ZWEI MAGAZINE - EINE WELT

Die Alltagspoeten

Wohnambiente

Mit dem neuen Führungsteam bei Räder stehen die Zeichen seit dem Jahr 2013 klar auf Erfolg: Neue Kollektionen mit durchgängig eigener, charmanter Handschrift und die Erschließung neuer Zielgruppen und Märkte sorgten in den ersten beiden Jahren für zweistellige Umsatzzuwächse.

Magische Momente: Jedes Produkt von Räder erzählt eine eigene kleine Geschichte und zaubert ein Lächeln in die Gesichter der Kunden

Seit fast einem halben Jahrhundert verzaubert Räder seine Kunden mit innovativen Geschenkartikeln und Wohnaccessoires. Wer kennt sie nicht, die kleinen Engelbegleiter und Himmlischen Schwestern. Doch das Sortiment geht weit über die bekannten Produkte hinaus. Dreimal im Jahr sorgen neue Räder-Kollektionen mit je circa 300 charmanten Neuheiten für Abwechslung in den Regalen des Fachhandels. 100 Prozent eigenes Design, traditionelle Fertigungstechniken und natürliche Materialien wie Papier, Porzellan, Holz, Glas, Beton, Textilien, Metall oder Capiz machen die Produkte einzigartig – und das Unternehmen Räder zu einem verlässlichen Inspirationspartner für den Handel.

Erneuerung

Das gilt heute mehr denn je und erst recht nach dem Einstieg der komplett neuen Führungsriege im Jahr 2013. Diese setzt sich neben Kathrin Völker (Geschäftsführung) – die unter anderem auch als Geschäftsführerin bei Fink Living und als geschäftsführende Gesellschafterin bei Media Markt in Düsseldorf tätig war – aus Marco Kaselofsky (Kaufmännischer Leiter), Mari-Lisa Richter (Leitung Design Department) und Nicola Hoffmann (Vertriebs,- und Exportleitung) zusammen.

Mit zielgerichteten Maßnahmen und Veränderungen rüstet das Führungsteam das Unternehmen konsequent für die Herausforderungen des modernen Marktes. Nach einer Zielgruppendefinition wurden detaillierte Markt- und Zielgruppenanalysen vorgenommen und die entsprechenden Unternehmensstratgien entwickelt. Neben einer starken Messepräsenz auf 14 Messen in Europa und einer umfangreichen Pressearbeit werden jetzt beispielsweise auch Social Media Kanäle bespielt, um Räder verstärkt als Marke am Markt sichtbar zu machen. Zudem erhielten alle Kollektionen durchgängig eine neue, ganz eigene Handschrift, Restposten und Lagerbestände wurden konsequent abgebaut.
Neu hinzugekommen ist die Kollektion Zuhause, die kuschelige Heimtextilien, formschöne Vasen, stimmungsvolle Leuchten und Windlichter und sinnliche Wohnaccessoires beinhaltet. Mit dieser und den fünf weiteren Kollektionen Freiluft, Poesie et Table, Paper & Poetry, Lieblinge und Herzstücke empfiehlt sich Räder – neben den klassischen Kunden wie Buchhandel, Geschenkboutiquen und GPK-Fachgeschäften – jetzt auch als Publikumsmagnet für den Möbelhandel oder als attraktives Zusatzsortiment im Gartenfachmarkt beziehungsweise bei Floristen.

 

Das Möbelhaus Finke schafft mit dem neuen Räder-Sortiment positive Einkaufserlebnisse

Die Räder-Inszenierung im Gartencenter Mauk in Balingen ist ein gelungenes Beispiel für emotionale Kundenansprache

Sortimentskompetenz

Das Möbel- und Einrichtungshaus Finke macht es in seinen Filialen in Hamm und in Elxleben auf jeweils 25 Quadratmetern vor, ebenso das Gartencenter Mauk in Balingen. Oberursel und Lauffen: In enger Kooperation mit Räder wurden individuell auf die Verkaufsräume abgestimmte Flächen mit hochwertigen Warenträgern ausgestattet und die strategische Erstbestückung dann von Visual Merchandise Mitarbeitern aus dem Hause Räder vorgenommen. Spezielle Schulungen der Mitarbeiter in den Partner-Unternehmen garantieren in der darauffolgenden Zeit eine attraktive Inszenierung der Ware und eine kompetente Beratung der Kunden vor Ort.

Poesie auf Erfolgskurs

Doch eine neue Geschäftsführung allein kann nur die Richtung angeben. Hinter der Umsetzung der neuen Pläne und Konzepte steht ein Team von über 60 motivierten Mitarbeitern, von denen allein 15 die Kunden individuell im Außendienst betreuen. Weiterhin gehören seit drei Jahren auch Exportmitarbeiter zum Team, denn zu diesem Zeitpunkt startete das internationale Geschäft – heute liefern die Design-Macher bereits in 40 Länder weltweit, unter anderem nach Japan, Neuseeland und verschiedene Länder Europas. Diese Entwicklung ist ein eindrucksvoller Beleg für den Erfolg des neu eingeschlagenen Weges. Zudem stieg laut Unternehmensangaben in den Jahren 2013 bis 2015 der Umsatz kontinuierlich im zweistelligen Bereich.
www.raeder.de

Zurück zur Übersicht "Themen & Trends"