ZWEI MAGAZINE - EINE WELT

Farbe bekennen

...bringt Farbe ins Spiel!

Küchengeräte entwickeln sich zu farbenfrohen Designikonen, die nicht nur perfekt funktionieren, sondern zudem intensive Farben ins Spiel bringen. Als Eyecatcher nehmen diese Küchenhelfer in den offenen Regalen einen selbstbewussten Platz ein. Da Küche und Wohnen immer stärker miteinander verschmelzen, werden auch in der Küche farbige Akzente gesetzt.

Die kultige Bright-Colour Kollektion von Price & Kensington (Vertrieb über Profino)

Dabei geht es sowohl Ton in Ton zu als auch peppig bunt. „Bunt ist meine Lieblingsfarbe“, soll schon der berühmte Bauhaus-Architekt Walter Gropius gesagt haben. Zwar liegen bei den Küchenmöbeln und den Fronten derzeit matte Oberflächen und dunkle Farben vorne, dafür sind die Geräte umso farbenfroher. Von knallig bis dezent ist alles erlaubt, und die meisten Hersteller bieten eine wirklich breite Farb-Palette. Ob pinkfarbener Wasserkocher, ein Mixer in Mint oder der Toaster in Tiefseeblau: In der Küche heißt es Farbe bekennen! Bei Geschirr zeichnete sich schon eine Weile die Freude an schönen Farben ab, und das Tafelservice in Weiß gehört bereits länger der Vergangenheit ein. Der Trend geht auch beim Porzellan hin zu Farbe, seien es kräftige Blau oder Rot-Töne, seien es zarte, feine Pastellfarben oder sanfte Erdtöne, helles Beige bis Eierschalen, die Angebotsvielfalt ist groß. Nicht nur das Servive ist farbig, sogar einzelne Teller haben mehrere Farben, Farbverläufe oder wellenförmige, bunte Farbstreifen.

Selbst ist der Koch

Gerade in Zeiten der Pandemie verbringen die Menschen wieder mehr Zeit Zuhause und in der Küche. Mehl war schneller ausverkauft als Toilettenpapier. Es wird gebacken, gekocht und eingemacht was das Zeug hält. Küchenmaschinen, Stabmixer und Kaffeemaschinen wurden vermehrt gekauft. Die Marke De’Longhi konnte beispielsweise ein Umsatzplus von 30 Prozent im ersten Halbjahr verzeichnen und ist gemeinsam mit Kennwood und Braun auf dem besten Weg, die guten Zahlen weiter auszubauen. Neue Küchenmaschinen, die viele verschiedenen Fähigkeiten haben, die sowohl warmhalten als auch eine Waage in der Rührschüssel integrieren (Kennwood) beflügeln den Markt. Diese Maschinen helfen beim Backen, egal ob Brot oder Kuchen, dank programmierter Vorauswahl wird nach Knopfdruck direkt der richtige Teig entsprechend gerührt oder geknetet.
Laut Prognose von statista.de wird der Markt von Küchengeräten in den nächsten fünf Jahren um 4,7 Prozent wachsen. Der Umsatz beträgt in diesem Jahr knapp 1,5 Millionen Euro. Kein Wunder, dass die Kunden sich gerne von smarten Küchenmaschinen helfen lassen, denn sie können nicht nur viel, sie sehen auch schick aus und bringen tolle Farbtupfer in die zunehmend offenen Wohnküchen, die mit grifflosen Fronten glänzen. Ob Theke, Bartresen oder Kochinsel, die Küche selbst wird zum Designobjekt.
Und da wählt der Kunde gerne ganz individuell die passende Farbe zu seinen Räumlichkeiten. Bis hin zu den Messern, die mit farbigen Griffen punkten (Wüsthof) oder den Teekannen von Profino, dem verspielten Geschirr von Friesland oder eben der coolen Siebträgermaschine von De’Longhi.

Bambus-Schüsseln von albert L. (punkt) gibt es in 20 verschiedenen Farben / Farbenfroh, nützlich und natürlich: Aveva Design aus Schweden

Colorful

Speisen werden vermehrt wieder selbst zubereitet, nicht nur wenn Restaurants wegen Corona geschlossen bleiben oder zu Hotspots werden, sondern auch um sich selbst gesund und nach den jeweiligen Vorlieben zu ernähren. Das bleibt ein großer Trend und bekommt deutlich Zuwachs. Und wer kocht, braucht das passende Equipment. Zunehmend sind die Küchengeräte in wirklich tollen, ansprechenden Trendfarben gehalten. Manche gestalten die Küche Ton in Ton, andere auch ganz fröhlich bunt. Längst ist nicht mehr alles nur weiß oder Edelstahl. Neben den Pantone Trendfarben kommen teilweise die Landesfarben der Hersteller oder auch die aus der Mode angesagten Trendfarben auf die Geräte. Angesagte Wellness-Trendfarben, die Ruhe und Zen ausstrahlen, sind ebenfalls beliebt.

 

Ob Grün, Meeresblau oder tiefes Lila: Das Geschirr von Bitz hat Charakter / Die Artisan Küchenmaschine von KitchenAid in „Matcha“, einem entspannenden Grün, bringt Zen in die Küche

Der Schlauch des Grohe Essence Hahn ist aus leicht zu reinigendem Silikon und in vielen Farben / „Pomegranate“ heißt diese Farbe des Isolierbechers von Eva Solo / Peppige und funktionale Pfannen: die Volcano Mini line von Spring / Das Geschirr der dänischen Marke Bungalow zeigt Leuchtkraft

Die Espresso-Siebträgermaschine La Specialista von De’Longhi jetzt in edlem Rot

Ein Spiel mit Farben

Die eigenen vier Wände werden zum Rückzugsort im stressigen Alltag. Manche wählen daher auch warme Erdtöne, sanftes Braun und weiches Rot oder gedeckte Pastell-Nuancen. Auch kühle Blau-Töne, die an das Farbspiel des Meeres erinnern, bringen eine frische Brise ins Haus und können die Räume zurückhaltend-dezent wirken lassen. Der Cappuccino-Becher wird so zum dekorativen Einzelstück, das farbliche Akzente setzt. Gerade mit Geschirr oder Küchentüchern und Tischdecken lassen sich problemlos jahreszeitlich die Farbtupfer wechseln. Ausgefallene Farben sorgen für Aufmerksamkeit, lassen den Alltag nicht ganz so grau erscheinen. Gerade im Winter haben die Menschen zunehmend Bedürfnis nach frischen Farben. Und was in der Mode geht, ist auch in der Küche längst erlaubt: Color-Blocking heißt die Devise, bei der sowohl Grün mit Pink oder Rot mit Gelb als auch mit Blau gemixt werden kann. Im Trend liegt, was gefällt, seien es Komplementärfarben, Ton in Ton, elegante Farbnuancen oder eine grelle Mischung. Jeder, wie es ihm beliebt, heißt die Devise. Da dürfen die Farben ruhigen Gewissens auch gemischt werden. Schon Johann Wolfgang von Goethe wusste: „Die Erfahrung lehrt uns, dass einzelne Farben besondere Gemütsstimmungen geben.“ In diesem Sinne: lassen Sie Farbe in die Küche und gestalten auch gerne den POS wild und bunt!

Die vielfältigen Klebefolien oder Tischdecken von Hornschuch (dc-fix) passen perfekt / Die Marrakesh Salzdose von Totallybamboo bringt Orientfeeling in die Küche / Magu setzt bei „Natur-Design“ auf drei neue Farben: Terra, Stone und Pink Cherry / Ottolenghi bietet innovative, raffinierte Gerichte mit Wow-Effekt und ganz viel buntem Gemüse / Mit dem neuen Dekor „Fantasia“ kommt bei Friesland Porzellan Farbe ins Spiel

Zurück zur Übersicht "Themen & Trends"