Einfach noch besser!

Miele Generation 7000

Es war ein Paukenschlag der besonderen Art. Miele präsentierte in Gütersloh die neue Generation 7000 der Kücheneinbaugeräte und machte dank perfekt inszeniertem Infotainment klar, dass der Weg vom Mikrokosmos Küche in die Wohnwelt führt.

Stylisch: Die Einbaugeräte der Generation 7000 von Miele im PureLine-Design

Sie wurde als die größte Produkteinführung in der Geschichte von Miele angekündigt: Mit der Generation 7000 erneuert das Unternehmen das gesamte Produktprogramm seiner Kücheneinbaugeräte. Annähernd 3.000 Modellvarianten aus 15 Produktgruppen, vier Designlinien und drei Farbkonzepte stehen hinter der Neueinführung, an deren Umsetzung zehn Mielewerke beteiligt sind.
Ein Paukenschlag, den man auf einer atemberaubenden, teils virtuellen Plaza mit Café, Kino und Showroom in der Firmenzentrale in Gütersloh perfekt inszeniert hatte. Rund 2.600 Gäste aus dem In- und Ausland konnten in den vergangenen Monaten auf einem mehrstündigen Parcours mit allen Sinnen in die neue Miele-Welt eintauchen.
Über die neuen Designlinien und die Zukunftsausrichtung des Unternehmens sprachen wir mit Frank Jüttner, Leiter der Miele Vertriebsgesellschaft Deutschland.

Könnten Sie noch einmal kurz zusammenfassen, was die wichtigsten Beweggründe für den Generationenwechsel waren?

Unsere Einbaugeräte-Generation 6000 war jetzt sechs Jahre erfolgreich am Markt. Inzwischen haben wir natürlich an neuen Technologien gearbeitet, die das Kochen noch intuitiver und komfortabler machen sowie interessante neue Anwendungen über unsere Miele@mobile App bieten. Auch das Design – hier bieten wir vier Designlinien, drei Farb- und eine Edelstahlausführung – ist jetzt noch stimmiger mit verschiedenen Wohnstilen in Einklang zu bringen. Die Generation 7000 ist einfach noch besser.

Auf welche technischen Innovationen sind Sie besonders stolz?
Da gibt es eine ganze Reihe. Etwa unsere neuen Geschirrspüler, die bei Bedarf automatisch dosieren und starten. Im Backofen haben wir als erster Hersteller eine Kamera eingebaut, die auch dem Pyrolysebetrieb standhält. Wirklich praktisch ist unsere neue Funktion TasteControl, die das Übergaren von Speisen am Programmende verhindert. Einzigartig ist unser Kaffeevollautomat mit drei Bohnenbehältern sowie automatischen Entkalkungs- und Reinigungsprogrammen. Nicht zuletzt ist ein Großteil der 7000er Geräte vernetzungsfähig. Neue Anwendungen, die vielleicht erst in zwei, drei Jahren auf den Markt kommen, können so auf Backofen, Dampfgarer und Co. übertragen werden. Die Geräte bleiben dann auch langfristig up to date.

Die Neuvorstellung der neuen Generation 7000 wurde in eine eigens dafür errichtete Plaza in Gütersloh verlegt. Mit allen Raffinessen technischer und kulinarischer Art entführen Sie die Besucher in die neue Miele-Welt. Wie kam es zu diesem Projekt?
Für die Fülle der Neuheiten ist so ein Event gut geeignet, weil wir unsere Produkte ausführlich erklären können. Das ist auf einer Messe allein schon deshalb schwierig, weil die Verweildauer der Gäste deutlich kürzer ist. Wir sind übrigens mit einer verkleinerten Ausgabe der Gütersloher Plaza-Events auf Roadshow gegangen, um wirklich alle unsere Händler an verschiedenen Standorten in Deutschland zu erreichen.

Frank Jüttner, Leiter der Miele Vertriebsgesellschaft Deutschland

Eindrücke vom groß angelegten Event in Gütersloh

Dr. Markus Miele und Reinhard Zinkann (rechts) präsentieren die neue Generation 7000

Womit machen Sie Miele-Kunden zu Fans und welche Produktbereiche werden in Zukunft im Fokus stehen?
Ich glaube, es gibt ganz verschiedene Gründe, warum Menschen sich für Miele entscheiden. Da ist natürlich unser Qualitätsnimbus, dann immer wieder Innovationen, deren praktischer Nutzen sich schnell erschließt, die Haptik und die Echtheit der Materialien oder aber auch der Wunsch, seine Küche komplett grifflos einzurichten. Ein umfassendes Angebot dafür finden Kunden so nur bei uns. Zu anderen Produktbereichen: Miele wird in diesem Jahr 120 Jahre alt und wir feiern das mit Aktionsgeräten der „Series 120“. Da kommen im Jahresverlauf attraktive Geräte auch für die Wäsche- und Bodenpflege in den Handel. Zusätzlich haben wir noch einige Innovationen zur IFA im Köcher.

Sehen Sie sich gut für die kommenden Jahre gerüstet?
Absolut. Gerade unsere Generation 7000 hat ein riesiges Potential und die Markteinführung startet ja gerade erst.
www.miele.de

Zurück zur Übersicht "Themen & Trends"