ZWEI MAGAZINE - EINE WELT

EK Passion Stars

Alle EK-Mitglieder geehrt

Ehrung für leidenschaftliche Krisenmanager: In der Krise ist alles anders. So hat sich die Jury des EK Passion Stars entschieden, im Jahr 2020 allen EK-Mitgliedern den Passion Star zu verleihen. Die Unternehmen haben eindrucksvoll gezeigt, wie man auch in Zeiten von Corona mit einem hohen Maß an Kreativität bestehen kann.

Kreativ: Ob Hygiene, Abstand oder neue Lieferformen. Der Handel hat mobil gemacht

Seit 2010 ehrt die EK/servicegroup angeschlossene Unternehmerinnen und Unternehmer, die sich durch besonders leidenschaftliches Engagement im Handel auszeichnen. Der jährlich verliehene „EK Passion Star“ hat sich dabei zu einem der begehrtesten Awards im Einzelhandel entwickelt. Vor dem Hintergrund der Corona-Lage gab es 2020 allerdings weder ein übliches Auswahlverfahren noch ein „normales“ Ergebnis.
„Aufgeben gilt nicht: Nach dieser Devise stemmt sich der Einzelhandel von Anfang an gegen die Krise. Die Leidenschaft und Kreativität, die dabei nicht nur im Lockdown immer wieder aufs Neue an den Tag gelegt wird, sind beeindruckend. Mit großem persönlichen und fachlichen Einsatz hat sich die EK Händlergemeinschaft im In- und Ausland stationär und digital viele neue Sympathien bei den Kunden erworben“, erklärt Claudia Wasser, Chefredakteurin von Trend and Style/Kitchen Trend aus dem Göller Verlag und neue Vorsitzende der Passion Star Jury.
Aus diesen Gründen hat sich das unabhängige Gremium aus Wissenschaft, Handel, Wirtschaft und Medien anlässlich des 10. Jubiläums des EK Passion Stars für den Verzicht auf das übliche Bewerbungsverfahren entschieden und ein Zeichen für die gesamte Branche gesetzt: „In diesem Jahr haben alle Händler einen Passion Star für den leidenschaftlichen Kampf um den Fortbestand ihrer Unternehmen und des Einzelhandels insgesamt verdient“, so Claudia Wasser stellvertretend für ihre Jury-Kollegin und -Kollegen.

Engagiert: Trotz erschwerter Bedingungen haben viele Händler nach vorne geschaut und spannende Ideen entwickelt

Wechsel im Jury-Vorsitz

2020 war nicht nur die Auswahlprozedur für die Passion Star-Gewinner eine andere. Auch eine lange Ära ging zu Ende: Dr. Michael Peters, Jury-Vorsitzender von Anfang an, hat das Gremium verlassen und den Platz frei gemacht für seine Nachfolgerin Dr. Claudia Wasser. Die offizielle Verabschiedung des renommierten Handelsexperten Dr. Peters, u.nter anderem ehemaliger Geschäftsführer der Messe Frankfurt GmbH, Unternehmensberater und Vorstandsmitglied des German Design Council, erfolgte bereits im Rahmen der Preisverleihung des EK Passion Stars 2019. 
Dabei wurde Michael Peters für sein Wirken in der Jury unter anderem vom EK Vorstandsvorsitzenden Franz-Josef Hasebrink geehrt: „Mit Ihrem kreativen, unkonventionellen Geist und einem Elan, der wahrlich inspirierend ist, waren Sie eine treibende Kraft bei der Weiterentwicklung des Passion Stars. Dieser Award hat sich auch deshalb zu einer anerkannten Branchen-Auszeichnung entwickelt, deren Strahlkraft weit über die Grenzen der EK Händlergemeinschaft hinausreicht.“

Neue Jury-Zusammensetzung

Die neue Vorsitzende, die bereits seit einigen Jahren zur Passion Star Jury zählt, konnte mit der Übernahme ihres Ehrenamtes auch gleich zwei neue Mitglieder in der international besetzten Runde begrüßen. Mit dabei sind jetzt Johanna Graef (Gebr. Graef/Elektro) und Gerd Oliver Seidensticker (Seidensticker/Fashion).
Die sechsköpfige Jury setzt sich damit wie folgt zusammen: Martin Eras (Geschäftsführer Barnhouse Naturprodukte, Mühldorf am Inn), Johanna Graef-Krengel (Vertriebsleiterin Graef, Arnsberg), Klaus Schmelzeisen (Geschäftsführer Brandlands, Montabaur), Gerd Oliver Seidensticker (Geschäftsführer Seidensticker, Bielefeld) und Dr. Claudia Wasser (Chefredakteurin Trend&Style, KitchenTrend, Göller Verlag, Baden-Baden),
„Wir freuen uns alle auf weitere spannende Aufgaben und hoffen gleichzeitig, dass wir bald in die Normalität zurückkehren und wieder die gewohnten Maßstäbe bei der Preisverleihung anlegen können“, schaut Claudia Wasser nach vorn. Und das sind weniger außergewöhnliche Fähigkeiten des Corona-Krisenmanagements als vielmehr Aspekte wie emotionale Wirkung, Nachhaltigkeit, Qualität, Unternehmenskultur, Einzigartigkeit, Glaubwürdigkeit und Lebensart im Einzelhandel.
www.ek-servicegroup.de

Gewinner-Film

Die symbolische Preisverleihung erfolgte auf der EK Live im September 2020:

https://youtu.be/ULcTltMcmlA

Zurück zur Übersicht "Themen & Trends"