Kult für die Küche

Designikonen von Smeg

Haushaltsgeräte des italienischen Herstellers Smeg genießen Kultstatus: Ob in einer gemieteten Unterkunft, der eigenen Küche oder im Loft: Ein Smeg Kühlschrank ist Designikone, mal very british, farbig oder frech!

Mit bauchigem Retrocharme, in frischen Farben liegt Smeg voll im Trend. Es sind nicht einfach Toaster, Wasserkocher oder Mixer, sondern echte Stilikonen. Die italienische Marke wurde 1948 von der Familie Bertazzoni gegründet, die ursprünglich aus dem Schmiedehandwerk kommt. Smeg ist ein Acronym für Smalterie Metallurgiche Emiliane Guastalla („Metall- und Emaillierwerk mit Sitz in Guastalla, Emilia-Romagna“). Wir sprachen mit dem neuen Deutschland Geschäftsführer Olaf Nedorn über eine starke Marke mit italienischem Flair, dolce vita mit Stil, tadelloser Technik, perfekter Funktionalität und durchdachten Details.

Wenn Sie Smeg Produkte mit wenigen Worten beschreiben sollten, welche wären das?
Das ist ganz klar: Smeg steht für ein einzigartiges Design. Smeg Produkte sind durch und durch Lieblingsstücke, die viel mehr sind als Problemlöser in der Küche - Wir sehen immer wieder Kunden, die sich schon beim ersten Anblick in unsere Produkte Hals über Kopf verlieben. Und natürlich sind Smeg Geräte auch in technischer Hinsicht State of the Art.

Sie haben zehn Jahre bei BSH gearbeitet, dort wird jedes neue Küchengerät Smart Home kompatibel sein, ist das auch bei Smeg ein Thema?
Wir orientieren uns da ganz eng an den Bedürfnissen unserer Kunden. Und die lieben zu allererst gutes Design. Dort, wo es für unsere Kunden Sinn macht, setzt Smeg natürlich Smart Home-Technologie ein – in Backöfen zum Beispiel, die aktiv mit Zubereitungs-Tipps und Rezepten unterstützen.

Disney, Dolce&Gabbana, sind noch weitere Design-Kooperationen in Planung?
Globale Kooperationen sind Teil der Smeg DNA. Denken Sie nur an die erfolgreichen Designs mit Italia Independent oder Swarovski! Kurz: Ja, da dürfen Sie noch auf einiges gespannt sein.

Smeg steht für Lifestyle, wieviel Technik steckt im Design?
Unsere Küchenmaschine ist zum Beispiel gerade bei ambitionierten Hobbyköchen oder Food-Bloggern sehr beliebt. Sie schätzen die ausgereifte, verlässliche Technik und die innovativen technischen Details wie etwa den Soft-Anlauf des Motors.

Wie wirkt sich die Zusammenarbeit mit Stararchitekten wie Renzo Piano auf die Geräte aus?
Architekten denken in Dekaden, ihnen liegt es am Herzen, Zeitloses zu schaffen. Aus den Kooperationen mit Renzo Piano oder Guido Canali entstanden so anerkannte Design-Klassiker. Diese Haltung ist sicherlich auch etwas Typisches für ein familiengeführtes Unternehmen, das in Generationen denkt und nicht in Quartalen.

Von pastell bis bunt, Smeg bietet eine breite Farbrange für Wasserkocher, Toaster und Siebträger

Farbe spielt bei Smeg eine große Rolle, welche Farben verkaufen sich besonders gut?
Die Favoriten sind Rot, Schwarz und Pastellgrün – sowohl in unserer Kleingeräte-Range wie auch bei den FAB-Retrokühlschränken. Das dezente Creme wird gleichermaßen gut nachgefragt. In jedem Fall unterstreichen unsere Kunden mit farbigen Geräten den individuellen Stil ihrer Küche.

Sie bieten Schulungen für den Fachhandel an, wird das gut angenommen?
In diesem Jahr haben wir unser Schulungsangebot schon um 50 Prozent aufgestockt. Wegen der großen Nachfrage werden wir 2020 unser Trainingsprogramm sogar noch weiter ausbauen. Unsere Großgeräteschulungen finden aktuell an drei Standorten in Deutschland statt: auf Gut Böckel in Ostwestfalen, in München und Hamburg. In 2020 wird voraussichtlich ein weiterer Standort dazu kommen. Für Kleingeräte-Schulungen besuchen wir unsere Kunden direkt im Handel.

Neben den It-Pieces wie Toaster, Wasserkocher, Mixer bietet Smeg auch elegante Einbaugeräte und neu auch einen Blast-Chiller. Was kann der und wie wichtig sind die Groß-bzw. Einbaugeräte für Smeg?
Smeg steht für Smalterie Metallurgiche Emiliane Guastalla - übersetzt „Metall- und Emaillierwerk mit Sitz in Guastalla, Emilia-Romagna“. Unser Ursprung liegt in der Herstellung von Gasherden und Backöfen. Die Einbaugeräte sind von jeher treibende Kraft für unser nachhaltiges Wachstum. Die Inspiration für unseren Blast Chiller stammt aus unserem Bereich für Gastronomiegeräte. Er kühlt, frostet und erwärmt Lebensmittel besonders schnell und schonend.

Wie wichtig ist italienisches Lebensgefühl für die Marke und sind Sie selbst oft in Italien, wenn ja, wo und was genießen Sie dort am meisten?
Italien ist Kern und Heimat der Marke Smeg. Wer kann wohl glaubwürdiger über Freude am Kochen sprechen als ein italienisches Familienunternehmen? Ich habe das Glück, nunmehr auch beruflich regelmäßig in Italien sein zu dürfen. Meine Familie und ich verbringen seit etlichen Jahren schon unseren Sommerurlaub auf Sardinien und unsere Winterferien in Südtirol.
www.smeg.de

Olaf Nedorn, Geschäftsführer Smeg Deutschland GmbH

Tea-Time mit dem very britishen Smeg Toaster

Zurück zur Übersicht "Themen & Trends"