett aus kleinen roten Beeren besteht. Drumherum noch ein paar rote Baumkugeln in verschiedenen Größen in opakem Glanz verteilt und fertig ist das moderne Adventskranz-Arrangement. Bei Gisela Graham London wird der Adventskranz aus Eisen und Glas lediglich von stilisierten Ilexblättern mit Beeren geschmückt. Mit 23 Zentimeter Durchmesser hat er ein Gewicht von 469 Gramm. Gisela Graham wuchs im Übrigen in Deutschland in einer kreativen Familie auf und zog in ihren 20ern nach der Universität nach London, wo sie ihren Mann kennenlernte und ihr Unternehmen gründete. Ihre erste Kollektion wurde 1983 in Harrogate vorgestellt und feiert somit im nächsten Jahr ihr 40-jähriges Bestehen. Halbach Seidenbänder zeigt Ilex-Blätter und Beeren bei floralen Deko-Hoops, die man sowohl auf den Tisch legen als auch an die Wand hängen kann. Der Dekoring mit partiellen Blättern hat einen Durchmesser von 20 Zentimetern, der größere von 25 Zentimetern. Durch den dünnen Draht auf der Rückseite der Samtblätter lassen sich diese individuell formen. Das Duft Sachet „Wonderful“ von Fresh Scents, das über Konert Home zu beziehen ist, ist ein Papierkuvert, das mit bedufteter Tonerde gefüllt ist. Durch den schönen weihnachtlichen Druck mit Kranzmotiv stellt oder legt man das Sachet an eine beliebige Stelle und kann somit einen ganzen Raum beduften. Es verströmt einen herrlich weihnachtlichen Duft nach Ingwer, Zimt, Muskatnuss und Vanille und hat eine Duftdauer von bis zu sechs Monaten. Dadurch, dass das Duft Sachet selber aus Papier besteht und mit natürlicher Tonerde gefüllt ist, ist es zu 100 Prozent biologisch abbaubar und kann bedenkenlos entsorgt werden, wenn es nicht mehr duftet.

Bei der „My Christmas Mug Collection“ von Hutschenreuther runden Sprüche das Design ab
Halbach Seidenbänder bietet mit Ilex verzierte Dekoringe als Gestaltungsbasis an
Bei Gisela Graham London schmücken Ilexblätter und -beeren den Adventskranz
Ein Weihnachtsgruß auf der Serviette reicht als Dekor. Von Ambiente Europe
Den Adventskalender auf dem Kerzenglas gibt es bei Gebr. Steinhart Wachswarenfabrik

Botschaften

Worte, Wünsche und Sprüche bleiben auf Dekoprodukten wichtig und spielen auch zu Weihnachten eine große Rolle. Manches Mal ergänzen sie ein Design wie bei der „My Christmas Mug Collection“ von Hutschenreuther. Die feinen Bone China Mugs mit vier weihnachtlichen Motiven und den festlichen Sprüchen „Happy HoHoHo to you“, „Enjoy X-mas time“, „Merry little Christmas“ und „Joy“ versüßen einem die genussvollen Momente mit Tee oder Kaffee, so dass man sie auch gerne verschenkt. Manche Produkte schmücken sich aber auch ausschließlich mit einem Spruch wie die „Merry Christmas“ Serviette von Ambiente Europe, die sich dabei in traditionellem Rot zeigt. Auf dem gedeckten Tisch passiert oftmals schon sehr viel durch die ganze Dekoration, dass so eine schlichte Serviette Ruhe in das Styling hinein bringt. Auch die Zahlen von eins bis vierundzwanzig können auf einem Kerzenglas zum Design werden, wenn es sich um einen Weihnachtscountdown zum Ausstreichen handelt wie bei Gebr. Steinhart Wachswarenfabrik.

Weniger ist mehr

Es braucht eben nicht viel um eine schöne gemütliche Stimmung ins Haus zu zaubern. Ein paar schöne Eyecatcher reichen da oftmals aus. Die Kerzenständer der Serie „Hell erleuchtet jedes Haus“ von Spiegelburg sind einfach schlichte Holzhäuser mit rotem oder grünem Dach, die einen Metall-Schornstein tragen, in dem eine Stabkerze gehalten wird. Die 7 x 7 x 12 Zentimeter Bauwerke stehen dabei auch gerne als kleine Dorfgemeinschaft beieinander, in der sie zum Beispiel auch einen Adventskranz ersetzen können. Skandinavisches Design ist gerne recht reduziert und so lässt sich ein traditioneller, schwedischer Julbock aus Edelstahl oder Messing dann auch als Karte verschicken und wird aufgeklappt zum schimmernden Kerzenhalter. Der „Pop-Up Candleholder“ von Jan Klinger in der Kollektion von Design House Stockholm sorgt für schlichte stimmungsvolle Weihnachtsgrüße. Beim Geschenke einpacken wird es ebenso reduzierter, da das Thema Nachhaltigkeit immer wichtiger wird; die Auspack-Freude soll aber trotzdem erhalten bleiben. Da kann auf das umweltfreundliche Ringelband „Nature-Pack“ von Goldina Davinci Artfleur zurück gegriffen werden, das laut wissenschaftlichem Gutachten, sogar kompostierbar ist.

Einen Kerzenständer in Form eines Holzhauses mit Schornstein gibt es bei Spiegelburg
Im Brief verschickbar ist der „Pop-Up Candleholder“ von Design House Stockholm
Das Ringelband „Nature-Pack“ von Goldina Davinci Artfleur ist kompostierbar
Der „Winterwald“ kommt bei Goebel mit diesem Teelichthalter in unser Zuhause
Fröhlich und vielseitig wie eine Familie ist auch die Themenwelt „X-Mas Family“ bei Artebene

Winterwald

Sowohl bei den Mustern als auch bei den Formen von weihnachtlichen Dekorationen und Geschenkverpackungen spielt der winterliche Wald immer gerne eine Rolle, da er mit weißem Schnee überzogen besonders idyllisch anmutet. Gilde Handwerk dekoriert Teelichthalter aus Glas mit einer kleinen Szene, bei der Menschen durch den Winterwald spazieren oder Schlitten mit Geschenken hinter sich her ziehen. Aufschriften mit „Winterzeit“ und „Winterliebe“ runden das Dekor der Leuchter ab, die in den Größen 12 auf 9 Zentimeter und 18 auf 14 Zentimeter erhältlich sind. Wenn ein roter Käfer den Weihnachtsbaum aus dem Wald holt und der Weihnachtsmann dafür zur Hilfe herbei eilt, ist „X-Mas Family“-Time bei Artebene. Bei Goebel stehen die tierischen Waldbewohner im Fokus der Gestaltung bei dem „Winterwald“ Teelichthalter und dem dekorativen Adventskranz „Waldszene“ mit Teelichtern. Und wenn es gar zu ungemütlich und kalt wird, finden in der neuen Scheune und dem Lichterhaus, in denen ein behagliches Feuer brennt, Tiere und Engel einen geschützten Platz.

Bedruckte Glasscheiben bringen bei Gilde Handwerk weihnachtliche Stimmung ins Zuhause
Der Anhänger „Tanne mit Engel“ von Christian Ulbricht schmückt Baum und mehr
Die Lichterspitze von Kleinkunst aus dem Erzgebirge Müller hat auswechselbare Motivplatten

Schnitzereien

Auch die Handwerksbetriebe im Erzgebirge, die dem traditionellen Weihnachten stark verbunden sind, kreieren neue Auslegungen der klassischen Formen. Kleinkunst aus dem Erzgebirge Müller hat den traditionellen Schwibbogen zur modernen Lichterspitze weiter entwickelt. Dank einer wechselbaren Motivplatte lässt sich die Lichterspitze mit verschiedenen Szenen bestücken: Christi Geburt zur Weihnachtszeit, eine fröhliche Hasenfamilie zu Ostern und für zwischendurch lustige Teddybären. Dazu gibt es als besonderen Hingucker immer ein spezielles Himmels-Accessoire wie Sternschnuppe, Sonne und Wolke, die mit einem Magneten am rechten Streben befestigt werden. Ein LED-Lichtband in den beiden Holzstreben innen beleuchtet die Szene. So wird der Schwibbogen zur Wohnraumleuchte und ist nun das ganze Jahr über salonfähig. Bei Christian Ulbricht gibt es niedliche Engel, die Herzen tragen, und in einem Tannenbaum-Rahmen sitzen, der von einer Ilex in der Spitze geschmückt wird. Ein hübscher Holz-Anhänger, bei dem die Einzelteile teils gedrechselt, teils gefräst und geschliffen werden. Der Engel ist von Hand bemalt und auch der Schnee auf der Tanne wird per Hand getupft.
Die Vielfalt in Sachen Weihnachtsdekoration bleibt ungebrochen groß. Interessant werden dabei gerade die Produkte, die sich an der klassischen Rot-Grün-Farbigkeit und den traditionellen Motiven orientieren, aber neue modernere Versionen davon darstellen. Mit diesen Produkten kann man auch eine jüngere und moderner ausgerichtete Klientel für die gute alte Weihnachtstradition begeistern.

TRENDagentur Gabriela Kaiser,
www.TRENDagentur.de