IFA-Rückblick

The easy way of life

Die IFA 2019 begeisterte mit Spitzen-Innovationen wie Sprachsteuerung, Künstlicher Intelligenz, Nachhaltigkeit und ultraschneller 5G-Technologie. Im Bereich der Elektro-Hausgeräte traf Design auf Technik, Multifunktionalität, Simplifizierung und Künstliche Intelligenz.

Die IFA in Berlin ist immer eine Reise wert

Auch im Jahr 2019 hat die IFA mit fast 2.000 Ausstellern und 245.000 Besuchern erneut Rekorde aufgestellt. Mehr als die Hälfte der Experten aus Industrie und Handel kamen aus dem Ausland und unterstreichen so die hohe Internationalität der Veranstaltung. Drei große Technologietrends dominierten die IFA quer durch alle Produktkategorien in den Bereichen Consumer Electronics und Home Appliances: Sprachsteuerung, Künstliche Intelligenz (KI) sowie Vernetzung, insbesondere angesichts des anstehenden raschen Ausbaus von 5G-Mobilfunknetzen mit hoher Geschwindigkeit und Bandbreite.
 „Als wichtiger Impulsgeber für Handel und Industrie und weltweit bedeutendste Plattform für Consumer Electronics und Home Appliances hat die IFA 2019 die hoch gesteckten Erwartungen erfüllt. Mit der Vielzahl an Innovationen beeinflusst sie die Stimmung in den internationalen Märkten positiv. Mit einem, in Anbetracht der aktuellen Marktsituation, unerwartet stabil hohen Ordervolumen wurde damit das Fundament für ein erfolgreiches Jahresendgeschäft gelegt“, erklärt Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsratsvorsitzender der IFA-Veranstalterin gfu Consumer & Home Electronics GmbH.

Simply helpful

Unter dem Strich ging es in Sachen Küche und Haushalt um Produkte, die das Leben weiter erleichtern. So beauftragte Siemens das Zukunftsinstitut mit einer Studie zum Thema „Metropolitan Lifestyle“. So gelte die Küche weiterhin als Prestigeobjekt, wobei Technik, Design und Vernetzung so verbunden sein sollten, dass sie das Leben erleichtern. Der iQ800 Wäschetrockner „spricht“ daher nicht nur mit der passenden Waschmaschine, sondern wählt auf Basis ihrer Sensordaten automatisch das beste und schonendste Trocken-Programm für die Wäsche. Zusätzlich reinigt er seinen Kondensator und sein Flusensieb selbst, was ihn – laut Siemens –zum komfortabelsten Trockner der Welt macht. Auch Miele setzt auf Umweltfreundlichkeit und Vernetzung in Sachen Wäsche und präsentierte darüber hinaus in Berlin seinen ersten akkubetriebenen Handstaubsauger Triflex, mit seinem zum Patent angemeldeten 3-in-1-Konzept. In diesem spannenden Markt der Akkusauger präsentierte auch der US-amerikanische Bodenpflegespezialist Bissell sein neustes Modell, den Bissell Icon 25V, mit einer Laufzeit von bis zu 50 Minuten.

Bekannt für ihre Farbwelt: Die Elek-trokleingeräte von Smeg / Peter Braukmann von Caso befasste sich auf der Pressekonferenz mit der Zubereitung von Tee

Mit dem Rommelsbacher JG 80 „Jona“ gelingt die Frischkäse- und Joghurtherstellung frei von Konservierungsstoffen / Miele stellte auf der IFA seinen ersten akkubetriebenen Handstaubsauger Triflex und die formschöne und vielseitige Dunstabzugshaube Aura 4.0 Ambient vor

Daneben steht die Zubereitung von Kaffee weiterhin im Fokus. So beschäftigte sich De’Longhi bei dem neuen Kaffeevollautomaten Perfecta Evo mit der Perfektionierung des Milchschaums. Genusserlebnisse der Spitzenklasse verspricht auch Jura. Die Giga 6 ist eine echte Profi-Maschine für zu Hause.
Graef hat in Sachen Kaffee das Sortiment weiter ausgebaut und stellte auf der IFA seine erste Siebträgermaschine mit integrierter Mühle vor. Parallel wird weiter an der Verbesserung der Teezubereitung geforscht. WMF präsentierte zu diesem Zweck den multifunktionalen Lumero-Wasserkocher. Caso stellte nicht nur den TeeGourmet Pro mit innovativer Lift-Funktion als einen durchdachten Teekocher, sondern mit dem HW 660 auch die neuste Generation an Turbo Heißwasserspendern vor.

Simply healthy

„Die Welt verändert sich – und wir uns mit ihr“, wusste der Trendforscher Daniel Anthes vom Zukunftsinstitut auf der Pressekonferenz von Bosch zu berichten. „In Zeiten der komplexen Zusammenhänge, des Multitaskings und der ständigen Lärmbelastung brauchen wir Angebote, die dabei helfen, zu Hause wirklichen Rückzug, Fokus und Stille zu erleben.“ Mit der aktuellen SilenceEdition, einer Kollektion superleiser Hausgeräte, stellte Bosch auf der IFA ein solches Angebot vor.

Wie frisch gepflückt: Mit HarvestFresh von Beko bleiben Vitamine in Obst und Gemüse noch länger erhalten

Vincent Huinck von Bissell stellte die neue Staubsauger-Range, wie den Akkusauger Icon 25 V, in Berlin vor

De‘Longhi beschäftigte sich unter anderem bei dem Kaffeevollautomaten Perfecta Evo mit dem perfekten Milchschaum

Überhaupt waren Gesundheit und Wellbeing zwei der ganz großen Themen. Rommelsbacher entwickelte dafür den praktischen Joghurt- und Frischkläsezubereiter JG 80, Philips den Airfryer XXL mit Smart Sensing Technologie und Beko mit HarvestFresh eine dreistufige Beleuchtungstechnologie, welche den Tag-/Nachtzyklus des Sonnenlichts imitiert und so beste Bedingungen für die Erhaltung von Vitamin A und C in Obst und Gemüse schafft. Wer es ganz frisch möchte, kann sich darüber hinaus dem Bereich des Smart Indoor Gardenings zuwenden. Bosch erweitert den „SmartGrow“ um das Zubehör „VarioTray“. Das speziell für Superfoods entwickelte Modul kann einfach eingesetzt und sofort bepflanzt werden. Für gutes Wachstum sorgt auch das WMF Ambient Pflanzenlicht.
Des weiteren beschäftigten sich die Hersteller mit gesundem Raumklima. So stellte Miele mit Aura 4.0 Ambient eine Dunstabzugshaube vor, die neben ihrer eigentlichen Funktion auch für Wohlfühlklima durch Feuchtigkeitsfilter und zarte Düfte sorgt. Der per WiFi steuerbare Comfort Luftentfeuchter DDSX220WF von De‘Longhi kombiniert dagegen hervorragende Entfeuchtungsleistung und ein Vierfach-Filtersystem. WMF widmet sich mit dem Ambient Aroma Diffusor ebenfalls der Luft-Verbesserung.

Philips brachte eine neue Heißluftfritteuse, den Airfryer XXL mit Smart Sensing Technologie auf den Markt

Harald Friedrich von Bosch mit leisen Haushaltsgeräten und dem neuen Vario Tray von SmartGrow für Superfoods

simply stylish

Neben ansprechendem Design, was für die neuen Helfer der modernen Wohnküche immer wichtiger wird, sind auch Farben wieder auf dem Vormarsch. Die neue Fakir Küchenserie Rosie in zartem Gold-Rosé, beziehungsweise Rouge, in knalligem Rot, bringt die aktuelle Apple-Farbe in die Küche. Auch Smeg bleibt bei seinem Farbspektrum und sorgt so für neue Impulse. Kenwood taucht die Küchenmaschinen der kMix Editions in kühl-elegantes Chrome und Black Chrome sowie trendiges Gold und Rose Gold mit glänzendem Premium-Finish. Einen edlen Auftritt hat auch die limitierte Sonderedition des Krups 3 Mix.
Damit war die IFA auch 2019 wieder ein Fest für alle Sinne und man kann heute schon gespannt sein, was sich die Hersteller für die IFA 2020, welche vom 4. bis 9. September 2020 in Berlin ihre Tore öffnen wird, überlegen werden.

www.ifa-berlin.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Johanna, Hermann und Franziska Graef (v.l.) präsentierten die Neuheiten der IFA / Wiebke Reinike, Horst Nikolaus und Mandy Gieseler (v.l.) freuen sich über die neue Jura Giga 6 / Roland Hagenbucher von Siemens präsentierte die Zukunft des „seamless life“

Zurück zur Übersicht "Themen & Trends"