···Home ··· Trends ··· Klein & fein
Anzeige
HKTDC International Sourcing Show 2022

Klein & fein

Januar 2022

Größer, weiter, schneller ist out. Immer mehr Menschen geben sich bescheiden, denn größer bedeutet nicht zwangsläufig besser. Kleine Produkte sind jetzt angesagt und stehlen ihren großen Geschwistern auch schon mal die Schau.

Die beliebtesten Vasen von Rosenthal sind auch als Miniaturvasen erhältlich

Dinge müssen nicht immer groß sein, um eine große Bedeutung und Wirkung zu haben. Manches Mal sind es die kleinen Gesten, kleinen Geschenke, kleinen Objekte, die mindestens genauso überzeugend sind. Eine einzelne Blume in einer schönen Vase in Szene gesetzt, kann ebenso bezaubernd aussehen wie ein üppig großer Blumenstrauß. Zudem kann so das Leben einzelner noch gut aussehender Blumen aus einem alten Strauß verlängert werden. Da man sowieso nie genug Vasen haben kann und sich diese auch gerne in kleinen Grüppchen unterschiedlicher Größe zeigen, gibt es die beliebtesten Varianten von Rosenthal auch in einer Miniaturausgabe. Arcus, Falda, Fast, Flux, Fondale, Geode, Hot Spots, Ode, Plissée, Squall, Surface, Tütenvase, Vase of Phases oder Zauberflöte heißen die Formschönheiten. Einige von ihnen sind bereits Jahrzehnte alt, was man ihnen Dank zeitlosem Design von Gestaltern wie Tapio Wirkkala, Marcello Morandini oder Sebastian Herkner nicht ansieht. In klassisch zurückhaltendem Weiß sehen zudem viele unterschiedliche Formgebungen zusammen ganz wunderbar aus. Klatt Objects setzt bei seiner Vasen- und Schalenserie „Chisana“ auf hochwertiges Knochenporzellan mit matter Oberfläche. „Chisana“ kommt aus dem Japanischen und bedeutet schlichtweg „klein“. Die feinen kleinen Gefäße bestechen durch ihre reduzierte, organische Formensprache, die durch die handschmeichelnde unglasierte Oberfläche noch unterstrichen wird. Die Minivasen gibt es in drei verschiedenen Formen – als Kugel mit fünf Zentimeter Höhe und Durchmesser, als längliches Oval nach oben gestreckt mit sechs Zentimeter Höhe und vier Zentimeter Durchmesser und umgekehrt als gestauchtes Oval mit vier Zentimeter Höhe und sechs Zentimeter Durchmesser. Da sich die Formen voneinander ableiten, sehen sie zusammen als kleine Gruppe besonders attraktiv aus.

Die Keramiken von Lithops Studio zeigen Mini‐Tiere, die Pflanzen oder Räucherstäbchen halten
Das „Blumengruß Sträußchen“ von Räder ist ein kleines haltbar blumiges Mitbringsel
Bei der Vasenserie „Chisana“ von Klatt Objects gibt es drei Formen, um Blumen in Szene zu setzen

Super-Mini Väschen

Es geht noch kleiner. ChienNie Hong fertigt kleine Schalen aus wiedergewonnenem Ton in ihrem Atelier, dem Lithops Studio in Singapur, das sie 2017 gegründet hat. Das Besondere sind bei ihren Werken die kleinen von Hand geformten Tiere wie Fuchs, Hase und Bär, die sie auf ihre Schalen setzt. Diese sind nicht nur extrem niedlich, sondern halten auch Mini-Blümchen oder Räucherstäbchen. Die Keramiken werden mit einer klaren, matten Glasur überzogen und mit einem Hauch von 22-karätigem Gold akzentuiert, das für interessante Glanzpunkte sorgt. Nach drei Brennvorgängen im Ofen bei einer Temperatur von 1205 Grad Celsius sind die liebevollen Werke fertig und bereit, Pflänzchen und Co. aufzunehmen. Manch einer verwendet sie auch als Schmuckschalen. In Vasen steckt man heute aber nicht mehr nur frische Blumen und Pflanzen. Trockenblumen in verschiedenster Form sind gerade total angesagt und zeigen sich ebenfalls gerne als Mini-Variante. So befindet sich beim „Blumengruß Sträußchen“ von Räder eine kleine Vase aus unglasiertem Porzellan mit echten Trockenblumen in einem transparenten Glasröhrchen. Unten wird das 13 Zentimeter hohe Röhrchen mit einem Korken verschlossen, so dass innen nichts einstaubt. Die Trockenblumen gibt es dabei in den Farben Weiß, Rot, Grün und Lila. Ein wunderbares kleines Blumen-Mitbringsel, das nicht verwelkt.

Mini-Alloverdrucke

Auf den Laufstegen der großen Modehäuser wurden für 2022 vermehrt sogenannte „ditsy florals“ gezeigt , also unregelmäßig aussehende Muster aus kleinen Blumen. Streublümchen-Dessins machen sich nicht nur auf Kleidern und Taschen gut, sondern geben auch Geschirr eine wunderbar sommerliche Note. In der neuen Kollektion von Rice ziert ein niedlich kleiner Blumendruck mit Schmetterlingen hellgelbe, dunkelgrüne und dunkelblaue Teller, Becher und Löffel. Dieses Geschirr aus hochwertigem Melamin ist lebensmittelsicher, frei von Bisphenol A und Phthalaten sowie nachhaltig. Zudem ist das Geschirr langlebig und kann leicht in der Spülmaschine gereinigt werden. Aus Porzellan werden dagegen die Becher von The Selsius aus Istanbul hergestellt. Witzige knallrote und haptische Punkte sowie Mini-Kirschen und -Trauben schmücken die modernen Formen in zarten Pastellen und dunklem Grün sowie Schwarz. Die Tassen sehen witzig aus und fühlen sich interessant an. Wer selber Mini-Blumenmuster kreieren möchte, kann dies mit Mini-Stempeln wie die von Perlenfischer ganz leicht realisieren. Auf Papier gestempelt werden so schnell hübsche Grußkarten, Geschenkpapier und anderes kreiert. Die Designstempel von Perlenfischer werden in Frankfurt am Main entworfen und in kleinen Betrieben in Deutschland produziert. Die Grafikdesignerin Katja Kücherer war schon als Schülerin von dieser simplen aber ausdrucksvollen Drucktechnik fasziniert und gründete 2010 ihre Manufaktur für handgemachte Stempel. Mittlerweile gibt es über 300 Designs und die Bandbreite reicht von Naturmotiven und Tieren, grafischen Mustern bis zu witzigen Monstern, so dass Srcapbooker, Bastel- und Papeteriefans alles an Motiven finden, was das DIY-Herz begehrt.

Verschiedene Stempelmotive von Perlenfischer lassen sich gut zu Allover‐Mustern kombinieren
Ein Minimuster mit Schmetterlingen ziert Teller, Becher und sogar Löffel bei Rice
Bei Selsius schmücken haptische Punkte sowie Kirschen und Trauben Porzellanbecher
Mit Mini Gastgeschenktaschen von Artebene seinen Gästen ein Danke zurückgeben

Kleines für Gäste

Wenn Gäste empfangen werden, muss es nicht mehr die große Torte sein. Kleine Törtchen und Muffins im Mini-Format passen viel besser in unsere heutige Snack-Zeit. Mit der Silikon-Backform „Mini Kreationen“ aus der Dr. Oetker Silikon-Trendlinie „Flexxibel Love“ können zwölf kleine Köstlichkeiten gebacken werden. Dank Antihaft-Eigenschaften lassen sich sowohl süße als auch herzhafte Backkreationen mühelos herauslösen. Die flexible Platinsilikon-Form ist für den Einsatz im Backofen, in der Mikrowelle aber auch im Gefrierschrank geeignet. Wie alle anderen Produkte der Serie „Flexxibel Love“ ist die Backform lebensmittelecht, geschmacksneutral, absolut fruchtsäurebeständig und kann in der Spülmaschine gereinigt werden. Zu Geburtstagen und Hochzeiten danken mittlerweile viele ihren Gästen mit kleinen Aufmerksamkeiten, die auf den gedeckten Tisch am Platz direkt mit dekoriert werden. So kommt eine zusätzliche florale Note bei Artebene mit der kleinen Präsenttasche Blüte auf die Tafel. Mit einer Breite von 15, Höhe von zwölf und Tiefe von sieben Zentimetern machen die Mini-Bags durch das hübsche Design viel her und kleine Aufmerksamkeiten können ganz stilvoll als großes Danke mit auf den Weg gegeben werden.

Kleine poetische Szenen

Bekannt für seine wunderhübschen, kleinen Geschichten auf Fliesen ist die Firma Storytiles. Jede Fliese erzählt da im Miniaturformat von 13 x 13 oder 10 x 10 Zentimetern mit einer Prise Humor eine eigene Geschichte. Aber auch da gibt es mit den Mini-Storytiles eine noch kleinere Variante von 6 x 6 Zentimetern, auf denen kleine Stadtszenen von Paris, New York, Berlin und einiger anderer Städte zu sehen sind, aber auch niedliche Garten- und Baummotive. Auf der Rückseite der Miniaturfliesen befindet sich ein Magnet, so dass diese auf magentische Oberflächen wie Kühlschränke geheftet werden können. Um die kleinen keramischen Kunstwerke zudem an Wände hängen zu können, findet sich ebenfalls ein Aufhängesystem anbei. Die Designs von Faïencerie Georges zeigen auch gerne poetische und eklektische Schnappschüsse des täglichen Lebens. Im März 2021 hatte die französische Firma zu einem Malwettbewerb

Eine von Hand bemalte Figur sitzt im Silber‐Rahmen beim Schmuckwerk Hübener

aufgerufen,den Teller des Monats zu gestalten. Audrey Doisne gewann und so fand ihre Yoga-Stunde in einem fröhlichen und farbenfrohen Design auf dem Teller ihren Platz. Die 27 Zentimeter Monatsteller sind handgemalt und werden in einer limitierten und nummerierten Serie von 100 Exemplaren herausgegeben. Alle Keramiken bei Faïencerie Georges sind Unikate, die in deren Werkstätten vollständig von Hand gefertigt und dekoriert werden. Deswegen kann es zu Materialunterschieden und Farbabweichungen kommen, die charakteristisch für handwerkliche Keramik sind. In der eigenen Werkstatt von Hand gefertigt sind auch die Schmuckstücke vom Schmuckwerk Hübener. Besonders witzig sind die Anhänger aus einem hochwertigen Silber-Rahmen, in dem eine kleine handbemalte Kunststofffigur sitzt, die zum Beispiel eine Vespa fährt. Der circa 2 x 2 Zentimeter Anhänger ist auf jeden Fall ein Blickfang am Hals – nicht nur für Motorrad-Freunde.

Die Mini‐Fliesen von Storytiles haben auf der Rückseite einen Magneten
Das dritte Buch über Mikroabenteuer ist 2021 in der Verlagsgruppe HarperCollins erschienen
Eine Box mit 50 Ideen für Microabenteuer zu Hause gibt es beim Moses Verlag
Fritzante bietet für das Micro Abenteuer die passende Grußkarte

Mikroabenteuer

Im Jahr 2014 veröffentlichte der britische Abenteurer Alastair Humphreys das englischsprachige Buch „Microadventures“ und hatte damit einen neuen Trend ins Leben gerufen. Demnach muss man nicht in die verlassensten Ecken der Welt reisen oder die höchsten Berge erklimmen, um ein Abenteuer zu bestehen, sondern kann direkt vor der eigenen Haustür nach Feierabend etwas Neues, Spannendes erleben. Christo Foerster hat sich vorgenommen, Mikroabenteuer auch im deutschsprachigen Raum bekannt zu machen. Mit „Mikroabenteuer – Das Jahreszeitenbuch“ ist mittlerweile das dritte Buch von ihm in der Verlagsgruppe HarperCollins erschienen. Im Jahresverlauf werden da nun verschiedene Möglichkeiten für kleine Abenteuer vorgeschlagen. So gibt es in der ersten Augusthälfte die beste Chance auf Sternschnuppen, im Herbst kann man sich ein Laubbett bauen und im Winter ein Eisbad nehmen. Beim Moses Verlag bekommt man eine Box mit 50 Karten, die kreative, anregende und zum Teil auch überraschende Ideen für Abenteuer im Alltag geben. Im Garten zelten, eine Nachtwanderung machen oder ein Möbelstück restaurieren – alles Aktivitäten, die man wunderbar zu Hause oder ganz in der Nähe machen kann. Durch das kompakte Format von 7,5 x 10 Zentimetern sind diese auch zum Mitnehmen geeignet und daher ideal für unterwegs. Mit der Grußkarte Micro Abenteuer von Fritzante kann man dann andere an seinem neuesten kleinen Erlebnis teilhaben lassen. Die A6 Karte ist auf 580 Gramm Holzschliffpappe, einem Recyclingprodukt, gedruckt. 
Miniatur- Produkte, Mini-Muster, Mikro Abenteuer – kleine Dinge sind am Kommen. Sind es nicht oftmals gerade die kleinen Dinge, die den Unterschied ausmachen?
TRENDagentur Gabriela Kaiser,
www.TRENDagentur.de

➤ Zur Trendübersicht


Zu sehen in