Happy Living

Pastellig bunt mit kräftigen Farben

Die Einrichtung wirkt hier ein bisschen wie heile Welt, wie durch die rosa-rote Brille geschaut. Einhörner springen über Regenbögen und Flamingos treffen auf Blumen und Herzen. Wir reden hier nicht vom Kinderzimmer. Es geht um eine erwachsene Wohnwelt, in der wir uns fallen lassen können, vor uns hin träumen, geborgen fühlen – ein bisschen wie in Kindertagen.

Partytime - Happy living ist pastellig bunt mit ein paar kräftigen Farben. Von Overbeck and Friends

Warum sollen nicht auch Erwachsene träumen und sich mit Dingen umgeben dürfen, die bunt und niedlich sind? Das wärmt das Herz. In einer Zeit, in der wir uns viel in technischen und virtuellen Welten bewegen, werden Emotionen in der realen Welt umso wichtiger. Die oftmals negativen Nachrichten machen dem einen oder anderen teils Angst – da bietet das eigene Zuhause ein geschütztes Refugium, in dem man sich rundum geborgen fühlen kann.

Liebliche Farben

Dass himmlisches Hellblau, zartes Mintgrün und romantisches Rosa glücklich machen, davon ist die Firma Kare überzeugt. Auch die Christmas Trend Group setzt beim Frühjahr ganz auf Pastell mit dem Thema „Good vibes only“, einer Welt so bunt wie Bonbons und so weich wie Zuckerwatte. Zu den zarten Pastellen lassen sich aber auch gut etwas kräftigere Farben kombinieren, wie man zum Beispiel bei den Produkten von Overbeck and Friends sieht. Da gesellen sich zu Rosa, Mint und zartem Grün ein Pink, Koralle und Türkis. Auch das emotionale Rotspektrum von Rosa über Pink zu Rot auf unschuldig weißem Grund sieht man hier gerne.

Softe Formen

Nicht nur die Farben sind hier weich und lieblich. Auch die Formensprache der Produkte zeigt sich hier gerne geschwungen, gerundet und soft. So sieht das Sitzelement der Kollektion Meadow, die Tord Boontje für Moroso entworfen hat, fast wie eine Wolke aus, auf der man Platz nehmen oder sich lümmeln kann. Darauf gedruckt sind Gräser und Wiesenblumen in Pink, Rot und zartem Grau auf frischem Weiß. Die Rosa Kommode von Kare ist zwar kantig aber weich geschwungen mit Vintage-Touch. Bei den Homeaccessoires und Leuchten darf es gerne ein niedlicher Eyecatcher sein. Wie wäre es von daher mit einem mintfarbenen Boxer als Leuchtenfuß? Die Rabbit Lamp Tischleuchte und die Horse Lamp Stehleuchte von Moooi sorgten ja bereits vor über zehn Jahren für Furore in der Designwelt. Auch andere Tiere sind angesagt – allen voran der Flamingo in seinem leuchtenden Rotton. Wir befinden uns zur Zeit in einem 80er Jahre Revival und da gehört der Flamingo, der uns an Miami Vice beziehungsweise Miami Beach erinnert, ganz einfach dazu.

Liebhaberstücke - Eine romantische rosa Kommode und eine mintfarbene Boxer-Leuchte zeigt Kare

Elegante Langbeiner - Von Hand bedruckte Porzellanteller mit liebevoll gezeichneten Flamingos von der niederländischen Firma Myrte

Flamingo-Mania

Der Flamingo ist so angesagt, dass es ihn quasi überall gibt. Auch die niederländische Designerin Myrte de Zeeuw, die es liebt, Vögel zu malen, zeigt deswegen auf ihren Porzellantellern Flamingos. Ihre Illustrationen werden in limitierter Anzahl von Hand in den Niederlanden auf die Teller gedruckt. Da die Teller spülmaschinengeeignet sind, sind sie nicht nur ein Hingucker an der Wand, sondern auch auf dem Tisch. Dass sich der Flamingo auch als Motiv auf Kissen und Servietten ganz ausgezeichnet macht, zeigt zum Beispiel IHR. Natürlich können wir uns auch unterwegs mit seiner Anmut schmücken, denn selbstverständlich gibt es auch Taschen und sogar
Lunchboxen mit seinem Antlitz wie bei Sunnylife. Und nicht nur als Druckmotiv, sondern auch figurativ macht der Flamingo buchstäblich eine gute Figur. So gibt es ihn als dekoratives Element zum Hinstellen, als Lichterkette und auch als aufblasbares Objekt, das nur für ins Wasser eigentlich zu schade ist, und von daher auch gerne auf Balkon und Terrasse als Blickfang einziehen darf.

Ganz schön aufgeblasen - Der aufblasbare Flamingo ist ein cooles 80er-Jahre Dekoelement auf Balkon und Terrasse

Alles Meins - Die Produkte mit Einhorn-Druck von Personello kann man sich sogar personalisieren lassen

Niedliches Fabelwesen

Auf den letzten Messen war ein zweites Tier unübersehbar überall vertreten – das Einhorn. Das Fabelwesen in Form eines Pferdes mit einem geraden Horn auf der Stirnmitte, wurde früher eher als wild und kräftig dargestellt. Spätestens seit dem ersten Minion-Film „Ich – Einfach unverbesserlich“, der 2010 erschien, zeigte sich das Einhorn aber von seiner kuschelig weiß-rosa Seite mit goldenem Horn. Seitdem hat das Fabelwesen vor allem über die sozialen Kanäle, wie Instagram und Pinterest, seinen weltweiten Siegeszug angetreten. Gerne zeigt es sich dabei umgeben von rosa Wolken, buntem Regenbogen und funkelndem Glitzerstaub und sogar der Einhorn-Pups wird als süße Leckerei angeboten. Wie stark dieser Trend ist, zeigte sich, als Rittersport Ende letzten Jahres eine Einhorn-Edition als neue Schokoladen-Sorte herausbrachte, die innerhalb kürzester Zeit ausverkauft war. Und der Trend ist noch nicht vorbei. Wir finden das gehörnte niedlich Pferd nun auf Kissen, Tassen, Dosen, Kosmetikprodukten und vielem mehr. Mit einem Einhorn holen wir uns ein bisschen was Magisches in unsere Alltagswelt und erfreuen uns daran wie kleine unschuldige Kinder.

Herzlicher Kaffeetisch

Auch Herzen sind nicht mehr nur zum Valentins- und Muttertag ein wichtiges Motiv. Auch sonst steigt die Beliebtheit von Herzmotiven und -mustern. Bei Instagram und Youtube sind mit den Fingern geformte Herzen auf Fotos und in Filmen quasi schon Standard und auch sonst wird immer öfter gerne buchstäblich Herz gezeigt. So hat auch Hutschenreuther sich mit der Kollektion Hearts dem Herzen angenommen und zeigt sechs Motivwelten rund um das Herz. Mal ländlich mit Hirschen, mal zart mit Vögeln, im Stickerei-Look oder etwas plakativer gestaltet, laden die Muster in frühlingshaftem Rosé, hübschem Grün oder in sommerlichen Rot- und Blautönen zu einem fröhlichen Herz-Mix auf dem Tisch ein. Neben Henkelbechern, Schalen und Tellern runden Accessoires wie Tischlichter, Schalen, Dosen und Servietten das Bild für eine gelungene Tischdeko ab. Auch ppd möchte mit seinen Aquarell-Herzen, Blumen und Punkten, die man fröhlich miteinander kombinieren kann, gute Laune auf dem Tisch verbreiten.

Herzige Kombi - Hutschenreuther setzt mit der Kollektion Hearts auf Muster-Mix

Bei Birkmann bekommt man alles, um sein Gebäck in zuckersüße Träume zu verwandeln

Zuckersüß

Wahrscheinlich als Gegenbewegung zur gesunden Ernährungswelle darf es auf der anderen Seite für viele gerne wieder etwas üppiger und süßer beim Essen zugehen. Da laden pastellfarbene Macarons, mit Buttercreme verzierte Muffins und Kekse mit Fondant und Herzmotiven zur leckeren Nachmittagssünde ein, die auch optisch einen überaus süßen Genuss darstellen. Die Firma Birkmann bietet dafür das ganze Equipment an; von niedlichen Cupcake-Papierförmchen über Reliefformen für Fondant, Spritztüllen, Zuckerherzen bis hin zu Ausstechformen für alle nur erdenklichen Motive – Creative Baking macht nämlich auch happy und das Auge isst ja bekanntlich mit. Ganz wunderbar passen dazu die Servietten von Paper+Design, auf denen in Pastelltönen süße Muffins, Zuckerherzen und Zuckerketten schon mal Appetit auf die süßen Leckereien machen. Die Zuckerketten-Leuchte von der Candy Company aus Leipzig rundet das zuckersüße Bild ab. Die Leuchte besteht aus aufgefädelten, lackierten Holzperlen in pastelligen Farbtönen und einem weißen, schlichten Schirm, der innen mit türkisem Stoff bespannt ist. Inspiration für diese Leuchte ist die Zuckerkette am Gummiband zum Abbeißen, wie man sie aus Kindertagen kennt. Lecker Süßes macht ja bekanntlich auch happy.

Happy words

Das Thema „Wording“ also Produkte mit Worten und Sprüchen ist im Interior noch immer angesagt; im Fashion-Bereich wird das Thema sogar gerade besonders stark mit sogenannten Statement-Shirts. Und natürlich findet man rund um das Thema „Happy“ da Einiges. Von der Tasse, die einem einen „Happy Day“ wünscht, der Aufbewahrungsdose, die anzeigt, dass dies „Our Happy Place“ ist, über den „Be happy“ Artprint bis zum Banner mit Aufschrift „This is my happy place“. Und damit man auch unterwegs immer gut gelaunt ist kann man zum Beispiel die kleinen perlenbestickten Täschchen mit Botschaften, wie „Happy“, „Smile“ und „Love“ von Hoff Interieur dabei haben. Sollte die Stimmung sinken, dann einfach auf die hübschen Wegbegleiter schauen.

Das Leben ist manches Mal anstrengend und schwer genug. Mit Happy Living Produkten bringt man eine rosa-rote Unbeschwertheit und träumerische Leichtigkeit in das Zuhause. Von daher: Happy Living, sei willkommen!
TRENDagentur Gabriela Kaiser,
www.TRENDagentur.de

Zum Glück - Der Banner vom Dekofieber-Shop ist zu beziehen über Dawanda

Zurück zur Übersicht "Themen & Trends"