ZWEI MAGAZINE - EINE WELT

Trendseller

Butch in Düsseldorf

Seit 2010 findet man bei Butch in Düsseldorf viele spannende Ideen rund um das Thema Kochen. Dabei sind alle Produkte handverlesen. Ein überzeugendes Konzept, das sich durchaus auch an Heldinnen am Herd richtet.

Küchenhelfer, die nicht nur gut aussehen, sondern auch noch funktionieren, dafür steht Butch

Vor zehn Jahren eröffnete Butch in der Tußmannstraße in Düsseldorf und ein knappes halbes Jahr später entstand der dazugehörige Online-Shop. „Damals haben wir hier tatsächlich zusätzlich mit einer Gastronomie gestartet, so dass das Geschäft noch ein bisschen anders aussah als heute. Wir wurden mittags mit zwei bis drei Belegungen teilweise so überrannt, dass entweder die Gastronomie oder der Verkauf gelitten haben. Es musste eine Entscheidung getroffen werden: So entstand das Geschäft, wie man es heute kennt“, erzählt Frank Kappenstein, Geschäftsführer von Butch, der selbst ursprünglich aus der Gastronomie kommt.
Butch sollte ein Männerkochladen werden. Denn im Englischen steht der Name für „männlich“ beziehungsweise „maskulin“. „Wir hatten festgestellt, dass Kochutensilien oft nur in sehr ähnlicher Form angeboten wurden. Das hat sich inzwischen etwas geändert, aber dennoch haben wir ein ganz eigenständiges und authentisches Konzept entwickelt,“ so Frank Kappenstein.
Auch in Sachen Sortimenten musste man zunächst Erfahrungen sammeln. Neben den Kochutensilien hatte man sich auch dem Thema Grillen und dem Bereich gedeckter Tisch verschrieben. Inzwischen sind diese Produktgruppen bis auf die Gläser von Zalto, komplett aus dem Sortiment gestrichen.

 

Gut sortiert

„Heute führen wir alle Utensilien, die mit Küche und Kochen zu tun haben und daneben noch einige Spezialartikel. Wir wollen dafür da sein, dass jemand, der einen Kugelausstecher mit 1,7 Millimeter in dreieckiger Form sucht, ihn bei uns findet. Die meisten Marken, die wir im Angebot haben, mit Ausnahme vielleicht von Rösle, sind Marken, die in der Gastronomie bekannt sind und dort einen Namen haben, aber nicht unbedingt bei dem Endverbraucher bekannt sind – wie zum Beispiel Triangle, Microplane, DeBuyer oder Global. Wir führen nur die Dinge, die sich in der Gastronomie und natürlich in unseren eigenen Küchen auch bewährt haben. Denn es ist oft so, dass alle die Platzhirsche kennen. Aber für uns sind diese nicht immer ein Garant für gute Qualität und optimale Nutzung,,“ erzählt Frank Kappenstein.

Ein großer Bereich sind – wie man leicht an der Lagerfläche im Geschäft erkennen kann – die Eisenpfannen, um die man nicht nur im Laden, sondern auch Online eine große Geschichte aufgebaut hat. So bietet Butch unter anderem einen spektakulären Einbrennservice an, so dass die Pfannen sofort genutzt werden können.
An diesem Beispiel sieht man, dass sich bei Butch die Bereiche On- und Offline hervorragend ergänzen. „Wir haben eine sehr gute Beratung im Geschäft. Das hat sich inzwischen herumgesprochen. Aber natürlich ist auch der Online-Shop für uns extrem wichtig, um einen größeren Kundenkreis zu erreichen,“ so Frank Kappenstein. Inzwischen läuft die Logistik des Webstores über ein eigens eingerichtetes Versandlager. An dem Preiskampf beteiligt man sich bewusst nicht. „Unsere Preise sind recht stabil und eng an den UVPs der Hersteller. An Rabattschlachten beteiligen wir uns nicht. Was uns ausmacht, ist die Tatsache, dass wir fast jedes Produkt in der Hand hatten und das wissen unsere Käufer zu schätzen.“

Schmiedeeiserne Pfannen sind bei Butch ein wichtiger Sortimentsbestandteil

Bei Butch stehen qualtitativ hochwertige Produkte im Fokus

Butch ist in einer ehemaligen Autowerkstatt im Düsseldorfer Stadtteil Pempelfort untergebracht

Frank Kappenstein, Geschäftsführer Butch

Perfekte Wahl

Inzwischen ist Butch ein anerkannter Spezialist für alle Fragen rund um das Thema Küche und Kochen. Neben ausgefallenen Kochutensilien führt man auch spezielle Grillsaucen, Gewürze, eine kleine Auswahl an Essigen und Olivenöl.
Bei der Auswahl der Produkte ist man überaus wählerisch: „Wir müssen hinter einer Sache stehen und rennen keinen Trends hinterher, die ohne Nutzen sind. So können wir unsere Kunden umfassend und ehrlich hinsichtlich Qualität und Funktionen beraten. So gibt es tatsächlich in unserem Laden kein Produkt, das ich nicht gut finde,“ erzählt Frank Kappenstein. Um diesen Anspruch zu gewährleisten, durchlaufen alle neuen Produkte ein strenges Auswahlverfahren. Jede Neuheit wird zunächst in der eigenen Küche getestet. Erst wenn man davon überzeugt ist, dass ein Produkt die Erwartungen erfüllt, nimmt man es in das Sortiment auf. Das bürgt nicht nur für Qualität, sondern auch für eine hohe Beratungskompetenz.
Das Ladengeschäft von Butch findet man allerdings nicht einfach so, man muss es suchen. So steuern die Kunden, die durchaus nicht nur aus Männern, sondern auch aus Frauen bestehen, das Geschäft gezielt an. Auch für Gastronomen ist Butch zu einer wichtigen Anlaufstelle geworden. Wer sich auf den Weg macht, entdeckt im zwei Kilometer von der Düsseldorfer Innenstadt liegenden Stadtteil Pempelfort eine echte Preziose für Koch- und Küchenutensilien, die man sicherlich nicht mit leeren Händen verlässt.
www.butch.de

Zurück zur Übersicht "Themen & Trends"