What a feeling

Rivièra Maison

Modern, aber doch klassisch: Die niederländische Marke Rivièra Maison bringt Flair ins Haus

Alles begann mit einem Blumenladen, den Jacques und Dini Teunissen 1948 in Amsterdam gründeten. Sie nannten ihn „Rivièra Bloemsierkunst”, nach der Gegend in Italien, die als „Blumenriviera“ bekannt ist. Das Geschäft boomte. „Als Kind habe ich mich nie sehr für das Geschäft meiner Eltern interessiert“, erinnert sich Henk Teunissen lachend. Heute ist er CEO einer international wachsenden Lifestyle Marke, die er aus dem elterlichen Laden heraus entwickelte. 1975 stieg er doch mit ins Blumengeschäft ein, kaufte im Urlaub in Malaysia jedoch eine Containerladung mit asiatischen Töpfen und startete damit erfolgreich den Verkauf von „Wohndekorationen“. 1997 wurde im Amsterdamer Einkaufszentrum Kalvertoren der erste Rivièra Maison Store eröffnet mit Möbeln und Accessoires für Haus und Garten, in unvergleichlicher „Rivièra“-Atmosphäre: zeitlos, komfortabel und mit einem Hauch Eleganz. Es geht bei der Lifestyle-Marke weniger um einzelne Produkte, als viel mehr um einen Lebensstil. Ob Möbel oder Accessoires die handgefertigten Stücke lassen sich so kombinieren, dass ein Zuhause sowohl einzigartig als auch gemütlich wird. Sämtliche Artikel – inzwischen über 3.000 Produkte – werden selbst entworfen, nichts wird zugekauft. Inspiration findet Henk Teunissen nicht nur in den großen Weltstädten, sondern auch in ländlichen Umgebungen wie der Provence. Kollektionen zu konzipieren, die Wärme ausstrahlen, gleichzeitig jedoch einen Hauch Eleganz, bleibt einer der Pfeiler von Rivièra Maison, die weltweit bis nach Australien und die USA verkaufen. Einzelne Highlights wie beispielsweise die Rodeo Drive Floor Lamp, die aussieht wie eine Scheinwerferleuchte bei einem alten Dreh von Hitchcock verleiht den individuellen Touch. Viele Möbel sind aus recyceltem Holz und Stahl, somit ein wertvoller Beitrag für die Umwelt. Im Familienunternehmen geht die nächste Generation in Startposition: Alle drei Kinder von Henk sind inzwischen erwachsen und bringen ihre Fähigkeiten ein.
www.rivieramaison.com

Mit Leib und Seele: Rivièra Maison Geschäftsführer Henk Teunissen sorgt für gutes Feeling

Was macht Rivièra Maison besonders?
>> Wir sind eine Lifestyle-Marke und lieben das gesellige Beisammensein. Ein großer langer Tisch, an dem viele Menschen sitzen, ein bequemes Lounge-Sofa und ein paar schön designte Stücke, welche die Individualität hervorheben. <<

Wie unterstützt Rivièra Maison den Fachhandel?
>> Erstmal eröffnen wir in Deutschland eigene Stores (Hamburg und Stuttgart), um die Marke bekannter zu machen. Dem Fachhandel schicken wir gerne Dekorateure, die dann Schaufenster, POS oder eben Bereiche mit unseren Artikeln inszenieren. Wir machen auch immer wieder Aktionen, haben ein eigenes Magazin, das wir für die Kunden auslegen und sind offen für Neues.
Vor einigen Jahren lancierten wir die Kampagne „Home is where you can be you“, welche die Philosophie der Marke unterstreicht. Dazu gibt es natürlich auch Material, Fotos und Flyer, die wir anbieten. <<

Haben Sie ein Lieblingsstück?
>> Zur Zeit bin ich ganz verliebt in die Herbstneuheit, das Pacifica Shutter Cabinet, ein schönes handgemachtes Möbel aus indischem Mahagoni Holz. Wir haben etwa zwei Jahre an diesem Stück gearbeitet, es wurde in der Nähe von Jaipur gefertigt, auch von einem Familienunternehmen, das wir schon lange kennen. Wir sind mindestens viermal im Jahr dort vor Ort und werden von den Indern so köstlich vegetarisch bekocht, dass sich die Reise dorthin allein fürs Essen lohnt. Genuss und ein gutes Feeling werden bei uns eben ganz groß geschrieben. <<

Zuhause: Eine Kollektion dessen, was wir lieben!

Zurück zur Übersicht "Themen & Trends"