Ticker

Aktuelle Branchen-News
Amazon kann von höheren Lieferdienstkosten profitieren
Donnerstag, 11.01.2018 | 09:15

Amazon bittet nun für Lieferungen seines Dienstes Pantry ordentlich zur Kasse, über den neben Lebensmitteln auch PBS- und Drogerie-Produkte, Hygiene- und Reinigungsartikel verkauft werden. Das berichten Medien wie die Technik-Publikation "Chip".

Demnach hebt der US-Riese hierzulande die Lieferkosten für seinen Bestell- und Lieferdienst Pantry erheblich an. Wie "Chip" detailliert berichtet, ist die versandkostenfreie Lieferung, die bisher bei einem Bestellwert von über 29 Euro lag, eingestellt worden. Stattdessen müssen die Kunden nun ein Versandentgelt in Höhe von 3,99 Euro pro Box bezahlen. Die Versandkosten für Lieferungen unter 29 Euro steigen um einen Euro von bisher 2,99 Euro auf 3,99 Euro. Wer sich die Lieferung zum Wunschtermin liefern lässt, zahlt fast sechs Euro.

"Dafür belohnt Amazon nun jene Kunden, die viel bestellen", heißt es bei der Technik-Publikation. Passen die Lebensmittel nämlich nicht in eine Box, werden für den zweiten Pantry-Karton "nur" 99 Cent berechnet. Bisher verlangte der Anbieter hierfür den vollen Lieferkostenbetrag von 2,99 Euro. Bei einer Lieferung mit Wunschtermin kostet die zweite Box 1,99 Euro.

Als möglicher Grund für die Änderungen wird in dem "Chip"-Bericht die Marktentwicklung genannt, wonach Amazon durch die aktuelle Situation zum Platzhirschen aufsteigen kann. Demnach haben Lidl und Kaufland Lebensmittel aus ihrem Online-Shop entfernt und ist Rewes Lieferdienst nicht überall vertreten, so dass derzeit nur Edeka und AllYouNeed als ernst zu nehmende Mitbewerber gelten.

Amazon Pantry unterscheidet sich vom Schwester-Konzept Amazon Fresh darin, dass Artikel des täglichen Bedarfs in einem Karton geliefert werden und das Angebot bundesweit verfügbar ist. Um Bestellungen aufgeben zu können, müssen Kunden ein aktives Amazon-Prime-Konto haben. Die Mitgliedschaft bei diesem vielseitigen Service kostet 69 Euro pro Jahr.


weitere News

Branchen-Termine

Tagungen, Kongresse, Messen etc.

Hier finden Sie eine Auflistung der aktuellen Branchen-Events. Sollte Ihre Veranstaltung fehlen, informieren Sie uns bitte rechtzeitig per Mail.

Januar 2018

Formex

17.01.2018 bis 20.01.2018

Stockholm

EK Live

19.01.2018 bis 20.01.2018

Bielefeld

Maison Objets Paris

19.01.2018 bis 23.01.2018

Parc des Expositions de Paris Nord Villepinte

Vivanti

20.01.2018 bis 22.01.2018

Messe Düsseldorf, Stockumer Kirchstraße 61, D-40474 Düsseldorf

IPM Essen

23.01.2018 bis 26.01.2018

Essen

Christmasworld

26.01.2018 bis 30.01.2018

Frankfurt

Paperworld & Creativeworld 2017

27.01.2018 bis 30.01.2018

Messe Frankfurt, Ludwig-Erhard-Anlage 1, D-60327 Frankfurt am Main

Spielwarenmesse

31.01.2018 bis 04.02.2018

Nürnberg

Alle Messen