ZWEI MAGAZINE - EINE WELT

Die Zukunftsmacher

Ambition 2020+ mit Grundig und Beko

Um noch moderner, agiler und kundenorientierter zu werden, präsentierten die Marken Grundig und Beko das Strategieprogramm Ambition 2020+, das in Vertrieb, Service und Qualität investiert und sich einen signifikanten Ausbau der Marktanteile im Consumer und Home Electronics Markt zum Ziel gesetzt hat.

Bei Grundig und Beko ist alles in Bewegung. Neben einer ganzen Reihe neuer Gesichter, haben sich die zur Arçelik Group gehörenden Marken Grundig und Beko mithilfe des neuen Strategieprogramms Ambition 2020+ ehrgeizige Ziele gesetzt. Während das Jahr 2019 noch ganz im Dienste einer Transformation der Markenwerte in die Zukunft steht, hat man sich für 2020 die aktive Gestaltung der Zukunft zur Aufgabe gemacht und sich bis 2025 eine Verdoppelung des Umsatzes in Deutschland vorgenommen. Das hört sich in einem gesättigten Markt überaus ehrgeizig an, aber hinter den Marken Grundig und Beko steht die innovations- und produktionsstarke Arçelik Group.
Mario Vogl, Geschäftsführer von Beko und Grundig Deutschland und Regional Director Northern Europe, setzt auf klare Profile der beiden Marken, bessere Strukturen und Prozesse sowie eine konsequente Ausrichtung auf die Bedürfnisse von Handel und Konsument:
„Mit der Zusammenführung von Grundig und Beko im nordeuropäischen Headquarter in Neu-Isenburg sind wir bereits im vergangenen Jahr einen wichtigen Schritt in Richtung Neuaufstellung gegangen. Nun gilt es diesen Schritt konsequent fortzuführen. Mit dem Projekt Ambition 2020+ wollen wir in Deutschland und Nordeuropa an Profil gewinnen und signifikant Marktanteile ausbauen. Dazu haben wir beide Unternehmen auf den Kopf gestellt, sämtliche Strukturen geprüft und investieren nun gezielt – konsequent ausgerichtet an den Bedürfnissen von Handel und Konsument. Wir stecken schon mitten im Umbau und können bereits jetzt erste Erfolge aufweisen. Dennoch denken wir hier mit einem langfristigen Zeithorizont von mehreren Jahren“, sagt Mario Vogl.

 

Das Grundig Frühstücksset Harmony in Edelstahl

Klare Profile

Zu den eingeleiteten Maßnahmen gehört eine Schärfung der Markenpositionierung von Grundig und Beko. Grundig wird noch stärker als die deutsche Marke für Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte verankert, die bereichernde Produkterlebnisse für jeden Raum des Zuhauses schafft und dabei besonderen Wert auf Qualität, Nachhaltigkeit und Design legt. Mit dem Fokus auf Produktlösungen für ein aktiveres und gesünderes Leben will Beko preis-/leistungsorientierte Kundenkreise, wie moderne Familien, unterstützen. Mit der schrittweisen Veränderung des Markenauftritts wird eine Konsolidierung und Anpassung des Sortiments einhergehen.

Umfassende Reorganisation

Grundlegende Veränderungen gibt es auch in der Organisation. Die bereits durch die Zusammenlegung von Grundig und Beko in Neu-Isenburg eingeleitete markenübergreifende Integration von Funktionen wird konsequent fortgesetzt. Stark im Mittelpunkt steht die Vertriebsorganisation. Der Fokus liegt hier auf mehr Schlagkraft und mehr Nähe zum Handel. Das gesamte Sales-Team wurde neu strukturiert mit einer Trennung in Region Süd und Region Nord, um hier näher am Händler sein zu können. Der Vertrieb für MDA und SDA hingegen wurde zusammengelegt. So verkleinern sich die Vertriebsregionen und der einzelne Mitarbeiter hat mehr Zeit für seine Kunden. Zur Umsetzung dieses Zieles wird die Anzahl der Vertriebsmitarbeiter insgesamt um 30 Prozent erhöht. Weite Teile dieser Restrukturierung sind bereits umgesetzt und zeigen erste Erfolge.
Begleitet werden sämtliche Maßnahmen durch eine Vielzahl von Prozessoptimierungen in allen Unternehmensbereichen von Finance bis Customer Service. Unter anderem steht eine weitreichende IT-Neustrukturierung kurz vor dem Abschluss.In Neu-Isenburg ansässig ist zudem die Firmenzentrale der Nordeuroparegion, welche die DACH-, Benelux- und Nordischen Länder umfasst. Hier hat der personelle Ausbau im Rahmen der Reorganisation für die Nordeuroparegion ebenfalls begonnen.

(Foto: Grundig Intermedia GmbH)

Mario Vogl (3 v.r.) mit seiner neuen Sales-Führung (v.l.): Peter Herzberger, Carsten Siebler, Danijel Vladimirov, Gülcin Magel und Michael Schneider sowie Brand Director Christian Struck (Foto: Grundig Intermedia GmbH)

Starke Unterstützung

Eine wichtige Rolle bei Ambition 2020+ spielt die Muttergesellschaft von Grundig und Beko, die Arçelik Group. Das Familienunternehmen steht voll und ganz hinter Ambition 2020+ und unterstützt die Strategie mit Innovationen und Investitionen wie beispielweise den Bau der neuen TV-Fabrik mit einem Investitionsvolumen von 100 Millionen Euro. Beide Marken profitieren vom wegweisenden Produktions-Know-how des Konzerns. So wird die neue, jetzt voll betriebsbereite Fabrik in der Türkei für Grundig einen wichtigen Schritt in den bedeutenden Bereichen Innovation, Qualität und Verfügbarkeit bedeuten.
Auf 182.000 Quadratmetern sind in der hochmodernen Anlage R&D und Design unter einem Dach vereint.

Aufbruchstimmung

Mario Vogl: „In unserer gesamten Organisation herrscht eine richtige Aufbruchstimmung. Beko und Grundig wachsen zusammen und die Mitarbeiter spüren, dass hier etwas Neues mit Potenzial und Perspektive entsteht. Und dank eines engagierten Mutterkonzerns, der die komplexen Strukturen des deutschen Markts gut kennt, bekommen wir alle nötige Unterstützung in Form von Investition sowie Innovation. Dieses Momentum wollen wir mit Ambition 2020+ für uns nutzen. Wir sind sicher, dass unser Handel und unsere Konsumenten schon bald davon profitieren werden.“
www.grundig.de
www.beko-hausgeraete.de

Zurück zur Übersicht "Themen & Trends"