Sporty X-Mas

Auf zum Wintersport

Skifahrer und Snowboarder sausen Skipisten hinunter, Skigondeln gleiten gemächlich den schneebedeckten Winterberg hinauf, Eisläufer ziehen ihre Kreise auf zugefrorenen Seen. Wintersport-Motive jeglicher Art auf Homeprodukten erobern gerade die Winter- und Weihnachtszeit.

Skizzenhaft: Angel des Montagnes zeigt kleine zauberhafte Wintergeschichten auf den Tellern (Foto: Megève de Stéphane Urquizar)

Skifahren gehört für viele zu den Wintertagen um Weihnachten und Sylvester einfach dazu. Tagsüber wird die Skipiste unsicher gemacht und abends trifft man sich zum geselligen Aprés Ski. Aber selbst nicht Skifahrer fühlen sich zu dem gemütlichen Skihütten-Ambiente hingezogen und holen sich dieses gerne optisch ins eigene Zuhause. Die französische Firma Faiencerie Georges hat sich dem Thema ganz klassisch mit blauem Druck auf weißem Porzellan angenommen. Die Skifahrer-Motive sind dabei aber ganz modern gezeichnet und auch die Platzierung auf Tellern und Schüsseln ist in seiner grafischen Reduziertheit sehr interessant. So machen sich die Teller der Serie „première étoile“ als Wandteller sehr gut aber natürlich auch auf dem Tisch. Große und kleine Teller sowie eine trendige Bowl-Form zeigen dabei jeweils sechs unterschiedliche Winter-Motive, so dass auf dem Tisch eingedeckt fast eine kleine Geschichte entsteht. Die beiden dazu passenden Servierplatten mit 43 Zentimeter Durchmesser zeigen etwas größere Motive mit Skigondeln und Skifahrer-Schlange. Klassisches blau-weißes Porzellan erhält hier einen modernen Touch und wirkt trotzdem zeitlos.

 

Wintergeschichten

Story telling ist ja bekanntlich in, und auch auf Produkten kann man kleine Geschichten erzählen, die im Winter spielen. Bei der französischen Firma Angel des Montagnes werden auf Tellern nicht nur ganze Winterlandschaften gezeigt, sondern Momentaufnahmen von Situationen. Skifahrer laufen da mit ihrer Skiausrüstung durch idyllische Dörfer in den Bergen, andere Skifahrer werden gerade mit dem Lift den Berg hoch gezogen und Skigondeln fahren den Berg hoch mit wunderbarem Schneewald im Hintergrund. Die Bilder sind dabei mit so viel Detailliebe in schwarz auf weiß gemalt, dass sie wie kleine Kunstwerke den Tisch verschönern. Kleine Akzente in Rot sorgen dabei teils noch für einen weiteren optischen Kick.

 

Klassisch zeitlos

Mit Skihütten verbinden wir viel Holz, warme Beige-Brauntöne und ein dunkles angenehmes Rot. Diese warme eher verhaltene Farbigkeit passt auch zu weihnachtlichen Produkten sehr gut, die eine klassische, gemütliche Ausstrahlung haben sollen. Die Christmas Trend Group hat für den nächsten Winter das Trendthema „Warm and Protected“ entwickelt, das genau diese Atmosphäre aufgreift. Inge-Glas als Teil der CTG hat für dieses Thema unter anderem als Weihnachts-Ornamente einen Jungen mit Schlittschuhen und eine idyllische Berghütte mit Tanne davor entworfen. Auf der einen Seite wirken diese Anhänger durch die Farbigkeit sehr natürlich und auf der anderen Seite durch die Form klassisch zeitlos.

Kinder-Jubel zur Winterzeit: Motive von Kindern beim Rodeln und Schlittschuh fahren sind immer angesagt. Von Inge-Glas

Schnee-Spaziergang: Das Kissen „Walk in the Snow“ gehört zur Kollektion „Nordische Weihnacht“ von Goebel

Moderner Wintermood

Mit „Nordischer Weihnacht“ zeigt Goebel kühle Farben und klare Linien kombiniert mit nordischen Motiven. Man scheint hier fast die Ruhe der Berge und die Stille des Schnees zu spüren. Diese Accessoires mögen alle, die es zu Hause eher schlicht aber dennoch romantisch mögen. Die winterliche Kollektion im skandinavischen Stil besteht aus Schalen, Plätzchendosen, Künstlerbecher, Tea for One, Windlichter, Servietten und Kissen. Die Motive verbreiten das wohlige Gefühl des nach Hause Kommens. Auch die britische Haushaltswaren Designerin Sophie Allport setzt auf zarte kühle Winterfarben mit viel Weiß und Hellblau mit Rottönen als Akzent. Sie bietet eine richtig kleine Skifahrer-Kollektion an mit Porzellanbechern, Geschirrtüchern, Schürzen, Topflappen und sogar Wärmflaschen und Taschen. Bei ihr sausen Snowboarder und Skifahrer in farbenfrohen Outfits den Berg herunter, während sich Helm bekleidete Kinder beim Skikurs durch die schneebedeckten Tannen schlagen. Es müssen auch nicht immer Menschen sein, die sich beim Wintersport betätigen. IHR interpretiert das Thema niedlicher, indem süße Dackel mit Schals und Wintermützen bekleidet den Hügel auf Rodel und Skiern herunter düsen. Das wichtige ist das wohlige Gefühl beim Anblick der Motive.

Winter-Pastelle: Die britische Designerin Sophie Allport bietet eine kleine Skifahrer-Kollektion an / Bretterspaß: Auch Räuchermänner werden zu Skifahrern bei Kleinkunst aus dem Erzgebirge Müller

Retro-Optik

Gerne schwelgen wir im Homebereich immer noch im Retro-Look und auch zur Winter- und Weihnachtzeit machen sich Motive im Stil der 50er Jahre sehr gut. Grafisch stilisiert in etwas kräftigeren Farben greift der belgische Hersteller Chehoma das Thema auf seinen abgerundeten Servierplatten auf. Hippe Skifahrer in engen Outfits leuchten einem da fröhlich entgegen. Die Designerin Anne Hubert von La Cerise sur le gâteau setzt dagegen auf Retro-Charme in schwarz-weiß Optik, denen sie mit Neonfarben als Akzent den besonderen Kick gibt. Besonders interessant ist dabei auch, wie sie die Motive auf den Textilien arrangiert. So sieht man beim Skifahrer lediglich die Beine und Hände als würde er gerade ins Bild springen. Die Geschirrtücher werden damit zu besonderen Eyecatchern in der Küche. Die wunderschönen Heimtextilien von La Cerise sur le gâteau werden im Elsass entworfen und in Portugal hergestellt. Die Grußkarte der britischen Firma Chase and Wonder ist mehr vom Anfang des 20. Jahrhunderts inspiriert und lebt von den wie coloriert wirkenden schwarz-weiß Illustrationen im hübschen Vintage-Style. Hier wird der Tannenbaum für das Fest auf dem Rücken geschnallt per Skier aus dem Wald geholt. Ein zusätzlicher Hauch Glitzer bei den Schneeflocken verleiht dem Design einen hochwertigen Charakter. Alle Karten von Chase and Wonder sind Made in Britain und gedruckt auf FSC zertifiziertem Papier.
Die Advents- und Weihnachtszeit verbinden wir auf der einen Seite zwar mit Ruhe und Besinnlichkeit, aber auf der anderen Seite gehören für viele in diese kalte Zeit voller Schnee und Eis auch Wintersport-Aktivitäten. Da vor allem beim Skifahren, Snowboarden und Rodeln auch die Natur mit Bergen und Wäldern eine große Rolle spielt, erfreuen sich auch Nicht-Wintersportler an diesen Motiven. Von daher: Auf zum Wintersport im Zuhause!
TRENDagentur Gabriela Kaiser,
www.TRENDagentur.de

Eyecatcher: Neon-Akzente zu schwarz-weiß beleben die Geschirrtücher von La cerise sur le gâteau

Zurück zur Übersicht "Themen & Trends"