ZWEI MAGAZINE - EINE WELT

Wüsthof

Coole „Aufschneider“

Das in der siebten Generation geführte Familienunternehmen Wüsthof startet mit spannenden Neuheiten und einem digitalen Konzept in den Herbst. Wir sprachen auf der EK Live mit Martin Bieri, Global Vice President Sales & Product Development.

Die Wüsthof Classic Messerserie mit dem weißen Griff verleiht jeder Küche das besondere Extra

Sie sind inzwischen über ein Jahr an Bord und haben einiges bewegt. Läuft alles nach Plan?
Natürlich gibt es immer eine ganze Reihe an Herausforderungen. Aber ich denke, dass wir bei Wüsthof auf einem sehr guten Weg sind. Wir stellen hier in Bielefeld ein ganzes Spektrum an innovativen Produkten vor, haben an der Umweltfreundlichkeit unserer Verpackungen gearbeitet und gehen vertrieblich neue Wege.

Das hört sich spannend an. Lassen Sie uns doch direkt einen Blick auf die neuen Messer werfen.
Gerne! Bevor wir auf die Neuheiten genauer eingehen, möchte ich voranschicken, dass der Bereich „Cutting“ bei Wüsthof in fünf Bereiche – alle „Made in Solingen“ – unterteilt wird: Das Spektrum geht dabei vom einfachen Küchenmesser, über ungeschmiedete sowie geschmiedete Messer bis hin zur Limited Edition.
Im Preiseinstieg haben wir einfache Küchenmesser um die fünf Euro. Diese haben wir aktuell mit aufmerksamkeitsstarken, frischen Farben herausgebracht. Dass diese Messer sofort ins Auge fallen, ist uns ganz wichtig. Denn wir platzieren sie als spontanen Mitnahmeartikel nicht nur im Fachhandel, sondern auch in den Obst- und Gemüseabteilungen des Lebensmitteleinzelhandels. Wir sind fest davon überzeugt, dass diese Impulskäufe den Weg zur Marke öffnen. Denn wer einmal erfahren hat, wie gut ein Wüsthof Messer schneidet, wird sich ein Upgrade wünschen und damit zu einem interessanten Kunden für alle Vertriebskanäle, aber insbesondere den Fachhandel.

Was erwartet also die Kunden, die gerade angebissen haben oder bereits Wüsthof Fans sind?
Für den designorientierten Food-Fan haben wir in der geschmiedeten Serie Classic ein Messer mit weißem Griff entwickelt. Und wem die Frage auf der Zunge liegen sollte: Ja, die Griffe sind farbresistent, selbst bei roter Beete. Analog des Logo Facelift von Classic, gibt es eine moderne Logoätzung auf der Klinge, und der Wüsthof Dreizack wurde in den Griff integriert.
Für alle, die offen für Neues sind, für die Technik wichtig und Funktionalität unabdingbar sind, gibt es die neue Serie „Performer“. Die ultraharte, Diamond-like-Carbon (DLC) beschichtete Klinge gleitet präzise durch Weiches wie Hartes – dank Lotus-Effekt nahezu reibungslos. Sie ist extrem unempfindlich gegen Kratzer, da die diamantähnliche Beschichtung die Oberflächenhärte des Wüsthof Stahls von 58 Grad auf einzigartige 104 Grad Rockwell erhöht. Ein überdimensionales Dreizack-Logo im Anschnitt auf der Klinge unterstreicht die Dynamik. Dabei garantiert die Antirutsch-Wabenstruktur des Hexagon Power Grips eine extreme Kontrolle.

Ein echtes Highlight! Lässt sich das denn überhaupt noch toppen?
Natürlich, denn jetzt kommen wir zu der limitierten Serie Aeon mit einer ultraharten, mit diamantähnlichem Kohlenstoff beschichteten Klinge und einem Griff aus jahrtausendalter Mooreiche – mit Echtheitszertifikat. Nachdem die ersten beiden Messer der Serie mit einer Auflage von 1.500 Exemplaren bereits ausverkauft sind, haben wir ein drittes Messer aufgelegt: Aeon Santoku. Auch dieses bemerkenswerte Messer, was wirklich für die Ewigkeit gemacht wurde, gibt es nur 1.500 mal. Ein echtes Masterpiece für alle Menschen mit hohem Anspruch an Design, technische Ausstattung und Qualität. Ein Hauch von Luxus!

Interview zu Corona-Zeiten: Martin Bieri, Global Vice President Sales & Product Development bei Wüsthof mit Messer-Maske

Von dem neuen Aeon Santoku Messer gibt es nur 1.500 Exemplare

Die Messerserie Performer überzeugt mit Hexagon Power Grip

Das sind einige Neuheiten für den Herbst!
Ja, Sie spielen sicherlich darauf an, dass der Handel sich ein bisschen daran gewöhnt hat, dass wir die Neuheiten auf den Frühjahrsmessen launchen. Aber wir haben unsere Strategie geändert. Wir werden jedes Jahr rund 20 Prozent an neuen Produkten auf den Markt bringen und diese dann vorstellen, wenn sie fertig sind.

Welche Möglichkeiten hat dann der Handel, sich außerhalb der Messen über die Neuheiten zu informieren?
Wir haben eine B2B Academy ins Leben gerufen. Hier handelt es sich um ein digitales Format, das den Handel informieren und eine Brücke zum Kunden schlagen soll. Wir geben dort nicht nur spannende Einblicke ins Unternehmen, sondern vermitteln auch Trainings- und Motivationstools sowie Wissen rund um die Wüsthof Messerserien und Schneidlösungen – und das in acht Sprachen. Aber ich kann hier viel erzählen, schauen Sie doch einfach rein.

Herzlichen Dank Herr Bieri für das Gespräch und weiterhin viel Erfolg.
www.wusthof.com

Zurück zur Übersicht "Themen & Trends"