Frischer Look

Karten mit Pfiff

Die Marke Cityproducts begann mit regional geprägten, lustigen Postkarten und setzt inzwischen ganz auf Papeterie-Produkte. Mit edel, opulenten Prints sowie witzigen Sprüchen kommen Kalender, Notizbücher und Karten super an.

Farbe im Spiel: Die Flower-Power Postkarten liegen im Trend

Frisch, trendig und humorvoll sind die neuen Postkarten von „Cityproducts“. Im Polaroidstil mit weißem Rand zeigen sie Heimatmotive, die von lustigen Kugelschreiberzeichnungen das gewisse Etwas erhalten: frech, witzig, echte Hingucker eben. Im De­kolle­té tümmelt sich ein gemalter Bursche am Strand, während die Kuh ins Bild glotzt und genüsslich Bier schlappert oder den Surfern im Englischen Garten eine Gans eingezeichnet wird, die ebenfalls stolz und startbereit das Board unter die Flügel klemmt. Das in Pulheim ansässige Unternehmen „Cityproducts“ geht mit der Zeit und erfindet sich stets neu, ohne dabei die „Best off“ aus dem Auge zu verlieren. Inhaberin Bianca Thierhoff betreibt seit 1994 diese erfolgreiche Kartenfirma und hat ein klares Credo: „Wir konzentrieren uns zunehmend auf Papier. Zwar hatten wir auch Geschenkartikel im Sortiment wie Turnbeutel mit Sprüchen, aber der Fokus liegt klar auf den Postkarten mit regionalem Touch, überregionale Karten sowie Kalendern und Notizbüchern“, erklärt die promovierte Chefin, die in Köln Kunstgeschichte studierte, bevor sie den Verlag ihres Bruders übernahm. 1987 entstand die erste Köln-Postkarte. Es sollte eine Karte für Kölner sein, denn Lokalpatrioten gab es genug vor Ort. Es folgten zahlreiche weitere Karten sowie Poster, Kunstdrucke, Lesezeichen und Grußkarten. Mit regionalen Sprüchen, die meist wirklich vom Munde abgeschaut wurden, erzielte Cityproducts große Erfolge. Geschrieben wird alles oft in einem Wort, sodass die Entzifferung etwas Zeit braucht und der Aha-Effekt um so größer ausfällt. Das Sortiment wird stetig ausgeweitet und die Anzahl treuer Kunden wächst mit. Das hervorragende grafische Team und der Vertrieb arbeiten seit vielen Jahren Hand in Hand.

Prints & Sprüche: Tolle Prints verführen zum Schreiben

Humor: Wie man‘s spricht

Karten als Kunden-Stopper

Rund 3.000 unterschiedliche Motive bietet die Marke, alle für den Handel auch Online bestellbar. Erhältlich in großen Stern-Displays, kleineren Rundständern oder auch kleineren Kalender-Displays. „Wir freuen uns, dass auch immer mehr Konzept-Stores oder Möbler unsere Karten mit aufnehmen. Sie sind ein Aushängeschild für den Laden und ein Stopper für die Kunden“, erklärt Thierhoff. Am liebsten verkauft sie größere Einheiten, denn „Cityproducts“ legt viel Wert auf ein harmonisches, ganzheitliches Konzept: Ob witzige Sprüche, opulente Flower-Power-Motive mit edler Goldverzierung und liebevollen Details, nette Geburtstagsgrüße oder auch Happy Day-Serien, das Sortiment ist extrem vielseitig. Alle Produkte werden in Deutschland gefertigt und sind sehr hochwertig. Thierhoff hat keinerlei Bedenken, dass Papier ein Auslaufmodell sei, denn auch die Jugend schreibe oder kaufe Postkarten, erwerbe Notizbücher und sei ein großer Fan haptischer Papierprodukte.
Auch mit den neuen, schön gestalteten Kalendern ist die Chefin zurecht sehr zufrieden. Und alles gelesen? Dann wäre das die richtige Karten-Wahl: „ibinschdoizaufdi“.
www.cityproducts.de

Postkarten im Polaroid-Stil mit witzigen Zeichnungen

Zurück zur Übersicht "Themen & Trends"