Outdoor

Freiluftwohnraum

Der Trend zur Verbindung von drinnen und draußen beim Wohnen hält an. Manches Mal weiß man gar nicht mehr, ob man gerade innen oder außen ist. Immer mehr Naturelemente finden ihren Weg in die Wohnungen und das Outdoor-Design gleicht sich immer mehr Indoor an.

Outdoor-Wohnzimmer bei Cane-Line

Das Leben draußen in Kontakt mit der Natur wird immer mehr Menschen wichtig. Viele verbinden damit Entspannung und Erholung. Kein Wunder, dass die Nachfrage nach Kleingärten in den Städten steigt und eine Terrasse oder zumindest ein Balkon für immer mehr Menschen bei der Wohnungswahl ein wesentliches Kriterium ist.

Lümmelplatz

Balkon und Terrasse werden von vielen vor allem zum Erholen, Entspannen und Abschalten genutzt. Da ist das Herumlümmeln auf Loungebags, wie die von Proflax, genau das Richtige. Der Bezug aus Baumwollsatin hat einen angenehmen Griff und seidigen Glanz; dank der Teflon-Ausrüstung sind diese Loungebags auch outdoor geeignet, dauerhaft farbecht, atmungsaktiv, wasser- und schmutzabweisend sowie schimmelresistent. Da die verwendete Füllung mit Polystyrol-Kügelchen auch noch extrem leicht ist, sind diese XL-Lümmelkissen kinderleicht zu tragen, so dass die ganze Familie immer dort relaxen kann, wo es gerade am Schönsten ist.

Luftig leicht

Garten-Lounge-Möbel haben schon länger eine Optik, die stark an unsere Wohnzimmer erinnern und auch genauso gemütlich sind. Nachdem sie lange eckig, kantig und recht Raum nehmend waren, kommen nun auch viele runde Nest-artige Formen daher und auch die Größe wird deutlich Platz sparender. Sesselartige niedrige Stühle zeigen eine gemütliche Polsterung, die wir von Indoor-Sesseln kennen. Bei „Roll“ von Kettal bildet ein schlichtes Aluminiumgestell den Rahmen für die Polster, die bei diesem Stuhl die Hauptrolle spielen. Anstelle einer normalen Rückenlehne gibt es hier zwei separate Polsterrollen, die durch farbenfrohe Stoffstreifen am Gestell befestigt werden, welche für die Aufbewahrung der Polster im Winterhalbjahr ganz einfach abgenommen werden können. Die Sitzauflage verfügt über einen Bezug aus halbtransparentem Mikrofaserstoff.
Auffallend bei Esstisch-Garnituren ist, dass sich auch diese in ihrer Formensprache deutlich zierlicher und kleiner zeigen. Filigrane Metallgestelle bekommen nur gerne offen gewebte Sitzflächen, so dass die Gesamtkomposition luftig und leicht wirkt. Solche Möbel wirken auch auf kleinem Raum lässig und unbeschwert.

Schwingend - Bei Dedon kann man mit „SwingMe“ schaukelnd auf dem Balkon entspannen

Klein und fein

Nicht jeder hat einen Garten oder eine große Terrasse. Immer mehr Menschen wohnen in Städten mit kleinen Balkonen und auch sie suchen nach Lösungen, um es sich draußen schön und gemütlich zu machen. Hier zählt jeder Quadratmeter und der will gut genutzt sein. So hat Weißhäupl mit der Serie „Balcony“ eine Welt selbst für die kleinste Terrasse und den schmalsten Balkon heraus gebracht ganz nach dem Credo: „Wenn es mal etwas enger zugeht, heißt das noch lange nicht, dass man deshalb auch bei Qualität, Komfort und Stil Abstriche machen muss.“ So sind die Stühle einfach stapelbar und trotz ihrer filigranen Erscheinung sehr robust. Der Klapp-Tisch ist beidseitig klappbar und samt Edelstahlgestell unkompliziert verstaubar, wenn er mal nicht gebraucht werden sollte. Und das Ganze gibt es in frischen Farben, damit man es auch ohne Blumenmeer drum herum fröhlich gemütlich hat. Und auch auf das gemütliche, entspannte Wippen in einem Schaukelstuhl muss man auch auf einem kleinen Balkon nicht mehr verzichten, denn auch hier werden filigranere, weniger sperrige Lösungen angeboten, wie zum Beispiel der Rocking Chair aus der Serie „Click“ von Moue.

Die oversized Loungebags mit Digitaldruck von Proflax laden zum Entspannen und Träumen ein

Outdoor-Teppiche erhöhen die Gemütlichkeit. Von Cane-Line

myBalconia hat sich sogar exklusiv auf Balkone, Dachterrassen und kleine Gärten spezialisiert und bietet dafür ein umfangreiches Sortiment an stylischen, wetterfesten Funktionsmöbeln und Accessoires an.

Bodenschätze

Der Teppich feiert seit ein paar Jahren sein Comeback in Wohnräumen. Gerade in Bereichen, in denen wir es gerne gemütlich haben möchten, wie im Wohnzimmer bei der Couch, erhöht so ein bisschen Textil unter den Füßen sofort die Behaglichkeit. Zudem strukturieren Teppiche ganz ausgezeichnet Flächen, so dass man auch bei offener Wohnraumgestaltung sofort die verschiedenen Zonen wie Essen, Lümmeln ... wahrnimmt. Von daher ist es nicht verwunderlich, dass auch immer mehr Teppiche für Outdoor angeboten werden. Denn auch auf Terrasse oder Balkon wird die Wohnlichkeit durch ein Stück Teppich wesentlich erhöht und nicht mehr ganz so schöne Böden können damit auch einfach kaschiert werden.

Lichtblicke

Da wir uns im Sommer gerne lange draußen aufhalten, wenn der Abend schon lange hereingebrochen ist, ist Beleuchtung ein wichtiges Thema. Immer mehr Leuchten finden dabei ihren Weg nach draußen, die im Design einer Steh- oder Tischleuchte drinnen gleichen. „Agata“ von MyYour ist die moderne Neuinterpretation des Urtyps der klassischen Stehlampe. Durch ihre beachtliche Größe von 180 cm Höhe ist sie nicht nur Beleuchtung, sondern auch ein beeindruckendes Dekoobjekt. Ganz praktisch kommt das „Loft LED-Light“ von Elho daher, das wie eine Tischleuchte anmutet, die in einem Blumentopf sitzt. Aber auch ein bisschen Glamour schadet Outdoor nicht. Fatboy hat deswegen mit „Rockcoco“ den ersten Outdoor-Kronleuchter der Welt entwickelt. Er ist nicht nur wasserfest und mit neuester Technologie ausgestattet, sondern auch noch besonders benutzerfreundlich. Mit der überformatigen Fernbedienung entfällt das lästige Aufstehen zum Dimmen des Lichts, wenn man gerade so schön am Entspannen ist. Hier kann man sich einfach zurück lehnen, entspannen und das besondere Klassik-trifft-Gegenwart-Gefühl genießen.

„Agata“ von MyYour ist Leuchte und Dekoobjekt in einem

Stimmungsmacher - Mit dem „FireGlobe“ von Eva Solo erzeugt man einfach eine Lagerfeuer-Stimmung

Lagerfeuer-Atmosphäre

Nichts ist stimmungsvoller als am offenen Feuer zu sitzen, den züngelnden Flammen im Dunkeln zuzuschauen und die archaische Wärme am abkühlenden Abend zu spüren. Die neue dekorative Feuerschale „FireGlobe“ von Eva Solo ermöglichst es, ein solches Lagerfeuer direkt auf der Terrasse oder im Garten zu entzünden. Die ästhetische, schräg sitzende Halbkugelform dient als Windschutz und vor dem matt schwarzen Gusseisen der Schale werden die goldenen Flammen aufs Schönste hervorgehoben und sorgen so für eine gemütliche Atmosphäre. Darüber hinaus lässt sich „FireGlobe“ dank der oben angebrachten Grifföffnung im Garten oder auf der Terrasse problemlos versetzen – durchdachtes, hochwertiges dänisches Design.

Stilvoll Grillen

Sommerzeit ist Grillzeit. Und wer sagt, dass man bei der liebsten Sommerbeschäftigung vieler Deutscher auf exklusives Design verzichten muss? Mit dem „Wave“ BBQ Grillset von Philippi bestehend aus Messer, Gabel, Zange und Wender, alles in komfortablen Längen von 34 bis 38 Zentimeter, steht man(n) auf jeden Fall stilsicher am Grill. Das Set ist spülmaschinenfest und erholt sich nach seinem Einsatz in einem stylischen schwarzen Holzkoffer bis zur nächsten Grillrunde. Und auch die gesunde Ernährung kommt beim Grillen nicht mehr zu kurz. In den feuerfesten Formen aus Hartporzellan von Pillivuyt lassen sich Fisch, Fleisch oder vegetarische Gerichte indirekt grillen – also im Kugelgrill mit Deckel. Nach dem Grillen entfällt das lästige Auskratzen, denn nach kurzem Einweichen lassen sich die Formen einfach säubern. Zudem lässt sich das Grillgut in der Form auch schick und stilecht servieren. 

Urban-Look

Nicht nur im Innen-Wohnraum, sondern auch draußen machen sich coole Materialien breit, die einen rauen Industrielook-Charme verbreiten. Faserleichtbeton entwickelt sich zum Renner im Möbeldesign indoor wie outdoor. So bekommt man bei Jan Kurtz aus diesem Werkstoff Esstische und Bänke, aber auch Hocker und Beistelltische. Der dänische Gartenspezialist PLUS A/S zeigt mit seiner Kollektion „Urban“ eine Garnitur aus feuerverzinktem Stahl und druckimprägnierten Holzplanken in Schwarz oder Grau-Braun. Die Rollen sind dabei nicht nur praktisch, sondern verstärken die Industriestyle-Note des Designs. Vor allem in Verbindung mit viel grüner Natur bringen solche Möbel und Accessoires einen ganz interessanten modernen Kontrast.
Eines der Hauptanliegen ist es, Outdoor-Oasen der Erholung und Entspannung zu kreieren. Diese gehen heute über einen Liegestuhl mit Auflage hinaus. Zeigen Sie Outdoor-Wohnwelten, die möglichst abgerundet alle Elemente vom Boden über Möbel und Beleuchtung bis hin zu den Accessoires zeigen. Das ist nicht nur einladender, sondern verführt den Endverbraucher auch dazu, mehr Produkte zusammen zu kaufen.
TRENDagentur Gabriela Kaiser,
www.TRENDagentur.de

Planken in schwarz auf einem Rahmen aus feuerverzinktem Stahl wirken modern urban. Von Plus A/S

Zurück zur Übersicht "Themen & Trends"